Praktikum während der schwangerschaft?

Jaranea
Jaranea
05.12.2011 | 13 Antworten
Guten morgen ihr da draußen ;D,
Ich bin nun seit gut 2 Wochen in einem Praktikum in einem Tattoo und Piercing Studio. Das mag sich anfangs super cool usw anhören, jedoch ist das echt harte arbeit (puff). Ich bin mittlerweile in der 32ten SSW und langsam aber sicher bin ich es leid, jeden tag ne halbe stunde dort hinzufahren, dan erst mal ewig lang hinzulatschen um dan dort angemault zu werden, nonstop Desinfektionsmittel einzuatmen und Putzfrau zu spielen. Mein rücken und meine Gelenke sind so dermaßen im eimer (tempo).Teilweise wache ich nachts auf, weil meine Finger und Handgelenke so schlimm schmerzen. Nun meine Frage, ist es verwerflich, wen ich meine FA bitte mich vom Praktikum zu befreien? Da meine chefin leider zeitgleich auch meine schwester ist, hab ich da doch leichte gewissensbisse. Das praktikum hängt mit einer Maßnahme vom amt zusammen, die ich bereits seit anfang Juli mache. Ich möcht endlich zeit für mich und meine Kugel haben :( und mir nicht jeden Tag gedanken machen ob der Kerl der da grad Tattoowiert wird evt Hepa b und co hat und ich mich anstecken könnte usw.
Hoffe das war euch nun nicht allzu lange.
Danke schon mal für die antworten ;) eure bibi
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
naja gut, aber solche kunden hätte man auch im nicht schwangeren zustand, wo man sich dann genauso schnell anstecken kann...ich würde da eher mit deiner schwester reden und sie aufs mutterschutz hinweisen..dann soll sie dich halt anderwertig einsetzen wo du nur noch leichtere tätigkeiten zu verrichten hättest..und putzen musste zuhause auch.. wenn du eh kein geld vom amt beziehst und dort als arbeitssuchende reigstriert bist, frag mich was das ganze überhaupt soll...wenn du das praktikum nun sein lässt, hast du doch bzgl. des amts nichts zu befürchten in punkto sanktionen etc pp...
gina87
gina87 | 05.12.2011
12 Antwort
@ Antje71, nö ich beziehe kein Hartz, mein Mann geht arbeiten und ich mache das praktikum vom amt her, diese maßnahme dient lediglich dazu, laut amt, um die zahlen der arbeitslosen für diese zeit so weit wie möglich zu drücken. Ich bin keine Person, die lange rumnölt, oder sich vor arbeit drückt. Ganz gewiss nicht. Genauso wenig liege ich den anderen schwangeren Arbeitenden damen auf der tasche oder dergleichen. Und ganz gewiss will ich nicht, das mein Sohn zu früh geholt wird. Nur etwas putzen? das glaub ich eher weniger... Putzen ist noch das kleinere übel. Zum teil bin ich genauso für Nadeln und kleinkram zuständig, bei dem ein kleiner pieks reicht um sich anzustecken. So nett die Kunden teilweise sind, trotzdem möchte ich nich wissen was die teilsweise haben. Warum jetzt? weil wir erst vorgestern nen hepat kunden da hatten und mir das ganze doch etwas zu heikel wird.
Jaranea
Jaranea | 05.12.2011
11 Antwort
Also für mich sind das keine Gründe, sich von der Arbeit befreien zu lassen. Wenn du in einem richtigen Arbeitsverhältnis stehen würdest, ginge das auch nicht so ohne weiteres. Und sorry, aber du wirst bezahlt! Du bekommst doch Geld vom Amt, oder irre ich mich da? Das ist u.a. Geld von arbeitenden schwangeren Mamas, die teilweise ganz schön schwer in der Schwangerschaft arbeiten müssen. Du musst nur etwas putzen, und ob die Kunden irgendwelche Krankheiten haben, das hat dich doch vorher nicht so gestört . Warum jetzt erst? Außerdem sind es doch eh nur noch 2 Wochen, dann beginnt dein Mutterschutz. Mein Sohn war auch die ganze Zeit in BEL und hat sich nicht gedreht, aber mein Kaiserschnittermin war erst 2 Tage vor ET geplant, da ich auch auf Drehung gehofft habe und es so wollte. Also, es liegt auch an dir, du musst dein Kind nicht unnötig eher holen lassen.
Antje71
Antje71 | 05.12.2011
10 Antwort
Ganz ehrlich? Ich finde es nicht verwerflich, wenn Du Dir vom Arzt ein Ticket holst. Ich habe bis genau 6 Wochen vor ET gearbeitet, aber mir ging es gesundheitlich echt gut! Wenn Du Dich nicht fit fühlst und nachts keinen erholsamen Schlaf bekommst, weil Dir alles weh tut, dann ist das Grund genug. Geh zum Arzt und zwar ohne Gewissensbisse. Denn in erster Linie zählen Du und Dein Baby. Wenn Du es Deiner Schwester vernünftig erklärst, dann versteht sie es sicher. Allerdings würde ich dann Sachen wie "Ich bin es leid, ewig lang hinzulatschen" außen vor lassen und mich wirklich auf die Beschwerden beziehen. Alles Gute!
andrea251079
andrea251079 | 05.12.2011
9 Antwort
@ Jojolein, jo das mit drehen und co hab ich gelesen :). Soll auch sowas wie ne moxa oder moxi ach was weiß ich wie es heißt ^^, behandlung geben. Evt werd ich darüber nachdenken. Jedoch das drehen von außen soll laut dem artikel am besten in der klinik gemacht werden, da einige komplikationen auftreten können und falls dan was schief geht gleich notks gemacht werden muss usw usw. Ich möcht nicht das ihr mich falsch versteht, 2 wochen hab ich bisher durchgehalten was das Praktikum angeht, weil ich es ja auch zuende bringen wolte. Doch die Tattoo convetion letztes wochenende hat mir den rest gegeben :). Es gibt einige weitere dinge die mich dazu bewegen, die aber eher mit meiner Familie zu tun haben. Ach wen alles so einfach wäre >__
Jaranea
Jaranea | 05.12.2011
8 Antwort
*außerhalb
Jojolein
Jojolein | 05.12.2011
7 Antwort
Aso okay, aber ich würde dann echt länger abwarten , manche Kinder drehen sich noch in der 40. Ssw! Man kann das übrigens versuchen mit drehen auswendig des Bauches! Weiß ja nicht woher du kommst, in Deutschland machen das 6/7 Kliniken Aber trotzdem darf dein Arzt nich freistellen , Red mit deiner Schwester
Jojolein
Jojolein | 05.12.2011
6 Antwort
Nö kein wunschKS, wen möglich möchte ich meinen kleinen normal zur welt bringen, leider liegt er seid gut 5 monaten falsch. Wen der gnädige herr sich bis zum 15 dez nicht gedreht hat, muss ich laut meiner FA zum Vorstellen in die Klinik.
Jaranea
Jaranea | 05.12.2011
5 Antwort
Wenn das deine Schwester ist gehst du hin und sagst ihr das einfach! WKS?
Jojolein
Jojolein | 05.12.2011
4 Antwort
@ Jojolein ;D diese Damen die in der 34ten woche noch als servicekraft arbeiten, werden sicherlich auch bezahlt. Was bei mir nicht der fall ist :). Im grunde ist dieses Praktikum für die Katz, da ich danach für meinen kleinen da sein will. Evt hätte ich noch erwähnen müssen, das er etwas früher kommt, da ich demnächst für Kaiserschnitt im Kh vorstellig werden soll. lg bibi
Jaranea
Jaranea | 05.12.2011
3 Antwort
Sorry aber das sind doch keine gründe! Da hat jede Alleinerziehende mehr Gründe! Sie wird rein rechtlich keine Freistellung bekommenn
Jojolein
Jojolein | 05.12.2011
2 Antwort
@Jojolein Hää? Also wenn es gute Gründe gibt, diese Arbeit nicht mehr ausführen zu können, dann kannst du zu Hause bleiben. Hast doch schon ein paar Sachen gesagt, die würden mir schon reichen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.12.2011
1 Antwort
Sorry aber manche gehen in der 34. Ssw noch 10 Stunden als servicekrfat arbeiten .... Außerdem KANN er dich nicht von dem Praktikum befreien, weil es keinen Grund gibt! Du hast bald 6 Wochen Zeit , das reicht ;-)
Jojolein
Jojolein | 05.12.2011

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading