Nach Beschäftigungsverbot fragen

Origami
Origami
04.09.2012 | 9 Antworten
Also so was hab ich auch noch nicht erlebt. Letzte Woche hat ich ein Gespräch mit meiner Vorgesetzten (nicht Chefin!!!)Und sie hat mich nun gefragt was ich machen will bezüglich Kasse gehn...dh. ich bin jetzt noch im Verkauf weil mir die Kasse absolut nicht liegt! War letzte Woche mal für 2 Stunden drin u. das war Horror für mich, war triefnass u. Puls schnell, Herzrasen...war froh wie ich wieder raus konnte!!! Hatte eigentlich geplant ab spätestens Nov. in die Kassenabteilung zu gehn, da bin ich 23 SSW. Oder sogar schon Okt. je nachdem wies mir geht...Bauchumfang usw.!

Sie hat mir nun gesagt ich soll mich nicht von dort nach dort rumschubsen lassen...solle doch ab u. an krank machen! Oder sogar das Beschäftigungsverbot vorgeschlagen. Sie meinte unsere Kollegin aus dem Personalbüro wollte aber auch nochmal mit mir reden...sieht das wohl genauso!!!

Ehrlich gesagt gehts mir echt nicht gut in der Kasse, war bei der ersetn SSW auch ab dem 6 Monat zu Hause, hatte aber noch andere Gründe! Momentan gehts mir nicht so gut, bin seit ca. 6 Wochen dauererkältet u. es tut beim abhusten total weh!!! Wenns nä. Wo. immer noch so ist geh ich eh mal zum Hausarzt u. lass mich abhorchen! Die Nase ist auch zu u. Schädel drückt, aber die Woche ist Personal eh schon total eng besetzt!!! Hab das meinem Mann erzählt mit dem Vorschlag u. er meinte "mach das doch"! Sie meinte noch die Zeit komme nie wieder ich soll das ausnutzen!

Naja ich denk dann könnten sie schon Ersatz für mich einstellen wenn das mit dem Beschäftigungsverbot klappen würde. Ich weis nun nicht ob ich mal meiner Frauenärztin über die Sache reden sollte??? Auf Arbeit ist schon extrem Stress!!! Und man soll ja darüber...Sorgen...Stress usw. mit der Frauenärztin reden.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
@mama-pucki Das geht ja nich von der Chefin aus wenns nach ihr ginge wärs ihr wohl sogar lieber ich verzichte auf die 6 Wochen vorm GB-Termin! Empfehlen ja die aus der Personalabt. u. meine Vorgesetzte. Weis ja selber das das nich so einfach geht, werd jetzt eh erstmal mit meiner FÄ reden, denn soll ständig Überstunden machen, das darf ich ja eigentlich nicht mehr!!!
Origami
Origami | 05.09.2012
8 Antwort
Dann soll dein Arbeitgeber das Beschäftigungsverbot aussprechen - Frauenärzte machen das mittlerweile nur noch extrem selten. Ich wurde auch vom AG ins BV geschcikt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.09.2012
7 Antwort
Stress gibt es überall. Die Beschwerden, die hier vorliegen sind lächerlich und ich sehe absolut keinen Grund für ein BV. Bleib ein paar Tage zu Hause auf normalem Krankenschein und ruh dich aus
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.09.2012
6 Antwort
@SrSteffi ja kenn das ja , hab ich ihr auch gesagt das das nicht so einfach ist!!! Ich solle halt immer mal krank machen...mir sein halt schlecht...u. dann alles weitere! Aber der Typ Mensch bin ich eigentlich nicht. Bei meiner ersten SS hat ichs ab 6 Monat war aber auch nötig, mir gings sau schlecht, da hat meine FÄ gleich gegeben!
Origami
Origami | 04.09.2012
5 Antwort
ja, aber gleiche in grün. die fä wirds nur machen, wenns gesundheitlich gefährlich wird fürs kind. nur ne erkältung reicht da nicht aus. geh mal noch hausarzt und laß dich krank schreiben wegen der erkältung, ruh dich aus.
SrSteffi
SrSteffi | 04.09.2012
4 Antwort
das kann euer betriebsarzt ausstellen du bekommst dein gehalt weiter , die firma kann sich das dann von anderer stelle zurück holen hatte ich bei josephin damals ab der 9ssw durch den betriebsarzt bekommen bei den beiden anderen ss durfte ich so zu hause bleiben da 400 euro job nur verdiente ich so auch nix :(
pobatz
pobatz | 04.09.2012
3 Antwort
@SrSteffi Kommt nicht von der chefin, die dies mir vorschlägt ist sozusagen Ranghöher!
Origami
Origami | 04.09.2012
2 Antwort
wenn dein ag dich so daruaf drängt, dann soll doch der betriebarzt dir eins ausstellen. die fä macht das nur wenn gefährlich fürs kind wird.
SrSteffi
SrSteffi | 04.09.2012
1 Antwort
dann sprich mit deinem arzt u lass dir ein beschäftigungsverbot geben! ... vorallem wenn du solch beschwerden hast ... oder meld dich erstmal krank wg der erkältung u dann sprich mit deinem FA!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.09.2012

ERFAHRE MEHR:

Beschäftigungsverbot wegen Mobbing
09.12.2015 | 5 Antworten
Beschäftigungsverbot bei Erzieherinen?
30.04.2014 | 22 Antworten
Beschäftigungsverbot und Nebenjob!
31.10.2013 | 12 Antworten
Probezeit und Beschäftigungsverbot
22.08.2013 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading