Sanktion vom Amt

Princess207
Princess207
27.03.2010 | 28 Antworten
Hallo Mädels wollte mal fragen ob jemand eine ahnung hat wie ich mich noch wehren kann .. Habe Letztes jahr im August meine Ausbildung abgeschlossen!Habe mich auf dem amt arbeitslos gemeldet und sollte dann monatlich 6 bewerbungen schreiben was ich auch mache .. jetzt bekomm ich post von den das ich von dez-März keine bewerbungsliste/n abgegebn hätte und jetz wollen die mir eine sanktion von 3 monaten gebn .. ab April ..
Na toll bekomm im Mai ein kind von was soll man da bitte Leben ..
Habe Dienstag einen Termin bei meiner Fallmanagerin .. mal sehen was die mir sagt ..
Hat jemand von euch auch damit vll mal erfahrung gehabt .. Freue mich auf antworten ..
Lg Franzi..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

28 Antworten (neue Antworten zuerst)

28 Antwort
@gina87
werde ich machen...danke dir für deine antworten...mal schauen was rauskommt...
Princess207
Princess207 | 27.03.2010
27 Antwort
...
wie gesagt nimm deine absagen der bewerbungen mit dann können die dir gar nichts.. zudem bist du schwanger und bald mutter da dürfen sie dir sowieso nich einfach so das geld streichen
gina87
gina87 | 27.03.2010
26 Antwort
@Jessy1989
Ja muss eh am dienstag hin...um das zu klären kann das nicht so auf mir sitzen lassen...wenn die die sanktion durchziehen wollen...
Princess207
Princess207 | 27.03.2010
25 Antwort
@gina87
Ja ich weiß...aber besser als nichts...
Princess207
Princess207 | 27.03.2010
24 Antwort
@princess207
sorry, aber da verstehe ich das amt nicht. Wenn die nicht schwangeren, schon so schwer arbeit finden dann wird eine schwanger die nach kurzer zeit in Mutterschutz ist bestimmt auch keine arbeit finden. Das ist meine Meinung. Geh am besten mal nochmal da persönlich hin und klär das. LG Jessy
Jessy1989
Jessy1989 | 27.03.2010
23 Antwort
...
naja so lange der arbeitgeber nichts dagegen hat kannst du es ja maximal30 stunden die woche machen...nur der verdienst wird eben mit ans elterngeld gerechnet dann
gina87
gina87 | 27.03.2010
22 Antwort
@gina87
ja das ist richtig...Lässt sich leider nicht ändern...und ist ja nicht so das ich ja nichts mache habe bis vor 2 wochen noch als aushilfe in meinem Ausbildungs betrieb gearbeitet... was ich dann auch wenn das kind da ist wieder machen möchte nebenbei...!!!
Princess207
Princess207 | 27.03.2010
21 Antwort
...
naja vom amt aus musst du es ja sogar auch machen..bleibt dir am ende ja auch nix andres übrig...wenn man weiterhin leistungen beziehen will
gina87
gina87 | 27.03.2010
20 Antwort
@gina87
Ja das ist auf alle fälle richtig...!!!Und wenn ich selber Ag wäre würde ich es glaub auch nicht machen wenn der AN nur noch zb 3 monate da wäre...!!! Aber ich hab mir gedacht einfach probieren...!!! Lg Franzi
Princess207
Princess207 | 27.03.2010
19 Antwort
...
naja das liegt leider an den AG...die ich aus meiner sicht als unternehmer auch irgendwo verstehen kann... als arbeitnehmer denkt man sich immer alles ungerecht usw...aber der AG nimmt ne menge kosten und n großes risiko auf wenn er eine schwangere einstellt..die kann fehlen aus gesundheitlichen gründen, der AG muss weiterhin für sie zahlen..während mutterschutz muss er anteilig weiterzahlen ohne das arbeit erbracht wird usw...das sind alles so punkte die arbeitgeber eher abschrecken lassen eine schwangere einzustellen usw.. leider leider
gina87
gina87 | 27.03.2010
18 Antwort
....
will nur sagen.. danke euch für die antworten...und habe auch gehofft das ich auch wenn ich schwanger bin das ich arbeit bekomme aber hat bis jetzt nicht geklappt...leider... Lg Franzi...
Princess207
Princess207 | 27.03.2010
17 Antwort
@Passwort
naja is doch wahr...ich will hier jetzt keinen krieg oder so aber wer leistungen bekommt egal ob alg1 oder alg2, hat sich zu bemühen da rauszukommen...und das man sich bis zum mutterschutz bewerben kann und das auch muss is doch nix neues mehr und wär für mich auch selbstsverständlich das zu tun...warum sollte der staat mir was geben wenn ich mich um nichts kümmere? würd ich an deren stelle auch nich einsehen und wie gesagt man is nur schwanger und nich krank...mich hat damals auch kein schwanz nach gefragt wie ich das alle hinkriege usw...gut ich war 12mon in elternzeit, aber auch nur, weil ich meine selbstständigkeit aufgeben musste und somit nach der geburt nebenbei arbeiten gehn konnte...wollt mein auftraggeber nich, somit musst ich eben ohne arbeit 12mon zuhause bleiben..ich habs ja gern gemacht aber trotzdem wär ich gern nebenbei noch bißchen arbeiten gegangen weil ich nur die 300€ an elterngeld bekommen hab
gina87
gina87 | 27.03.2010
16 Antwort
@Jessy1989
na hab ich gemacht...trotzdem musste ich es...
Princess207
Princess207 | 27.03.2010
15 Antwort
@gina87
ich finde deine Einstellung absolut klasse !!! ich bin auch bis 4 Wochen vor der Geburt und 6 Wochen nach der Geburt wieder arbeiten !!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.03.2010
14 Antwort
@Dragonmom70
werde dienstag erstmal dort hin gehen und wenn die dann immer noch rumlabern werd ich wohl zum anwalt müssen!!!...
Princess207
Princess207 | 27.03.2010
13 Antwort
@Princess207
sowas kenne ich auch ich sollte beim vorstellungsgesprächen nichts von meinem sohn sagen oder in einer masnahme hiess es lügen wenn er fragt ob die kinder im krankheitsfalle oder bei möglichen überstunden betreut sind bei mir war es nicht der fall und ich habe gesagt ich werden den arbeitgeber nicht anlügen das kommt doch hinterher raus
Petra1977
Petra1977 | 27.03.2010
12 Antwort
wiederspruch machen...
...
dahotmomy
dahotmomy | 27.03.2010
11 Antwort
@Princess207
also ich hab denen den Mutterpass hingelegt und bin dann von allem befreit weil die selber gesagt haben, dass niemand eine schwangere einstellt. Hast du das nicht gemacht?
Jessy1989
Jessy1989 | 27.03.2010
10 Antwort
@florabini
naja wieso sollte sie sich denn nich bewerben weil sie schwanger is? sie is schwanger und nich krank...spielt doch keine rolle ob sie jemand als schwangere einstellt oder nich..fakt is sie hat sich bis zum mutterschutz um arbeit zu mühen und fertig... andere gehen doch auch während der schwangerschaft arbeiten bis zum mutterschutz...ich hatte nich ma mutterschutz und bin bis 3 wochen vor geburt noch arbeiten gegangen...hat mich doch auch keiner nach gefragt ob ichs schaffe oder nich @princess....nimm deine unterlagen als nachweis mit dann dürfte nichts passieren..in zukunft geb das zeug persönlich beim amt ab und lass dir nen eingangsstempel verpassen damit du was in der hand hast falls nochma sowas kommen sollte...per post geht da mitunter bei einigen was unter und nachher heißts hier hast ja nix gemacht usw...immer bestätigen lassen bei eingang
gina87
gina87 | 27.03.2010
9 Antwort
@Princess207
Geh zum Anwalt... Die haben aufem Amt doch nen Knall... Dem Arbeitgeben nichts von der SS sagen"ja klar... und wenns rauskommt bist du der doofe!! Ab zum Anwalt!!! LG Dragonmom
Dragonmom70
Dragonmom70 | 27.03.2010

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Neues Harz 4 Thema
20.09.2010 | 31 Antworten
2 versuch! 20monatiges kind trotzt!
04.05.2010 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading