kündigung

sheki
sheki
26.08.2010 | 22 Antworten
hallo brauche dringend rat.ich bin heute gekündigt worden weil ich letzte woche drei tage urlaub hatte danach 5tage krank.es ging ihr darum um vertrauensbruch weil ich nicht genau gesagt habe wo ich war im urlaub.bitte dringend antworten vielleicht bin ich schwanger mehr weis ich erst nächste woche
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

22 Antworten (neue Antworten zuerst)

22 Antwort
wenn du einen auflösungsvertrag unterschrieben hast
hast du wirklich ein Problem...das hatte mein mann damals nämlich auch ... damit hast du unterschrieben das ihr BEIDE damit einverstanden seit das das arbeitsverhältnis aufgelöst wird..ABER ich würde trotzdem zu einem rechtspfleger gehen und ihm genau sagen was da an dem tag passiert ist! wenn sie dich unter druck gesetzt hat..das du das unterschreiben MUSST kann es sein das das zurück genommen werden muss...denn niemand darf dich dazu zwingen etwas zu unterschreiben was du eigentlich nicht willst... ich wünsch dir ganz viel glück!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.08.2010
21 Antwort
antwort
ja scheisse hab ein auflösungsvertrag unterschriebn.oje jetzt hab ich echt pech.
sheki
sheki | 26.08.2010
20 Antwort
antwort
ich danke euch für die vielen antworten.ich weis nämlich nicht mehr weiter
sheki
sheki | 26.08.2010
19 Antwort
@sheki
Also dann hast dich ja noch mehr über den Tisch ziehen lassen. Nun noch mal Frage zurück. Hast du einen Auflösungsvertrag unterschrieben oder eine Kündigung. Eine Kündigung muß zurück genommen werden bei vorliegender Schwangerschaft die in diesem zeitpunkt schon statt fand. Ein Auflösungsvertrag waren beide PAteien einverstanden damit das das Arbeitverhältnis aufgelöst wird und muß nicht rückgängig gemacht werden. Ich kann dir in dieser Situation nur raten einen Rechtsanwalt zu nehmen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.08.2010
18 Antwort
@Solo-Mami
Nee deshalb hab ich es dir ja geschrieben. Wir hatten bei mir auf arbeit auch eine die war in der Probezeit Schwanger. War eigentlich in der Spätschicht und da sie Schwanger war dürfte man sie nicht mehr kündigen und zu dem in die Frühschicht setzen. Sie war Schwanger mit Zwillingen und hat dann eine Fehlgeburt. Mein Arbeitgeber mußte eine bestimmte Zeit abwarten bis er kündigen dürfte und hat das dann auch getan. War dann auch noch in der Probezeit. Kündigungsgrund mußte er nicht angeben. Aber Intern wissen wir das sie gekündigt wurde weil man angst hatte sie würde schnell wieder Schwanger werden wollen und sie dem Chef dann nur wieder mehr kostet. Sie hat zu dem nicht ihre Leistungen gebracht und angeblich nicht ins Team gepasst .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.08.2010
17 Antwort
antwort
naja sie haben gemeint einvernehmliche da würde ich keine probleme mit dem arbeitsamt bekommen ich war so genervt und sauer hab die einvernehmliche unterschrieben.jetzt hab ich bestimmt mist gebaut
sheki
sheki | 26.08.2010
16 Antwort
das
gehört doch deinem Chef nichts an WO Du im Urlaub warst!!! Das ist ja noch schöner.
wassermann73
wassermann73 | 26.08.2010
15 Antwort
antwort
ich werde erst mittwoch wissen ob ich schwanger bin aber so wie es mir geht denke schon kann aber nicht 100prozent sagen.ich danke euch für eure hilfe.bin echt verzweifelt.das heisst wenn ich schwanger wäre mussen sie die kundigung zurücknehmen?? ich werde morgen mal zur arbeiterkammer gehen
sheki
sheki | 26.08.2010
14 Antwort
...
Du kannst doch in deinem Urlaub machen was du willst! Das geht der doch gar nichts an wo du Urlaub machst!
Caro87
Caro87 | 26.08.2010
13 Antwort
Deine Chefin geht es nicht an wo du in den Urlaub hinfährst und
kann dich nicht kündigen weil du woanders warst. Das ist Freizeit und in deiner Freizeit kannst du machen was du möchtest. Und auch in Hannover kann man krank werden. Geh zum Anwalt un Klage. Zu dem mußt du die Kündigung mit diesem Grund nicht annhemen, daher nichts Unterscheiben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.08.2010
12 Antwort
kündigung
bin nicht in der probezeit bin schon ein jahr dort.ich hatte zurückticket von bosnien eh schon aber konnte echt nicht fahren weil es mir schlecht ging.sie wusste bescheid über krankmeldund und die bescheinigung hab ich eh gestern gebracht.und heute sowas.und eine andere kollegin hat auch die kündigung bekommen weil sie wusste das ich in bosnien war statt in hannover
sheki
sheki | 26.08.2010
11 Antwort
@Lindas_Mama
da war ich mir jetzt nicht sicher, weil in der Probezeit ohne Angabe von Gründen sofort und ohne Frist gekündigt werden kann ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 26.08.2010
10 Antwort
lass
dir die schwangerschaft vom arzt bestätigen falls ja, nach kündigung bei unwissentlicher schwangerschaft, hat man 2 wochen zeit nen ärztlichen bericht vorzulegen, dann müssen die AGs die kündigung zurücknehmen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.08.2010
9 Antwort
@Solo-Mami
Auch bei Probezeit wird die Kündigung unwirksam.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.08.2010
8 Antwort
ähm.....seit wann
kann ein chef jemanden kündigen nur weil man ihm nicht sagen will wo man war?? wenn du krank warst und einen krankenschein bei deiner chefin abgegeben hast dann kann sie dich doch nicht kündigen.... wenn sie dich allerdings in der gesundphase gekündigt hat kenne ich die rechtslage nicht so genau... geh am besten mal zu einem rechtspfleger für arbeitsrecht die auskunft wo du ihn findest kriegst du bei deinem hiesigen gericht... ich drücke dir ganz doll die daumen das bei dir alles wieder ins lot kommt!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.08.2010
7 Antwort
kündigung
ja ich hatte von dienstag bis freitag urlaub und dann krank auf grund echt starker übelkeit. ja habe krankenmeldung gebracht und habe gestern auch wieder gearbeitet aber heute hat sie erfahren das ich statt in hannover bei meiner familie in bosnien bei mein freund war.sie meinte das wäre vertrauensbruch und sie möchte so nicht mehr zusammen arbeiten.was habe für recht
sheki
sheki | 26.08.2010
6 Antwort
Hallo
Wende dich ans Arbeitsgericht. Steht der Urlaub im Zusammenhang mit der Krankheit? Deshalb kannst du nicht gekündigt werden. Hattet doch sicher einen KS. Also wie gesagt, geh zum Arbeitsgericht oder zur Arbeitskammer, wenn es die bei euch gibt. lg Jenny
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.08.2010
5 Antwort
grins...
da kannst du entspannt gegen klagen... da bekommst du immer recht... mit vertrauensbrucht hat das nichts zu tun, wo du in den urlaub fährst geht den rein gar nichts an, auch wenn du krank bist, musst du lediglich sagen wie lange, aber nicht was du hast. Vermutlich denkt dein AG, dass du deinen Urlaub auf gelben Schein verlängert hast. Ich würde mir SOFORT einen Anwalt für Arbeitsrecht nehmen und dagegen klagen. 100 pro bekommst du da recht!!!
shyleene
shyleene | 26.08.2010
4 Antwort
das ist kein Kündigungsgrund
Urlaub ist Urlaub und geht keinen was an und Krank mit schein ist sowieso kein Kündigungsgrund. Du hast ne Kündigungsfrist, ausser Du bist in Probezeit ... Bist Du jetzt schwanger, kannst Du es nach dem Testergebniss dem AG mitteilen und die Kündigung dürfte unwirksam sein - allerdings weiß ich nicht wie das ist, wenn Du Probezeit haben solltest LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 26.08.2010
3 Antwort
...
Das du nicht gesagt hast wohin du in den Urlaub fährst ist kein Kündigungsgrund und hat auch nicht mit Vertrauensbruch zu tun.... das geht deine Arbeitgeberin nämlich nichts an wohin du fährst. Ich würde mir an deiner Stelle Rat bei einem Anwalt holen. Mein Mann muss auch Anfang September vor Gericht, weil sein Ex-Chef sich querstellt.
DodgeLady
DodgeLady | 26.08.2010

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Kündigung in der Elternzeit
10.11.2014 | 9 Antworten
Kündigungsfrist Hort
14.01.2014 | 4 Antworten
Mietrecht- Kündigung Mietvertrag
23.09.2013 | 16 Antworten
Formulierung Wohnungskündigung?
23.04.2013 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading