⎯ Wir lieben Familie ⎯

Elternzeit, wie dem Chef sagen und wie ist es mim Urlaub?

MausiIn
MausiIn
30.01.2013 | 16 Antworten
Hallo, mein Mann arbeitet im Service und sieht seine Kids nur am Wochenende. jetzt will er ab Ende April 4Monate in Elternzeit gehen. heute hat ihn der Chef auf die Urlaubsplanung angesprochen. wisst ihr wie es ist mit dem Urlaub? behält man die 30Tage oder werden pro Monat 2, 5Tage abgezogen?
und wie würdet ihr es dem Chef sagen? er meinte heute er hat ne Op nächste Woche und fällt für 5-6Wochen aus. soll mein Mann es noch diese Woche sagen, was ja dann mehr wie 6Wochen vorher sind, oder wenn der Chef wieder kommt? bzw ist sein Abteilungsleiter/Chef vom Service
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Wenn dein Mann in Elternezit ist werden ihm für die Monate die Urlaubstage abgezogen. Das nä ist, der Arbeitgeber muß ja der Elternzeit zustimmen. Ich glaube die muß man sogar noch vor der Geburt beantragen . Da bin ich mir aber nich so 100 % sicher .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.01.2013
2 Antwort
Dein Mann muss den Antrag auf Elternzeit spätestens 7 Wochen vor Beginn schriftlich bei seinem Arebitgeber abgeben. Sein Urlaubsanspruch reduziert sich dann um die Elternzeit. Eine Frage hab ich noch an dich: Ihr wisst aber schon, das wenn dein Mann 4 Monate in Elternzeit geht, sich deine Elternzeit um 2 Monate verringert. Denn als verheiratete Eltern habt ihr Anspruch auf 14 Monate Elternzeit bei 100% Elterngeld?
Antje71
Antje71 | 30.01.2013
3 Antwort
@mama-pucki ich hab von einer gehört dass der Mann nen halbes Jahr vorher den Chef drüber informiert hat und er hat ihn dann gekündigt. und im Antrag hab ich gelesen spätestens 6wochen vor der Elternzeit muss man bescheid geben. dann besteht auvh keine Kündigungsgefahr. wobei ich das eher in dem Fall nicht denke, da es sowieso mangelt ;)
MausiIn
MausiIn | 30.01.2013
4 Antwort
@Antje71 ich bin “leider“ sowieso zuhause. da brauch ich ja keine Elternzeit zu nehmen . wäre gerne arbeiten gegangen, aber er sagt ich soll lieber mit den Kids zuhause bleiben.
MausiIn
MausiIn | 30.01.2013
5 Antwort
Wie bei der Frau auch 7 Wochen vorher Bescheid geben, dann greift nämlich erst der Kündigungsschutz für den Mann! War bei meinem auch so! Urlaub wird entsprechend reduziert. Kann man im Elterngeldgesetz nachlesen, wie genau.
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 30.01.2013
6 Antwort
@MausiIn Anzuzeigen ist eine Elternzeit 7 Wochen vor der Inanspruchnahme schriftlich mit dem genauen Zeitraum. Für jeden vollen Kalendermonat wird ihm Urlaub abgezogen. Verwehren kann der Arbeitgeber die Elternzeit in den ersten 3 Lebensjahren nicht. § 15 elternzeitgesetz
Chrisiebabe
Chrisiebabe | 30.01.2013
7 Antwort
er sollte es genau 7 Wochen vorher machen, denn sonst kann der Chef ihn aus irgendeinem Grund kündigen . die Uralubstage pro Monat werden abgezogen
JonahElia
JonahElia | 30.01.2013
8 Antwort
Das Problem ist leider, dass bei vielen Arbeitgebern es nicht angekommen ist, dass Männer das gesetzlich auch dürfen und stellen sich dann stur . Also lieber laange vorher beim Chef antesten und ihn langsam drauf vorbereiten, als 6 Wochen vorher mit der Tür ins Haus fallen. Is ja auch dem Chef gegenüber unfair - wo soll der so schnell Ersatz herkriegen??
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.01.2013
9 Antwort
@MausiIn Aber du hast doch trotzdem einen Antrag auf Elternzeit / Elterngeld gestellt, oder? Wenn ja, dann dürft ihr zusammen trotzdem nur die 14 Monate Elternzeit haben. Auch wenn du sowieso zu Hause bist, bekommst du ja im Moment Elterngeld und hast einen Antrag darauf abgegeben und einen Zeitraum für deine Elternzeit eingetragen.
Antje71
Antje71 | 30.01.2013
10 Antwort
@Chrisiebabe Verwehren dürfen sie es nicht - machen es aber trotzdem .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.01.2013
11 Antwort
@mama-pucki Hä? Ich denke er hat es noch nicht angesprochen?!
Chrisiebabe
Chrisiebabe | 30.01.2013
12 Antwort
@Antje71 ja wir haben zusammen die 14Monate. also ich in dem Fall dann 10Monate, aber bei mir ist es ja nicht so wichtig vom Zeitraum her ;)
MausiIn
MausiIn | 30.01.2013
13 Antwort
@mama-pucki . aber es besteht dann kein Kündigungsschutz . das Risiko würde ich nicht eingehen
JonahElia
JonahElia | 30.01.2013
14 Antwort
@mama-pucki Das Problem ist aber, dass der Kündigungsschutz erst ab 7 Wochen vorher in Kraft tritt. Die Mutter hat durch den Kündigungsschutz im Mutterschutz da mehr Vorlaufzeit. Bereitest Mann den AG schon vorher schonend darauf vor, kann er mit Kündigung vorab reagieren . Mein Mann hat seinen Antrag damals taggenau abgegeben .
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 30.01.2013
15 Antwort
Einmalig kann man mittlerweile den Antrag auf Elternzeit ändern. Auch du musst ihn dann ändern, bekommst ja dann 2 Monate weniger Elterngeld , da dein Mann ja dann auch 4 Monate nimmt . Dir allein stehen ja nur 12 Monate zu. Nimmt dein Mann auch Elternzeit, sind es insgesamt 14 Monate, die bei euch aber dann nach dem 10. Lebensmonat ausgezahlt sind.
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 30.01.2013
16 Antwort
Aber das war ja nicht die Frage .
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 30.01.2013

ERFAHRE MEHR:

Chef zahlt keinen Lohn was tun?
20.10.2011 | 9 Antworten
Dem Chef sagen das ich schwanger bin
29.06.2011 | 15 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x