Welechen Beruf mit Kind?

jungeMutti93
jungeMutti93
19.09.2014 | 11 Antworten
Hallo leute,
mich würde mal interessieren was ihr als Mütter so arbeitet. Ich bin jetzt fast aus der Elternzeit raus. bin noch angestellt als ambulante Pflegerin, was mich eig wundert, da ich damals gemobbt wurde und als ich schwanger wurde, die mich kündigen wollten. war dann vor gericht und alles. Hab auch gewonnen. Jetzt wollen die mich weiter beschäftigen. ich kann aber psychisch dort nicht mehr arbeiten. das würde ich nicht schaffen. nicht nur wegen dem mobbing sondern auch weil der beruf an sich mich fertig macht. Wollte eig auch schon wechseln bin aber dann ungewollt schwanger geworden.So und mein freund arbeitet und ich habe auch sonst niemanden der auf mein klein aufpassen kann da ich von me8n eltern weiter weg wohne und die eltern von mein freund beide arbeiten. ivh bin 22 und habe eine Ausbildung in der pflege wo ich mich aber nicht wohl fühle. Also meine frage an euch. wie macht ihr das mit kind? was würdet ihr mir raten? würde natürlich auch gerne bei mein klein bleiben und die zeit mit ihm noch genießen solange er noch so klein ist und sich so schnell entwickelt. aber will auch nicht da stehen als würde ich nicht arbeiten wollen. denn das möchte ich schon. nur ist das alles nicht so einfach mit kind. möchte mein kind auch nicht zu fremden abschieben.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
ich bin gelernt grafikerin . meine karenz geht noch bis 10 november und dann brauch ich auch wieder nen job. aber ich werde warscheinlich umsatteln auf bürokauffrau da ich die kinder nur vormittags in die kita geben kann. bei uns hat der kita nur von 7 bis 13 uhr offen. als grafikerin ist es da schwer glaub ich das man was bekommt. Ausserdem kann man da sicher nicht pünktlich weg wenn noch was zur presse raus muss oder zur druckerei.......
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.09.2014
2 Antwort
ich bin nach meinen 2 kindern wieder recht schnell arbeiten gegangen .
ostkind
ostkind | 19.09.2014
3 Antwort
Ich arbeite in der verwaltung und bin nach einem jahr wieder arbeiten gegangen. 1 jahr hattwn mein mann & ich beide wechselschichten. Klappte alles super, auch fürs kind! Wir haben die zeit nach der arbeit viel intensiver mit unserem kind verbracht als manche es den ganzen tag nicht schaffen. Wenn du in dem beruf nicht glücklich bist, dann mache noch eine zweite Ausbildung. Noch hast du in den jungen Jahren die chance dazu und die kinderbetreuung bekommt man immer irgendwie hin wenn man möchte. Nützt ja nichts wenn du unglücklich in deinem beruf bist. Lg
melle2711
melle2711 | 19.09.2014
4 Antwort
ich arbeite als anästhesieschwester und habe gerade zum 1.7 einen neuen job angefangen. mein alter chef hat mir 20h/woche angeboten von 8-13 uhr mo-do. meine wie gehen in den kiga und krippe. konnte noch n betreuungszuschuss für kiga und krippe aushandeln. tja, raten ist schwierig. wie wärs als betreuungskraft in der ambulanten pflege oder tagespflege
SrSteffi
SrSteffi | 19.09.2014
5 Antwort
Ich wäre auch bereit noch eine Ausbildung zu machen. nur dann stell ich mir auch die frage in welchen Beruf. wie sind die Arbeitszeiten? funktioniert das mit kind und eig find ich dann immer nur berufe bei denen es mit kind nicht so leicht klappt. wegen arbeitszeit ind Betreuung und grade auch eine Ausbildung mit kind ohne große Möglichkeiten für Betreuung ist schwer. muss dazu sagen wohne in einem Dorf. denke in Städten ist es da wieder einfacher, da dort mehr angeboten wird
jungeMutti93
jungeMutti93 | 19.09.2014
6 Antwort
Ich habe 2 Kinder im Alter von 3 und 6 Jahren und arbeite 30 Stunden/Woche. Meine Arbeitszeit ist von 9 - 15 Uhr. Meine Kinder sind beide seit sie 13 bzw. 14 Monate sind in die Kita gegangen, von 7:30 bis 16:00 Uhr. Das klappt ganz gut bei uns, so kann ich auch noch Termine bei Ärzten, Ergotherapie, Vereine und und und wahrnehmen mit den Kindern. Ich arbeite in einem Computergeschäft als Programmierassistentin, reparieren, verkaufen und programmieren gehört zu meinen Aufgaben. Vor dem 2. Kind habe ich noch 40 Stunden/Woche gearbeitet , das ging nach dem 2. Kind nicht mehr, weil mein Mann einen neuen Job angenommen hat, der andere Arbeitszeiten für ihn bedeutete und somit nicht mehr unter uns beiden abgestimmt war.
Antje71
Antje71 | 19.09.2014
7 Antwort
Ich bin gelernte polymechanikerin. Kann den beruf durch die kids leider nicht ausüben. Ich arbeite seit zwei jahren bei mcdonalds, meist am wochenende. Da schaut dann mein mann oder meine mutter
fluketwo
fluketwo | 19.09.2014
8 Antwort
ich arbeite nicht mehr in meinem gelernten beruf. bekomme da einfach keine halbtagsstelle und kinderbetreuung gibts bei uns nichts außer kiga von halb 8 bis 13:15. als meine mädels noch kleiner waren und ich noch in meinem alten job angestellt war fand ichs ziemlich schwierig die kinder zu betreuuen und gleichzeitig arbeiten zu gehen. war immer hundemüde demnach, sofern ich keine gute betreuungsmöglichkeit habe, würde ich arbeit und kind gleichzeitig laufen lassen arbeite derzeit von zuhause aus im it-bereich und stundenweise bei einem bekannten auf dem hof ich bin derzeit am gucken ob ich noch eine 2te ausbildung machen kann, bzw. einen 2ten schulabschluss nachholen. raten kann ich dir eigentlich nur: wenn du die möglichkeit hast dich umschulen zu lassen, dann machs. selbst wenn du dann doch wieder in deinen alten beruf zurück gehst so lohnt sich so eine umschulung alle male
DASM
DASM | 20.09.2014
9 Antwort
Ich bin Krankenpflege Helferin. Als meine Töchter noch klein waren hatte ich überhaupt kein Problem wieder in meinen Beruf einzusteigen. Das war vor 14 Jahren. Jetzt war ich 3 Jahre zu Hause und möchte wieder in die Pflege, Arbeitgeber finden wäre kein Problem, im Gegenteil. Nur die Zeit in der ich arbeiten kann ist nicht flexibel genug.
Sabi77
Sabi77 | 20.09.2014
10 Antwort
Allgemein lassen sich Büro Jobs ohne Tagesgeschäft gut mit normalen Kiga Zeiten vereinbaren. Du kannst ja auch erst mal einen Mini Job machen um mal zu schauen, ob dir sowas überhaupt liegt. Wenn du am PC arbeiten kannst, gibt es da viele Möglichkeiten.
Tine2904
Tine2904 | 20.09.2014
11 Antwort
ich bin bin bürokauffrau und arbeite nach wie vor als Buchhalterin...sogar noch in dem betrieb in dem ich damals ausgebildet wurde, nur seit drei jahren unter einem andere Chef ne pause hatte ich da zwischendurch..als ich die 3 Lehrjahre rum hatte, konnte man mich leider nich übernehmen seinerzeit..mir bot sich dann die Gelegenheit mich quasi direkt im anschluss selbstständig zu machen, was ich dann auch tat..das machte ich aber nur 1 jahr, da ich kurz nach aufnahme der selbstständigkeit schwanger geworden bin...und allein um kosten zu sparen während der elternzeit, in der ich mir die kosten nich hätte leisten können solange das Gewerbe noch bestand, meldete ich es 3 Wochen vor Geburt ab und war dann zuhause während der selbstständigkeit, wurde meine Ausbilderin in meinem Lehrbetrieb verhaltensbedingt gekündigt und war quasi von einen aufn anderen tag weg..deren Tätigkeit übernahm ich dann als sie weg..sprich nebenbei zur selbstständigkeit und auch während des einen elternzeitjahres von juli 08 bis juli 09..im August 09 konnte ich dann auf Teilzeit wieder fest in meinen Ausbildungsbetrieb zurück und püppi ging seitdem in den kindergarten, was super klappte und ich bin nach wie vor dort, auch seit die Firma aufgekauft wurde und unter anderer Leitung steht..wir wurden alle übernommen und es hat sich bis auf die Firmierung und den Chef nix verändert für uns ich arbeite mo-fr von 7:30 bis 14:30..sprich von kurz nach 7 bis ca. 15 Uhr war mausi in der Kita und jetzt auch so im hort...und es klappt super..mein Chef is auch sehr kulant wenns mal darum geht etwas früher zu gehen, was ich mir dann nich von den stunden abziehen muss..das mach ich dann wett, wenn der werkstattleiter mal auf Schulung is und ich von mir aus, ohne das mich jemand bitten muss, bis zur schließzeit um 16uhr da bleibe und mich dementsprechend vorher kümmere, wer mausi abholt...rechtzeitg geplant, kann das dann auch mein mann machen, der aufgrund seiner Freiberuflichkeit lange Arbeitszeiten hat und nich ma eben spontan früher gehen kann...früh genug angesagt geht's aber..ansonsten find sich notfalls einer, der einspringt und sie für 1-2std am nachmittag nimmt, bis ich dann schluss habe..aber das sind eben ausnahmen und nich die regel..ansonsten hab ich 14:30 Feierabend, Wochenende frei und alles und was anderes wollte ich auch nich und rückblickend betrachtet bin ich froh, sowas gelernt zu haben..eben nix mit schicht und Rennereien wegen kindern später, die dann beaufsichtigt werden müssen usw...grade auch weil mein mann so unregelm und lange Arbeitszeiten hat, die es nich mal eben so ermöglichen, spontan die kurze abzuholen und aufzupassen, weil ich mal länger arbeite ansonsten hab ich noch Nebenjobs als zuverdienst, bei denen ich aber mein eigener herr und flexibel bin und zu denen ich notfalls auch mausi mitnehmen kann, was gar kein Problem is
gina87
gina87 | 20.09.2014

ERFAHRE MEHR:

Familienfreundliche berufe
01.10.2012 | 13 Antworten
Als was arbeitet ihr?
09.08.2012 | 20 Antworten
Umzug in ein anderes Bundesland
09.04.2012 | 22 Antworten
Aufgaben und Gehalt einer Schreibkraft
09.02.2012 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading