Einnahmen-Ausgaben Vorlage für Steuerberater

Sonny123
Sonny123
15.11.2010 | 6 Antworten
Hallo Ihr Lieben,

vielleicht kann mir jemand helfen?!
Ich muss für meinen Steuerberater für 2009 eine Einnahmen-Ausgaben aufstellung abgeben. Habe aber keinen Plan wie sowas aussehen soll. Ich hatte im letzten Jahr ein Kleingewerbe als Nageldesignerin.
Kann mir da jemand helfen oder hat da jemand eine Vorlage für mich? Oder weiß wo ich gucken kann?
Ich danke euch schon mal für Eure Hilfe!

Eure Sonny :)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Na,
wenn man ein Gewerbe hat, sollte man sich über solche Dinge vielleicht auch mal vorher Gedanken machen.... Schließlich mußt Kosten und Einnahmen ja kennen.... Kannst Du nachträglich nur noch machen wenn Du Quittungen hast bzw. Rechnungskopien von Deinen Kunden. Machst ne Aufstellung aller Fixkosten, dazu kommen variable Kosten und daneben die Einnahmen....
Frauke_660
Frauke_660 | 15.11.2010
2 Antwort
....
da reicht in der regel ne stinknormale excel tabelle aus da schreibste auf der einen seite deine einnahmen und auf der anderen deine ausgaben rein und rechnest das am ende gegen....quasi ne vereinfachte simple einnahme-überschuss-rechnung
gina87
gina87 | 15.11.2010
3 Antwort
@Frauke_660
solche dinge unterliegen eh der aufbewahrungsfrist von mind. 10 jahren....wenn das ma einer prüfen sollte und nüscht is mehr da, kann man in teufels küche kommen....die kennen keine gnade, das finanzamt sowieso schon gleich gar nich darüber sollte man sich aber wie du schon sagst im klaren sein als selbstständiger auch wenns nur n nebengewerbe is....frag mich sowieso wie sowas immer geht...ich musste damals monatl.oder vierteljährlich meine umsatzsteuer abführen und jedes jahr logisch ne steuererklärung machen....und wehe die war nich pünktlich da
gina87
gina87 | 15.11.2010
4 Antwort
@Frauke_660
und...jetzt kommt das große und, und der mitunter einzige vorteil bei dem ganzen papierkrieg....man kriegt ggf ne ganze menge an steuern, je nach menge der einnahmen und ausgaben wieder!!!! wär ich ja schön blöde wenn ichs nich mache..dann kann ichs geld gleich direkt zum fenster rauswerfen...
gina87
gina87 | 15.11.2010
5 Antwort
Hallo
die Einnahmen - Überschuss Rechnung, bzw. die Gewinnermittlung ist dein sogenannter Jahresabschluss, der in deine Einkommensteuer mit eingerechnet wird. Normalerweise solltest du deine Buchhaltung immer zeitnah machen, damit du am Ende des Jahres nicht im Chaos versinkst. Da du ein Kleingewerbe hast, gehe ich davon aus, dass du keine monatliche Umsatzsteuer machen musst, sondern Kleinunternehmer bist, der seine Rechnungen ohne USt schreibt. Für dich heißt es nun aktuell. 1. Alle Einnahmen auflisten 2. Alle Kosten auflisten . Hat dein Berater dir da Tipps gegeben? Hast du ein Geschäft mit Miete oder arbeitest du von zuhause? Dann kannst du anteilig evtl Mietkosten mitreinnehmen. - Telefon, Strom, Fahrtkosten betrieblich , Büromaterial. Hast du evtl einen PC oder Drucker oder ähnliches gekauft? Nimms auch mit rein, der Steuerberater prüft das dann wegen evtl Abschreib
luca24
luca24 | 15.11.2010
6 Antwort
Teil 2
.. ungen. Sammle mal alles zusammen was du hast. Wegen der Auflistung rufe bitte deinen Steuerberater an. Ich gehe davon aus, dass er die Belege sowieso nochmal selbst sortiert und er muss sie auch in seinem System erfassen. Für die Kosten, für die du keine Belege mehr hast, schreibe sie trotzdem auf. Evtl können sie trotzdem in den Abschluss rein. So, hoffentlich war ich nun nicht zu kompliziert... Wenn du Fragen hast, dann melde dich gerne bei mir, ich helfe dir gerne weiter LG
luca24
luca24 | 15.11.2010

ERFAHRE MEHR:

Kindergeburtstag Ausgaben
19.01.2013 | 7 Antworten
Feuerwehrauto-Laterne , Vorlage?
25.07.2010 | 3 Antworten
Ausgaben im Monat
15.05.2008 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading