Elerzeit endet im Januar, jetzt zu 90 % wieder schwanger

danimart
danimart
21.11.2010 | 11 Antworten
nach einem gespräch mit meinem Chef wollten wir uns darauf einigen, das er mir kündigt. Wie geht es jetzt weiter? Arbeiten gehen ab januar kann ich nicht bei ihm da die öffnungszeiten vom Kiga Arbeitnehmer untauglich sind. Wie geht es jetzt weiter?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
.
Weiß dein AG, das du evtl. schwanger bist?
DeniseHH
DeniseHH | 21.11.2010
2 Antwort
...
naja mehr als arbeitslosengeld1 beantragen erstma oder sich nen neuen job suchen geht ja nich ...
gina87
gina87 | 21.11.2010
3 Antwort
....
rein rechtlich gesehen darf er dir nich kündigen während der schwangerschaft
gina87
gina87 | 21.11.2010
4 Antwort
.
Weil, wenn er es weiß, denn dann darf er dir nicht kündigen! Rein rechtlich. Wenn du einen guten FA hast, dann lass dir doch ein BV geben. LG
DeniseHH
DeniseHH | 21.11.2010
5 Antwort
@DeniseHH
nein er weiss es noch nicht. habe noch keine bestätigung vom FA.
danimart
danimart | 21.11.2010
6 Antwort
....
selbst wenn er dich kündigt und du sagst ihm innerhalb von 2 wochen nach kündigung du bist schwanger, muss er die kündigung wieder zurückziehen und dich weiterbeschäftigen ... eben weil er es rein rechtlich gesehen nich darf ... wenns jetzt n aufhebungsvertrag is von beiden seiten aus is, kanns sein daste beim amt bzgl. alg1 erstma ne sperre verpasst kriegst, eben weil die kündigung an sich nich notwendig gewesen wäre ... ja dann stehste erstma ohne was da ... du könntest aber die elternzeit fürs erste kind , stehst aber noch unter arbeitsvertrag und kannst die elternzeit fürs 2.kind mit ranhängen ... is alles nich so einfach ... einfacher wärs wenn de dir ne tagesmutter oder nen AN-zeiten freundlicheren kiga suchst, das erste kind da reingibst, bis muschu arbeiten gehst und dann in elternzeit fürs 2.kind ...
gina87
gina87 | 21.11.2010
7 Antwort
@gina87
in dem anderen Kiga in dem sie noch angemeldet ist, hätte sie ab sommer 2011 einen Platz. Elternzeit endet im Januar, da sind dann auch 3 jahre rum. aber rein rechtlich gesehen müsste ich wieder arbeiten gehen bis zum Muschu. Oh mann das wird ne schwere angelegenheit.
danimart
danimart | 21.11.2010
8 Antwort
...
Wenn du aufgrund familienunfreundlicher Zeiten nicht weiter arbeiten kannst, wirst du keine Sperre bekommen, da gibt es eine Sonderregelung ... Meine Freundin hatte dieses Problem letztes Jahr, sie hat geklagt gegen ihren AG, weil er sie nicht als Teilzeit einstellen wollte, obwohl es ein riesen Unternehmen ist. Sie haben sich gerichtlich geeinigt und sie haben einen Aufhebungsvertrag unterschrieben und sie wurde nicht gesperrt!!! D.h., man bekommt nicht unbedingt eine Sperre, wenn man aus familiären Gründen seinen Arbeitsplatz aufgibt, nach der Elternzeit. Ich an deiner Stelle würde deinen AG erst einmal über die Schwangerschaft informieren!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.11.2010
9 Antwort
...
ach so naja ... ich weiß ja nich wie groß deine firma is in der du arbeitest ... lotte hat recht, daran hab ich nich gedacht ... wenn das unternehmen mehr als, glaube, 15 mitarbeiter beschäftigt, hast du ein anrecht auf teilzeitbeschäftigung ... bzw ein recht darauf dies zu beantragen ... der AG is aber nich automatisch dazu verpflichtet dies zu machen ... aus betriebl. und wirtschafl. gründen kann er dies auch verwehren ... dann bleibt wirklich nur n einvernehmlicher aufhebungsvertrag und der gang zum amt bzgl. alg1 ... so jetzt quasi einvernehmlich kündigen geht nich eben weil du schwanger bist und dein chef dir rein rechtlich gesehen nich kündigen darf, auch wenn du damit einverstanden bist ... sage ihm das du schwanger bist und bitte um teilzeitbeschäftigung..mehr als ablehen kann ers ja nich
gina87
gina87 | 22.11.2010
10 Antwort
@gina87
ich brauche ihn nicht fragen wegen beschäftigung in Teilzeit. die firm aist sehr klein, mein chef + 2 angestellte, mit mir dann 3 angestellte. also im klartext muss ich mit ihm ein aufhebungsvertrag machen, da muss er mir ja auch ne abfindung zahlen, und zum amt gehen. wie sieht das dann mit dem Elterngeld aus? lese hier immer wird angerechnet auf geld vom amt. Kenne mich mit arbeitslos sein nicht so aus.
danimart
danimart | 22.11.2010
11 Antwort
....
ab 2011 wird das elterngeld und gut is ... groß verlust würde er nich machen, da er dir durch teilzeit ja weniger zahlt..und ob er nun dich in vollzeit bezahlt, oder doch in teilzeit und ne andere auf geringf. basis bis 400€ kommt am ende aufs gleiche raus
gina87
gina87 | 22.11.2010

ERFAHRE MEHR:

Entbindungstermin Januar 2019
08.06.2018 | 3 Antworten
Elternzeit endet kurz vor mutterschutz
23.05.2012 | 10 Antworten
43 zyklustag und keine mens
30.09.2010 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading