Keine Ausbildung mit Kind- BITTE gebt mir Tipps

LeelouMaus06
LeelouMaus06
07.12.2011 | 11 Antworten
Hi, wollte nur mal fragen aslo ich wohne in Oschersleben und suche eine Ausbildung doch niemand gibt mir eine chance mit kind (wäre im Juni 2012 1 Jahr alt) kennt jemand das Problem vielleicht habt ihr ja Tipps oder Ratschläge!!! Würde mich freuen
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
naja mehr als sich bewerben kann man nich..man könnt sich ggf noch über sowas wie ne teilzeitausbildung schlau machen, gesetz dem fall sowas gibt es in der nähe oder ne überbetriebliche lehre...letzteres wäre dann zwar ggf ohne gehalt, aber immernoch besser als nichts
gina87
gina87 | 07.12.2011
2 Antwort
@gina87 Vielen Dank...ich werde es versuchen!!! :) schönen tag dir noch "kiss"
LeelouMaus06
LeelouMaus06 | 07.12.2011
3 Antwort
Hast du denn eine ganz-tägige Betreuung für das Kind? Wenn nicht, dann vergiss die Ausbildung.Denn lernen muss man auch noch. Teilzeitausbildungen sind extrem rar, versuche schon seit längerer Zeit eine zu bekommen. Habe zwar schon eine Ausbildung vor der ersten SS beendet, kann aber den Beruf gar nicht mehr ausüben
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.12.2011
4 Antwort
naja aber machen muss sie ja was...wenn sie älter und das kind größer und selbstständiger is, liegt es nachher ggf noch an ihrem alter das sie keiner nimmt... und es behauptet ja auch niemand das ne lehre mit kind n spaziergang is und das wir LeelouMaus06 auch wissen.. selbst wenn sie ne ganztagsbetreuung fürs kind hätte, ginge lernen auch nur am abend, da das kind ja schlecht 24std im kiga oder sonst wo betreut wird... bei 40std woche und berufsschule plus kind ginge es ggf auch gar nich anders das lernen auf den abend und die we zu beschränken, wenns kind schläft oder ma bei oma, opa etc pp is, gesetz dem fall die möglichkeit besteht.. und andere schafften und schaffens auch mit kind ne ausbildung anzufangen und durchzuziehen...is halt stressiger als ohne kind, aber machbar, wenn man denn will und das ganze konsequent durchzieht..
gina87
gina87 | 07.12.2011
5 Antwort
hmmmm ick kenn sowas nicht als mein Großer 6.Monate alt war habe ick meine Ausbildung begonnen der Große war denn bei einer Tagesmutti. meine Ausbildung war übertrieblich versuch´s doch mal dich dort zubewerben, hier bei uns suchen sie immer welche !!!
Memories
Memories | 07.12.2011
6 Antwort
Hallo. Ich habe jetzt im Sommer meine Ausbildung abgeschlossen, ich bin 26 und habe 2 Kinder. Im Jahr 2007 bekam ich die Möglichkeit am Projekt "JAMIA" teilzunehmen, welches von der Agentur für Arbeit ins Leben gerufen wurde für junge Mütter, die den Einstieg ins Berufsleben mit Kindern lernen sollen. Das ganze ging 1 Jahr. Mit kleiner Abschlussprüfung in Mathe, Deutsch und Sozialkunde und dann wurden wir in eine überbetriebliche Ausbildung bei einem Bildungszentrum vermittelt. Wir hatten in den 3 Jahren Praktika á 18 Wochen/Jahr. Informiere dich mal bei deiner AfA, ob sie so etwas in deiner Region anbieten oder dir Bildungsträger empfehlen können. Liebe Grüße
Seelenfluegel
Seelenfluegel | 07.12.2011
7 Antwort
@gina87 Wieso ohne Gehalt? Ich habe während der überbetrieblichen Ausbildung 310 Euro im 1., 325 Euro im 2. und 345 Euro im 3. Jahr an Ausbildungsgeld bekommen + Bab von der AfA.
Seelenfluegel
Seelenfluegel | 07.12.2011
8 Antwort
@Seelenfluegel hier läuft sowas aber nich immer über die Afa..für die biste hier azubi in überbetrieblicher ausbildung ohne gehalt und beziehst dann halt ergänzendes bzw volles hartz4 neben der ausbildung.. ne freundin meiner schwester hat sowas auch gemacht hier am überbetrieblichen ausbildungszentrum und ihr kumpel hat da auch gelernt und kein geld für bekommen
gina87
gina87 | 07.12.2011
9 Antwort
@gina87 Azubi ist Azubi und jedem steht ein Ausbildungsgehalt zu, egal ob betrieblich oder überbetrieblich. Und wenn es dafür kein Geld gibt, ist es auch keine seriöse Ausbildung...
Seelenfluegel
Seelenfluegel | 07.12.2011
10 Antwort
@Seelenfluegel die lernen da ganz normale berufe..kef-meachtroniker maler maurer, lackierer etc pp...ob seriös oder nich sei dahingestellt...das is schon n großes zentrum..dennoch is diese art der ausbildung hier zumindest, nich so gern gesehen bei den unternehmen, weil den azubis dort die praxis erfahrung aufm bau usw fehlt...die haben die praxis nur dort im zentrum und die berufsschule in nem anderen ort...und bei der praxis kriegen ne sache x als auftrag um fummeln da solange dran rum bis es fertig is...arbeiten unter zeitdruck wies oft üblich is, kennen die dort höchstens wenns um die prüfungsstücke geht..und das is schlichtweg zu wenig..zumal die meisten die hier in das zentrum kommen i.d.r. nich ohne grund nur dort ne chance zur ausbildung bekommen haben..die haben oft dermaßen schlechte schulabgangszeugnisse, dass sie keine chance in einer normalen firma gehabt hätten und grade so die ausbildung da packen
gina87
gina87 | 07.12.2011
11 Antwort
@gina87 das klärt aber nicht die Frage, warum sie kein Geld bekommen für ihre Ausbildung. Können das ja nicht davon abhängig machen wie gut oder schlecht jemand ist. Es ist eine Ausbildung wie jede andere und dafür steht jedem Azubi eine Bezahlung zu. Ist aber eigentlich auch egal, das wurde hier ja nicht gefragt. Es geht in dem Beitrag immer noch darum, was für Erfahrungen man mit Kind und Ausbildung gemacht hat. Also lass uns mal nicht weiter vom Thema abschweifen :)
Seelenfluegel
Seelenfluegel | 07.12.2011

ERFAHRE MEHR:

Ausbildung unterbrechen?
19.02.2016 | 19 Antworten
ausbildung ü 30 und bafög
22.09.2014 | 7 Antworten
Ausbildung trotz Schwangerschaft
25.10.2013 | 10 Antworten
Überforderung durch Ausbildung
04.11.2012 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading