Arbeitgeber

alea2009
alea2009
29.11.2008 | 8 Antworten
Bin in der 31. Woche ..
Mein Problem ist dass mein Arbeitgeber mir seit 2, 5 Monaten mein Gehalt nicht ausbezahlt hat, da die Firma drum kämpft INsolvenz anzumelden oder nicht.. Ich kann ABER LANGSAM NICHT MEHR AUF DAS gELD VERZICHTEN !
Was ist das beste zu tun in meiner Situation? Anwalt oder ?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
erstmal zur Gewerkschaft, die schauen nach nem Anwalt,
dann geht das vor´s Arbeitsgericht!! Das ist das einfachste. Bist du rechtschutzversichert?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.11.2008
7 Antwort
Anwalt
Bei uns in Österreich gibt es die Arbeiterkammer, die einem da rechtlich hilft, natürlich kostet das nichts. Ich denke, dass es bei Euch Deutschland auch soetwas gibt, oder? Meiner Freundin gings damals auch so, sie hatte übrigends sofort das Recht, nicht mehr zur Arbeit gehen zu müssen. Wer kein Geld bekommt, braucht auch nicht arbeiten. Je länger Du arbeiten gehst und desto mehr Geld geht Dir durch die Lappen. An Deiner Stelle hätte ich mich zur Sicherheit schon lange mal krank schreiben lassen. Erkundige Dich DRINGEND! LG und Alles Gute!
Tornado
Tornado | 30.11.2008
6 Antwort
Du mußt
was unternehmen! Das Arbeitsamt zahlt für 3 Monate Konkurausfallsgeld an die Arbeitnehmer. Schuldet Dir Dein Arbeitnehmer aber mehr als 3 Monatsgehälter, dann wirst Du das übrige Geld wahrscheinlich nicht bekommen. Normalerweise mußt Du Dich ans Arbeitsamt wenden. So viel ich weiß wird dann automatisch Insolvenz eingereicht, wenn Du 3 Monate nichts bekommen hast. Unter Umständen Zahlt Dir Dein Arbeitgeber auch den ausstehenden Verdienst, wenn Du im ankündigst, dass Du sonst zum Arbeitsamt gehst...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.11.2008
5 Antwort
ja
bei insolvenz gibts dann nix mehr, wahrscheinlich spekuliärt dein chef darauf. das mit kündigen ist gut, kriegst wenigstens alg bzw. mutterschaftsgeld und info von nem anwalt würde sicherlich nicht schaden
crispy1984
crispy1984 | 30.11.2008
4 Antwort
hi hi...
solln sie dir halt ein beschäftigungsverbot ausstellen... dann bekommst du bzv. dein arbeitgeber das geld von der Krankenkasse... als was Arbeitest du?? glg
twidi87
twidi87 | 30.11.2008
3 Antwort
der soll dich kündigen
dann bekommst du alg1... und wege den fehlenden gehalt musst du schauen.. entweder anwalt oder wenn der in insolvenz geht, siehts eh schlecht aus-leider... super weihnahctsfest-tust ir echt leid
Tequilla81
Tequilla81 | 30.11.2008
2 Antwort
würde
ich auch sagen! glaube allerdings, dass wenn deine firma insolvenz anmeldet, dann hast eh pech! die forderung belibt zwar bestehen, aber man kann einem nackigen nichts aus der tasche nehmen.. traurig, aber wahr!
Tana93
Tana93 | 29.11.2008
1 Antwort
Ja, natürlich ...
... das sollte gar keine Frage für Dich sein ... LG und viel Erfolg
Solo-Mami
Solo-Mami | 29.11.2008

ERFAHRE MEHR:

dringend! arbeitgeber zahlt keinen lohn
11.02.2012 | 14 Antworten
darf der arbeitgeber das?
30.01.2011 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading