Elternzeit?!

Isa_s
Isa_s
06.03.2018 | 31 Antworten
Hallo liebe Mamis,

Wer von euch kann mir seine Erfahrung mit der Elternzeit mitteilen? Wie lange habt ihr gemacht? Habt ihr zwischendrin auf 450 Euro gearbeitet oder wart ihr durchgehend daheim? Wie habt ihr das danach mit dem Wiedereinstieg in das Berufsleben gemacht? Ich freue mich auf eure Antworten:-)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

31 Antworten (neue Antworten zuerst)

31 Antwort
ich bin damals nach 1 Jahr Elternzeit wieder ans Arbeiten gegangen ...allerdings hatte ich meine Arbeitsstunden auf 30 % reduziert und konnte an den Wochenenden oder Nachtdienst arbeiten ....da war mein Mann da und für die Kindbetreuung zuständig....Wenn ich es rückgängig machen könnte , würde ich 2 Jahre zuhause bleiben , für unseren Sohn war es einfach zu früh...Fremdbetreuung bei Tagesmutter wäre keine Option gewesen....wenn der Mann Normalverdiener ist oder gut verdient und man nicht über den Verhältnissen lebt , ist das finanziell machbar...letztendlich müsst Ihr das selbst entscheiden , was für Euch machbar ist...
130608
130608 | 07.03.2018
30 Antwort
Zwei Kinder, je zwei Jahre Elternzeit, ohne Arbeit zwischendurch. Bin danach ganz normal wieder in meinen Job zurück, habe ja Festanstellung, von daher war das kein Thema ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 06.03.2018
29 Antwort
Verstehe es voll und ganz, wenn man muss. Manchmal geht’s nicht anders. Aber wenns zu vermeiden geht, halte ich auch nichts davon @Isa_s
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.03.2018
28 Antwort
@vonny1711 Ich seh wenig Sinn die Kinder so früh schon abzugeben. Aber auch das darf jeder für sich entscheiden
Isa_s
Isa_s | 06.03.2018
27 Antwort
Der macht keine, durch die Schichten, hat er aber viel Zeit mit ihr. Bin auch nicht so der Krabbelgruppen Typ :) @Isa_s
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.03.2018
26 Antwort
@vonny1711 Also der Berater meinte nur man kann 450 Euro arbeiten ohne irgendwelchen ein bußen zu machen. Da sonst das Geld anteilig angerechnet wird usw. Ich lass es mir auch auf ein Jahr auszahlen. Hat dein Mann eigentlich auch Eltern Zeit oder macht der keine?
Isa_s
Isa_s | 06.03.2018
25 Antwort
@vonny1711 Ja ich versteh dich da schon. Wenn es nicht geht geht es auch nicht. Wir hätten zwar ne krabbelgruppe für kleine aber ich will nicht das mein Kind vom fremden erzogen wird. Erst wenn es dann wirklich in den Kindergarten kann.
Isa_s
Isa_s | 06.03.2018
24 Antwort
Ok.. guter Plan! :) dachte es weiß zufällig jemand hier gerade. Hatte noch nie Geld vom Amt und weiß deshalb auch gar nichts darüber.. @Isa_s
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.03.2018
23 Antwort
@vonny1711 Vom Amt weiß ich nicht da kenn ich mich nicht aus. Ich hab halt noch die Möglichkeit in der Zeit wo mein Mann von zuhause aus arbeitet das ich dann da im familienbetrieb vorübergehend auf 450 Euro arbeiten könnte. Da wäre ich halt auch flexibel falls mein Mann doch nicht von zuhause aus arbeiten könnte.
Isa_s
Isa_s | 06.03.2018
22 Antwort
Ich nehme ja nur ein Jahr weil ich sonst ja auf zwei Jahre monatlich nur glaub 33% vom vorherigen Gehalt bekomme, damit kann ja keiner überleben. @Isa_s
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.03.2018
21 Antwort
Würde ich jetzt zum Beispiel drei Jahre elternzeit nehmen und mein Kind den ganzen Tag selbst betreuten drei Jahre lang. Mein Mann geht arbeiten und das Geld reicht nicht. Was krieg ich dann vom Amt? @Isa_s
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.03.2018
20 Antwort
@vonny1711 Das ist ja von Familie zu Familie immer unterschiedlich. Das kann ja auch jeder individuell entscheiden wie lang er macht. Bei mir im Freundeskreis machen fast alle nur 2 Jahre. Die lassen sich auch das Geld auf zwei Jahre auszahlen. Da meinte der Berater aber das ist eigentlich ziemlich sinnlos.
Isa_s
Isa_s | 06.03.2018
19 Antwort
Weiß nicht, Hartz 4 Sozialhilfe. Verdient ja nicht jeder Mann gut und kann die Familie allein ernähren @130608
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.03.2018
18 Antwort
@130608 Wir waren ja bei so einer Beratungsstelle und ab dem zweiten Jahr Elternzeit dürfte ich sogar auf 450 Euro Basis nebenbei arbeiten. Und in meiner Familie gibt es ja ein eigenes Unternehmen wo ich von den Arbeitszeiten mega flexibel wäre wenn ich arbeiten müsste. Aber ich seh da eher weniger Probleme. Da der Bund was Familie angeht echt mega mithilft. Is auch ganz praktisch. Und ich hab halt einfach sonst keinen der das Baby betreuen könnte wenn ich arbeiten müsste da ich nicht genau weiß wie flexibel die sind bei meinen Arbeitszeiten. Meine Mutter arbeitet selbst noch und meine Schwiegermutter pflegt meinen Schwiegervater und da muss ich ihr das Baby nicht unbedingt auch noch aufhalsen
Isa_s
Isa_s | 06.03.2018
17 Antwort
was soll man bekommen ? wenn Dein Mann gut verdient , wird Euch das Geld - vielleicht mit etwas Einschränkung - sicher ausreichen...
130608
130608 | 06.03.2018
16 Antwort
@vonny1711 Wie meinst du das?
Isa_s
Isa_s | 06.03.2018
15 Antwort
Was bekommt man denn wenn man zwei - drei Jahre macht und es Geld nicht reicht ?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.03.2018
14 Antwort
Na super is doch toll @Isa_s
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.03.2018
13 Antwort
@dajana01neu Ok wir wollen dann schon auch noch ein zweites Kind aber ich mach die drei Jahre denke ich ganz. Weil man weiß ja nie wie es wieder klappt mit schwanger werden.
Isa_s
Isa_s | 06.03.2018
12 Antwort
Ich war ja immer schnell wieder schwanger...bei den Mädels hatte ich je ein Jahr, beim Junior 2...während der EZ vom Junior hab ich die Heilpraktiker-Ausbildung gemacht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.03.2018

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

ab wann genau Elternzeit?
24.01.2014 | 21 Antworten
ALG 1 nach elternzeit?
20.08.2013 | 12 Antworten
Hauskredit in Elternzeit möglich?
18.02.2013 | 11 Antworten
Krankschreibung in der Elternzeit
21.03.2012 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading