8 wochen new york?

ostkind
ostkind
16.10.2011 | 17 Antworten
hi mädels,

muß grad mal meien gedanken ordnen.

also ich hab ne 2, 5jährige tochter und bin nun wieder in der 8. woche schwanger. ich arbeite an meiner doktorarbeit an der uni und nu hat mein chef mir angeboten, für einen forschungsaufenthalt für 6-8 wochen nach new york zu gehen. nun bin ich natürlich hin und hergerissen. weil es wär schon ne megageile gelegenheit und auch mit blick auf zukunftsaussichten als wissenschaftler nicht zu verachten.

das eine problem ist, dass man das so organisieren müßte, dass ich spätestens in der 33.ssw wieder zurück bin (viele fluggesellschaften nehmen einen zwar bis zur 36.ssw mit, aber da will ich glaub ich nicht mehr durch die gegend fliegen).

das andere ist natürlich, wie ich das mit meiner maus mache. mein partner meint, er würde mit ihr hierbleiben wollen und sich sogar über die reine vater-kind-zeit freuen. die letzte woche könnten sie rüber kommen und wir könnten noch urlaub machen und dann zusammen zurück. aber 6-8 wochen sind schon verdammt lang. alternativ könnte ich das kind mitnehmen (inklusive dem kindermädchen, das wir hier inder abteilung haben, die schon öfters auf's kind aufpasst und auch ne gute freundin für uns geworden ist). die uni wär halt mitten in der bronx, also vllt nicht der ideale ort, wo man sein kind mit hinnehmen möchte. zum anderen könnte ich ohne kind den forschungsaufenthalt natürlich viel intensiver nutzen (ohne schlechtes gewissen auch nachts oder am we im labor stehen). und 6-8wochen ohne papa an einem fremden ort sind vllt für die maus fast schwieriger als die gleiche zeit ohne mama aber in ihrer gewohnten umgebung.

jaja, ich weiß, viele hier sind vollzeit-mütter und können sich nicht vorstellen, ihr kind auch nur über nacht wegzugeben. muß dazu sagen, dass mein partner und ich uns gleichermaßen um das kind kümmern (arbeiten beide meist bis um vier, abwechselnd darf einer länger arbeiten und der andere vergnügt sich mit dem kind auf dem spielplatz). ich hab also absolut keine bedenken, dass mein partner und meine maus nicht wunderbar die zeit alleine zurechtkommen würden. und abends könnte man ja via skype noch miteinander plaudern. aber es ist schon eine verdammt lange zeit und ich bin mir überhaupt nicht sicher, ob ich so lange ohne kind durchhalte.

war zufällig mal einer von euch in einer ähnlichen situation und kann von seinen erfahrungen erzählen?

danke fürs zuhören!

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Nein....
Ich war nicht in der selben Situation, aber ich würde die Chance auf JEDENFALL nutzen... hmmm... Und ich glaube ich würde mein Kind da lassen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.10.2011
2 Antwort
@janina2712
fürchte ich auch. na solange ich nicht als völlig bekloppt abgestempelt werde...
ostkind
ostkind | 16.10.2011
3 Antwort
ich würde die chance an deiner stelle auch nutzen!
die kriegst du vielleicht nie wieder! und solange deine kleine zu hause gut aufgehoben ist, ist doch alles primo :) sind die großeltern vielleicht auch noch in der nähe? das hiflt ihr dann sicher etwas mehr.. ich hab ne freundin die bis vor einer weile noch hier in meinem ort lebte wo der freund in der schweiz gearbeitet hat.. die haben sich oft monatelang net gesehen und immer geskypt.. auch mit dem kind.. ist zwar kein vergleich, aber ich wollte dir nur sagen das es auch geht. jetzt wohnen alle zusammen in der schweiz und ich bin hier ohne sie :
schneestern83
schneestern83 | 16.10.2011
4 Antwort
achso.. noch so als tipp
stell doch deine frage einfach am abend so gegen 20.15 uhr nochmal.. da sind viel mehr mamis online und du bekommst vielleicht auch noch mehr antworten die dir weiter helfen... lg und viel spaß in new york :)
schneestern83
schneestern83 | 16.10.2011
5 Antwort
@ostkind
Nein, das ist alles andere als bekloppt. Dein Kind ist ja gut versorgt!!!! Außerdem: Ich würde die Chance in deiner Situation auch sofort nutzen, denn es ist ja auch gut für deine
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.10.2011
6 Antwort
ich würde es nicht machen...
...chance hin oder her. du bist die mama und def. die erste wahl, wenn deine maus mal kränkelt oder einfach nur die nähe braucht. ich finde, sobald man ein kind hat, muss man in gewissen dingen zurück stecken. auch beruflich. versteh mich nicht falsch, ich bin eine berufstätige mutter und dies auch gern und bestimmt auch keine "glucke" aber es gibt halt sachen, die man des kindes wegen zurückstecken sollte. aber in der regel weiß man da ja voher....
Boah_Ey
Boah_Ey | 16.10.2011
7 Antwort
@schneestern83
danke, das macht mut. wollte bei nicht allzuviel verkehr hier im mw fragen da ich sorge hatte, dass viele die überlegung nicht verstehen können und ich dann gesteinigt werde....
ostkind
ostkind | 16.10.2011
8 Antwort
@Boah_Ey
das ist genau die andere seite meiner überlegung... aber wer sagt, dass papa das nicht auch meistern wird? verliert das kind hinterher die bindung zur mama?
ostkind
ostkind | 16.10.2011
9 Antwort
@ostkind
ja da hast du allerdings recht ;) ich drück dir die daumen das du vernünfige antworten bekommst :)
schneestern83
schneestern83 | 16.10.2011
10 Antwort
@ostkind
nein, dass denke ich nicht aber DU bist nunmal die mama und ich merke es in den spätschichtwochen extrem. da sehe ich mein kind nur früh 2 stunden. und nach der dritten spätchicht ist der kleine dann so anhänglich, dass man wirklich merkt, dass ihm die mama fehlt. und jetzt, als er eines nachmittags bauchweh hatte und auch gebrochen hatte, wollte er nur zu mama. egla ob papa oder oma da waren. ich hatte nur kurz mit der erzieherin tel und er wurde regelrecht panisch, als er erneut brechen musste und die mama nicht da war. das MUSS bei euch natürlich nicht so sein aber es kann. und ich denke, die kinderseele leidet dann. klingt bestimmt doof aber für mich ist es so. mein kleiner ist auch regelmäßig mit papa alleine aber in manchen situationen braucht er die MAMA..... lg
Boah_Ey
Boah_Ey | 16.10.2011
11 Antwort
die entscheidung musst du treffen
als ich mit der kleinen schwanger war musste ich nur liegen, meine schwägerin hat meinen großen dann genommen.Ihm ging es gut waren ja auch zwei jungs da aber man merkt das er die mama brauchte.Wir haben immer tel. und trotzdem war es für ihn und auch für mich schwer.Waren auch so 9 Wochen.Aber es ging Gesundheitlich nicht anders weil ich ihn nicht Aber hätte versorgen können. Bei dir ist es ne sache die du ja nicht unbedingt musst...ich hätte auch angst im die Ss.Und ja es kann sein das dein Kind danach zumindest eine Zeitlang nicht dich als Bezugsperson sieht.Meine Schwägerin war für ihn dann noch ne ganze weile die Mama und mich hat das ganz schön verletzt.Er hat mich zwar gebraucht aber sobald die schwärein da war war ich abgeschieben.Überlege dir gut und mache das was für dich am besten ist
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.10.2011
12 Antwort
Das ist schwierig!
Ich kann Dich verstehen, daß Du hin und her gerissen bist. Sollte sich so eine Möglichkeit wieder bieten, wird es nicht leichter mit 2 Kindern! Ich gebe aber auch zu bedenken, daß Du dort in schwangerem Zustand arbeitest!! Also mit intensiver nutzen wäre ich nicht ganz so forsch! Was ist, wenn Du aus gesundheitlichen Gründen Deiner Forschungsarbeit nicht oder nur unzureichend nachgehen kannst? Wer macht das dann? Kann kurzfristig einer rekrutiert werden? Mein Wunsch nach Karriere und einer 60 Stunden- Woche hat sich mit Gründung einer Familie verkleinert und meine Diss liegt auch auf Eis ;( Ich schaff es nicht! Aber das ist ein anderes Thema und ich hoffe, daß Du Deine Entscheidung nicht bereust, egal wie sie ausfällt.
mamimo288
mamimo288 | 16.10.2011
13 Antwort
@Bienchensmama
danke für deine erfahrung. sie würde halt bei meinem partner bleiben, das ist schon noch was anderes. mir ist auch klar, dass sie dann vllt. erstmal papa-kind ist. in der mutterschutzzeit könnte ich dann nochmal viel zeit mit ihr verbringen, bevor das geschwisterchen kommt. aber natürlch hab ich auch ein schlechtes gewissen bei dem gedanken, mein kind hier zurückzulassen. ich könnte sie halt auch mitnehmen, aber das hat auch seine nachteile...
ostkind
ostkind | 16.10.2011
14 Antwort
@mamimo288
also dass ich nur fahren würde, wenn es keine komplikationen gibt, ist klar. im notfall könnte auch jemand anderes für mich einspringen. in der letzten ss konnte ich ganz gut bis zum schluss arbeiten, ich hoffe, dass das diesmal wieder so klappt. aber natürlich werden die in new york vorher wissen, dass ich schwanger rüberkomme und das immer ein risiko besteht, dass man da kurzfristig ausfällt. was die karriere angeht, bin ich bestimmt nicht jemand, der ne 60h-woche anstrebt. dennoch würde ich mir gerne aussuchen können, was ich nach meiner doktorarbeit mache . grad eben stellt sich wirklich nur die frage, ob ich mann und kind solange allein lassen will.
ostkind
ostkind | 16.10.2011
15 Antwort
"Bauchgefühl"
Was sagt Dein Bauchgefühl? Bist Du bereit zum Loslassen?
mamimo288
mamimo288 | 16.10.2011
16 Antwort
Ja, da ist es doch:
"grad eben stellt sich wirklich nur die frage, ob ich mann und kind solange allein lassen will". Wirklich nur die Frage, ob DU WILLST... Würdest du nen paar Wochen im KH liegen, dann wärst du dir sicher, das es deiner Kleinen gut geht... Ich hätte es spannend gefunden... Noch einmal richtig durchstarten, bevor das zweite Kind da ist... Mir war es nicht vergönnt, ich hatte früh ein Beschäftigungsverbot. Aber ich kann dich verstehen!
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 16.10.2011
17 Antwort
@AliceimWunderla
erwischt! ;-) na ich hab schon bock. und spannend ist es allemal. mal abgesehen davon, dass es ein cooles forschungsprojekt ist, das super zu meiner bisherigen arbeit passt, ist NY natürlich ein krasser ort, die wochenenden wären mit sightseeing verplant. aber mal schaun, wenn, dann wär es wahrscheinlich januar/februar und bis dahin ist ja noch etwas zeit, um sich an den gedanken zu gewöhnen.
ostkind
ostkind | 16.10.2011

ERFAHRE MEHR:

5 Wochen altes Baby beschäftigen?
14.12.2010 | 4 Antworten
wie viel trinken eure kleinen 4 wochen
22.03.2010 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading