Probezeit und krankgeschrieben wegen Krebs

Kleeblatt1988
Kleeblatt1988
14.10.2010 | 4 Antworten
Hallo,
ich habe im juli eine vollzeit stelle angenommen im wohn und einrichungsmarkt. und seit 1 jahr weiß ich das ich krebs habe mein abteilungsleiter weis es auch. nun bin ich krangeschrieben wegen schmerzen werde auch am montag auf dem op tisch landen und habe dem Arzt gesagt das ich meine stelle behalten muss . der sagte zu mir wenn ich die ruhe zeit nicht einhalte werde ich nach 2-3 tagen wieder dann im krankenhaus liegen was soll ich machen in der probezeit dürfen die doch einen rauswerfen ich habe noch bis zum dez. probe zeit dann ist das jahr um. dürfen die mich raus werfen weil ich sag mal so krebs ist kein husten und das es lange dauert mit dem gesund werden ist auch klar . ich gehe davon mal aus das ich erst in 4 wochen wieder arbeiten gehen kann.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
...
ich denke, sie werden dich nciht raus schmeißen. Sie wußten ja schließlich von anfang an, das du krank bist. ich würde das gespräch mit deinem vorgesetzten/ chef suchen und es ihm nochmal in ruhe erklären, ihm sagen, das du unbedingt weiter bei ihm arbeiten willst, wenn du wieder "fit" bist und diese 3-4 wochen ruhe bracuhst, da sich dein zustand sonst verschlimmert..... Alles gute für dich!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.10.2010
3 Antwort
....
nunja wann du wieder arbeitsfähig sein wirst kann dir nur dein arzt sagen...ich weiß ja nich welche krebsform du hast bzw wie groß die OP ausfällt usw....4 wochen sind da schon weit runtergesetzt...bei vielen dauert es länger bis sie wieder arbeiten können.... und ja solange du noch in der probezeit bist, kann dein AG dir kündigen ohne angabe von gründen...er darf halt nur nich deine krankschreibung als grund mit angeben weil das nich erlaubt is..aber das muss er auch gar nich, der dich während der probezeit grundlos kündigen kann....man kann sich auch darauf einigen das man die probezeit hinten dran hängt...sprich die zeit die du krank bist nochma ranhängen, damit deine probezeit auch abgegolten is in der du dann gearbeitet hast.... das kommt drauf an wie dein AG drauf is
gina87
gina87 | 14.10.2010
2 Antwort
das tut mir Leid,
das du krebs hast! Ich hoffe du wirst wieder gesund. Also in dieser Situation ist das schwer einzuschätzen. Da aber der Abteilungsleiter davon weiß und Krebs kein Zuckerschlecken denke ich das dann die Probezeit hinten angehängt wird also dann bis Januar
lauraliii89
lauraliii89 | 14.10.2010
1 Antwort
In der Probezeit ist das leider so, dass ein Mitarbeiter ohne Angabe von Günden gekündigt werden kann
Unabhängig wie es ausgeht und was Dein Arbeitgeber sagt: viel viel Erfolg bei Deiner OP und halte Dich unbedingt an das was Dir die Ärzte sagen und schone Dich und damit auch Deinen Körper. Es wird Dir keiner danken, wenn Du Dich aufraffst, um kurz darauf richtig am Boden liegst ... LG und alles Gute
Solo-Mami
Solo-Mami | 14.10.2010

ERFAHRE MEHR:

Probezeit und schwanger
11.12.2013 | 13 Antworten
Krankgeschrieben als Begleitperson?
01.11.2013 | 3 Antworten
Probezeit und Beschäftigungsverbot
22.08.2013 | 12 Antworten
Ausbildung und Krankgeschrieben
26.09.2011 | 9 Antworten
verbrühung wie lange krankgeschrieben?
28.08.2011 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading