? BEIDE ELTERNTEILE IN ELTERNZEIT?

MAUSIMAUS_89
MAUSIMAUS_89
15.09.2010 | 22 Antworten
Hallo zusammen,
wir leben im Harz IV und habe somit meinen Partner die Elternzeit beantragen lassen, weil ich dieses Jahr eine Ausbildung zur Erzieherin machen wollte, nur leider bekam ich eine Ansage, und musste mich somit der Vermittlung stellen! Gleich eine Woche nach dem Mutterschutz bekam ich ein Angebot, was nicht in einem Kita war, ich kümmerte mich selbst darum, um in einen Kita reinzukommen, dort bekam ich dann eine MAE (Mehraufwandsentschädigung). Habe 1 Woche im Kita gearbeitet und durch das Hochwasser wurde ich beurlaubt. Das Amt schrieb mir eine Einladung es ging um eine neues Bürgerarbeit, ich dachte sie wollten mich nun wieder aus dem Kita nehmen, und beantragte somit die Elternzeit auf mich, die ab 20.09. auf mich läuft! Nun gehe ich ab diesem Zeitpunkt aber Ehrenamtlich in diesem Kita weiter arbeiten! Mein Partner hat die ersten 4 Lebensmonate die Elternzeit gemacht, und da wir es auf 2 Jahre haben, hat er nun auch noch 4 Monate die Elternzeit! Nur das Amt meinte, beide können nicht Zuhause bleiben, einer muss sich der Vermittlung stellen, obwohl ich Ehrenamtlich teilweise arbeiten bin, und einer auf die Kleine aufpassen muss!

Ist das rechtlich gesehen richtig?
Und was sagt ihr dazu?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

22 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Das ist richtig und auch normal so...
denn es gibt ja auch eltern, die es sonst ausnutzen würden. Sieh mal, das ist nicht auf dich persönlich bezogen, aber es gibt elternpaare, die setzen ein kind nach dem anderen in die Welt und wenn die Arge dem zustimmen würde, dass beide elternteile zuhause bleiben könnten, dann hätte der Staat noch mehr arbeitslose, weil es zu viele ausnutzen würden. Und bei arbeitenden Elternpaare, darf ja auch nur einer zu Hause bleiben. Einer von euch wird sich nun stellen müssen, wer das ist, müsst ihr unter euch ausmachen, der andere wird sich wohl oder übel nach einer Arbeitsstelle umschauen müssen, sonst wirds zu einer sperre kommen. LG teeeny
teeenyMama
teeenyMama | 15.09.2010
2 Antwort
..
ja es könn nicht beide gleichzeitig in elternzeit .. und auch wenn du ehrenamtlich was tust können sie dir jeder zeit was anderes geben wenn sie was haben..dennziel ist es ja möglichst sinnvoll und vollzeit in ein job zu kommen also..
amounet
amounet | 15.09.2010
3 Antwort
frag bei der zuständigen Behörde nach, die für die Elternzeit
zuständig is.... die können dir ganz genau sagen, wieviel du nebenbei arbeiten darfst und gleichzeitig Elternzeit beanspruchen kannst. allerdings weiß ich nich, ob ehrenamtliche Tätigkeit dazu zählt übrigens heißt es in DER Kita oder in DEM Kiga
sinead1976
sinead1976 | 15.09.2010
4 Antwort
@teeenyMama
Ich bin unter 25 Jahre und werde mit 100 Prozent Saktionen bedroht und deshlab habe ich die Elternzeit wieder auf mich genommen, damit ich dort arbeiten gehen kann wo ich will und ohne das ich von dem Amt an meiner beruflichen ZUkunft gehindert werde. Nun ist aber die Sache das mein Partner Zuhause bei dem Kind und mein Partner muss damit Zuahuse bleiben bis das Kind den Kitaplatz hat und nun stellt er sich der Vermitllung. Wie funktioniert das jetzt?
MAUSIMAUS_89
MAUSIMAUS_89 | 15.09.2010
5 Antwort
@MAUSIMAUS_89
Die werden dich auf jeden fall auffordern, dir eine Arbeitsstelle zu suchen, bei der du bezahlt wirst. Denn egal ob nun du oder dein Partner, einer von euch beiden muss diese Eingliederungsvereinbarung unterschreiben in der steht drin, dass du dich bemühst, so schnell wie möglich wieder arbeit zu finden, um nicht mehr von denen abhängig zu sein. Und nur wenn du dich an diese Vereinbarung hälst, hält sich das Amt an die Zahlungen, hälst du dich jedoch nicht an die Vereinbarung, dürfen sie dir Geld sperren, wieviel das ist, weiß ich jedoch nicht. Wäre es denn nicht besser, wenn dein Partner sich eine stelle sucht? Wenn du arbeiten möchtest, dann wirst du auf jeden fall aufgefordert einer Tätigkeit nachzugehen, bei der du bezahlt wirst... Weil sonst bist du ja noch immer von denen abhängig, denn ohne geld kannst du keinen Lebensunterhalt finanzieren... LG teeeny
teeenyMama
teeenyMama | 15.09.2010
6 Antwort
@amounet
Die können mich nicht aus meinem Ehrenamt rausreißen weil ich die Elternzeit habe. Deshalb habe ich die Elternzeit auch übernommen damit ich nicht aus meinem Beruf herausgerissen werden kann. Mir ist es wichtig, jetzt Berufserfahrungen sammeln kann, damit ich nächstes Jahr meine Lehre machen kann und danach eine höhere Chance habe eine Arbeit zu finden. Und das hat das Amt mehrfach versucht zu verhindern und deshalb habe ich mich über die Elternzeit abgesichert und auch aufgrund der drohenden 100 Prozent Sanktionen wenn ich deren Spiele nicht mitspiele.
MAUSIMAUS_89
MAUSIMAUS_89 | 15.09.2010
7 Antwort
@MAUSIMAUS_89
Auf deine Antwort zu Amounet. Du hast Elternzeit beantragt um dich um dein Kind zu kümmern, nicht um arbeiten zu gehen, wenn du also in Elternzeit bist, dann muss dein Freund arbeiten gehen, auch wenn du ehrenamtlich arbeiten möchtest, dann musst du dich nach einem anderen Babysitter umsehen, denn das Amt kann anstatt dir auch ihm Geld streichen. Das ist also pott wie deckel, egal wer von euch beiden sich nicht um eine bezahlte arbeitsstelle kümmert, kann eine sperre bekommen, nur der jenige nicht, der grad in Elternzeit ist. Und es heißt ja nicht elternzeit, weil man da i-wo arbeiten geht. Ich finde das ja toll, dass du das machen möchtest, aber da ist das Amt nunmal im Recht. LG teeeny
teeenyMama
teeenyMama | 15.09.2010
8 Antwort
@teeenyMama
Ich bin in der Elternzeit und somit können sie mich nicht mehr in Arbeit zwingen. Ich bin erst ab 20.09. in der Elternzeit und bis dahin wurde ich in eine MAE Stele verpflichtet bei der ich zusätzlich Geld vom Amt bekomme, obwohl eigentlich alles tun soll um aus dem Leistungsbezug herrauskommen. Ich wollte die Tätigkeit vorher schon als Ehrenamt ausführen wurde aber zu dieser MAE Stelle verpflichtet. Wieso verlangen die das ich aus dem Leistungsbezug herauskomme wenn die mich vertraglich dazu verpflichen nochmehr Leistungen vom Amt zu beziehen. Das ist ein Widerspruch!
MAUSIMAUS_89
MAUSIMAUS_89 | 15.09.2010
9 Antwort
@teeenyMama
Das ist rein rechtlich vollkommen richtig aber damit hat mir das Amt einen Strich durch meine Berufserfahrung und durch meine Lehre gemacht. Und die wollen genauso wie ich das ich eine Chance auf dem Arbeitsmarkt habe damit ich aus dem Leistungsbezug rauskomme und das haben die mir mit ihrem Schickanen und Saktionsdrohungen versaut! Und dann muss ich mir noch anhören ich bin zu faul zum arbeiten! Versteh einer diese Gesetze...
MAUSIMAUS_89
MAUSIMAUS_89 | 15.09.2010
10 Antwort
..
auf jeden fall kann nur einer von beiden in elternzeit und wenn dein mann nicht mehr in elternzeit ist und du dem dann nicht nachgehn kannst wie ich das verstanden habe..dann ist das scheiße keine frage ..aber somit kommt es aufs gleiche raus..
amounet
amounet | 15.09.2010
11 Antwort
@MAUSIMAUS_89
Warum hälst du so an dieser Ehrenamtlichen Tätigkeit fest? Wie gesagt, ich finde es toll, dass du dich so bemühst. Aber dein Freund, der nun aus der Elternzeit raus ist, muss sich um arbeit bemühen, sonst stehen ihm keine Leistungen mehr zu. Und wenn du kein Babysitter hast, so kläre doch mit deiner Arbeitsstelle ab, ob es möglich wäre, die Arbeitszeiten so zu legen, dass dein Freund zu Hause ist, wenn du arbeiten gehst. Dadurch dass du von denen nicht bezahlt wirst, sind die Arbeitszeiten deines Lebensgefährten sowieso relevanter und dafür müssen die Verständnis haben. Und wenn die dich wirklich wollen, dann sehen die jetzt schon, dass du dich bemühst und dass du nicht zu faul bist. Aber wenn du pesch hast, dann nutzen sie dich nur aus, erzählen dir davon, dass du vllt fest anfangen kannst und dann bekommst du nachher doch ne Absage. Daher überlegt euch Alternativen. Das Amt meint es nicht böse mit dir. Auch die sind sicher froh, dass du arbeitswillig bist
teeenyMama
teeenyMama | 15.09.2010
12 Antwort
@teeenyMama
Die Satzstellung war so nicht richtig: Und wenn du kein Babysitter hast, so kläre doch mit deiner Arbeitsstelle ab, ob es möglich wäre, die Arbeitszeiten so zu legen, dass dein Freund zu Hause ist, wenn du arbeiten gehst. gemeint war: Und wenn du keinen Babysitter hast, so kläre doch mit deiner Arbeitsstelle ab, dass du nur dann arbeiten kannst, wenn dein Freund frei hat bzw. nach der kleinen gucken kann.
teeenyMama
teeenyMama | 15.09.2010
13 Antwort
Toll,
das du ehrenamtlich arbeitest, aber ehrlich gesagt: Elternzeit heißt Elternzeit, weil man da als Eltern fürs Kind Zeit haben muss!!! Also von daher finde ich, ist das Amt völlig im Recht!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.09.2010
14 Antwort
.....
ich versteh dich ehrlich gesagt nich...du willst vorab arbeiten um berufserfahrung zu sammeln um damit später bessere chancen aufm arbeitsmarkt zwecks ausbildung zu haben???? sorry aber du bist ohne abgeschl. lehre bestenfalls ne hilfskraft und meinste das interessiert deinen zukünftigen arbeitgeber ob du vorher ehrenamtlich in ner kita gearbeitet hast für lau? das zählt doch alles nich mehr....du musst die nötigen qulifikationen mitbringen..sprich ausreichende zeugnisse/noten für den job, den wille zu arbeiten und freude an der arbeit zu haben.....wenn dann mach 2 wochen praktikum irgendwo aber nich dauerhafte arbeit für nichts! is doch quatsch...am ende zählen eh nur die zeugnisse und alles.... meinste ich stell hier leute ein nur weil sie zuhause gern rumschrauben und zig praktika gemacht oder jahrelang ehrenamtlich gearbeitet haben und aufm zeugniss nur scheiße steht an noten? die können gleich wieder abtreten
gina87
gina87 | 16.09.2010
15 Antwort
...
und ihr lebt nunmal vom staat alle beide....einer MUSS sich dem arbeitsmarkt zur verfügung stellen und wenns noch son scheiß job is....hauptsache man VERDIENT geld und geht nich mit 0 raus... deine tat in allen ehren, aber viel bringen wirds dir nich...entweder dein freund nimmt den rest der elternzeit und du stehst dem markt zur verfügung oder andersrum ganz einfach...und elternzeit is nunmal elternzeit...klar wenn de nen 400€ job mit 30std die woche machst is es okay...aber da verdienst du eben was dazu und gehst nich wie jetzt mit 0 raus... oder du bleibst halt die restl. zeit zuhause, dien freund sucht sich arbeit und du fängst nach der elternzeit ne lehre an wo du auch was verdienst! meines wissens nach is ne erzieherausbildung meist schulisch mit praktika während der zeit in einrichtungen und das wird nich bezahlt..im gegenteil, meist muss der azubi selber noch schulgeld zahlen und hat statt einnahmen ausgaben.... vorher überlegen dann handeln...so wie du dir das vorstellst
gina87
gina87 | 16.09.2010
16 Antwort
....
gehts nich... es gibt die möglichkeit das BEIDE elternteile in elternzeit gehen...aber halt nur maximal 7 monate....weil eben 14monate geteilt durch 2 = 7monate... ja und nach den 7monaten heißts dann wieder arbeiten oder halt hartz4 wenn man das kind so früh noch nich weggeben will...aber einer von beiden elternteilen MUSS dem arbeitsmarkt zur verfügung stehen...wie lange sollen die sowas finanzieren wenn einer arbeiten gehen kann und der andere aufs kind aufpasst/es betreut... fakt is, einer von euch muss dem markt zur verfügung stehen...und ich an deiner stelle würd das ehrenamtl. beenden, am ende nützt es dir eh nix..vorerfahrung is ja schon und gut, aber wenns zeugnis mies is reicht diese nich...wenn dann lass dir die zeit die de bereits gemacht hast als praktikum auswerten und fertig und dann weg da....... da kann ichs amt schon verstehen freund sitzt zuhause mit kind und kriegt hartz4
gina87
gina87 | 16.09.2010
17 Antwort
...
frau kriegt ebenfalls hartz4 geht nebenbei aber für 0 "arbeiten" um "berufserfahrung" zu sammeln für ne EVENTUELLE ausbildung irgendwann ma und weigert sich förmlich weiterbildungsmaßnahmen vom amt wahrzunehmen, weil sie ja dann ihre ehrenamtl. tätigkeit nich mehr ausüben kann....zudem ne BEZAHLTE weiterbildungsmaßnahme... denk ma drüber nach....passt irgendwie nich oder?
gina87
gina87 | 16.09.2010
18 Antwort
@Gina87
1. Dir fehlen sehr viele Informationen über mich! 2. Habe ich eine abgeschlossene Ausbildung zur Sozialassistentin, aber mit diesem Abschluss kann ich alleine keine Kindergartengruppe führen, und bin also nur eine Hilfskraft für den Erzieher. Ich weiß auch, dass KEINE Sozialassistenten in einem Kita genommen werden, und ich also keine Chance haben werde, und somit muss ich noch eine zweite Azsbildung zur Erzieherin machen, um eben nicht auf der Strecke zu bleiben. Deshalb arbeite ich in einem Kita Ehrenamtlich, da wo ich dann auch später mal als Erzieherin arbeiten möchte, und eben durch das freiwillige arbeiten habe ich dann bessere Chancen dort angenommen zu werden. 3. Und wenn ich dann eine Ausbildung zur Erzoieherin mache, werde ich eiskalt aus dem Harz IV geschmießen, und das ist doch das was sie wollen, das ich komplett aus dem Leistungsbezug rausfalle, aber das genau verhindern die.
MAUSIMAUS_89
MAUSIMAUS_89 | 16.09.2010
19 Antwort
@Gina86
Die versuchen mich lieber weiterhin, dass ich im Harz IV bin, siehe diese MAE Stelle, wo ich noch mehr von Landratsamt abhängig bin, obwohl ich ohne Geld arbeiten gehen will. Wenn die mich wirklich unterstützen würden, dann würden sie mich nicht in solche MAE Stellen stecken und mich lieber in eine Ausbildung unterstützen, wo ich dann erstmal die kommenden 3 Jahre aus dem leistungsbezug rausfalle, und nach der Ausbildung durch die Berufserfahrung vielleicht dann eine Festeinstellung in dem Kita wo ich Ehrenamtlich arbeite bekomme, und somit komplett aus dem Harz IV komme! 4. Wer sich nur auf Zeugnisse verlässt, lebt am Arbeitsleben vorbei, denn die Noten kann man sich auch erschumelt haben, denn es ist viel mehr wert, einen Menschen arbeiten zu sehen, denn das zeigt somit sein wahres Gesicht.
MAUSIMAUS_89
MAUSIMAUS_89 | 16.09.2010
20 Antwort
....
*lol* ich leb gewiss nich am arbeitsleben vorbei....ich hab dies jahr viele bewerbungen bekommen für kfz mechatroniker....alle hatten das hobby an autos motorrädern etc pp rumzuschrauben, haben diverse praktika in werkstätten und werkstätten von autohäusern gemacht usw...alles gut und schön, aber wenn ich dann zu den zeugnissen blätter und da prangern mir in mathe physik und deutsch 4 und 5 entgegen..nee sorry..was soll ich mit so einem? schrauben und arbeiten können sie und inner schule kacken sie nachher ab oder wie? oder können keine techn.zeichnungen lesen geschweige denn einen satz fehlerfrei schreiben....sowas soll ich auf kunden und deren fahrzeuge loslassen???nee danke echt....wir sind innungsmitglied und sitzen selber im prüfungsausschuss..was meinste wie peinlich das is, wenn dein eigener azubi da mit ner knappen 4 rausgeht...da wir ne typenfreie werkstatt sind mit allem drum und dran, was die anderen ansässigen werkstätten nich haben, haben wir irgendwo auch nen ruf zu
gina87
gina87 | 17.09.2010

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

wenn beide Elternteile Vollzeit arbeiten
14.04.2012 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading