TOTGEBURT WURDE GEKÜNDIGT

angelmama23
angelmama23
12.11.2008 | 20 Antworten
HALLO LIEBE MÜTTER WURDE LETZTE WOCHE PER POST (SCHRIFTLICH) BIS ZUM 30:11:2008 VON MEINEN ARBEITGEBER GEKÜNDIGT:
DER GRUND ARBEITSMANGEL!
BIN ABER SCHON SEIT 30:09:08 KRANKGESCHRIEBEN WEIL ICH AM 29:9 :08 EINE TOTGEBURT HATTTE :

ZU MEINER FRAGE WENN ICH MIR JETZT WAS NEUES SUCHE UND IN DER ZEIT WIEDER SCHWANGER WERDEN SOLLTE DARF MICH DANN DER NEUE ARBEITGEBER KÜNDIGEN WENN ICH AM ANFANG SCHWANGER GEWORDEN BIN ?

WER KENN SICH DA EINWENIG AUS ODER KENNT DAS :
LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

20 Antworten (neue Antworten zuerst)

20 Antwort
Das musst Du für Dich entscheiden
ich weiß ja nicht, wie Du mit Deiner Situation klar kommst. Wobei ich denke, dass Du bei einer neuen Arbeitsstelle eventuell besser auf andere Gedanken kommst. Wenn Du jetzt wieder vor hast schwanger zu werden, würde ich mir an Deiner Stelle was Neues suchen, damit dann das Mutterschutzgesetz greift. Aber wie gesagt, diese Entscheidung kann Dir keine abnehmen. Denn meines Wissens, regelt sich das Elterngeld ja auch nach Deinen Gehalt. Bin leider noch keine Mutter möchte es aber werden. Habe mich diesbezüglich schon gut informiert.
Jesbaby
Jesbaby | 12.11.2008
19 Antwort
JESBABY
WAR NET LANGE DORT HABE ERST DAVOR 7 JAHRE WOANDERST GEARBEITET UND HABE DANN FÜR DIESEN JOB MEINE ALTE ARBEIT GEKÜNDIGT UND IN DIESER ARBEIT WAR ICH CA 1 JAHR: WAS SOLL ICH MACHEN SOLL ICH EINWENIG ZUHAUSE BLEIBEN ODER GLEICH WIEDER WAS NEUES SUCHEN????????
angelmama23
angelmama23 | 12.11.2008
18 Antwort
Keine Chance
da sie leider nur auf 400 €-Basis eingestellt wurde. Hätte sie jetzt komplett Deinen Posten eingenommen für die gleichen Stunden, dann hättest Du eine Chance gehabt. Wie lange warst Du denn bei der Firma? Vielleicht hast Du ja noch ein Anrecht auf Abfindung
Jesbaby
Jesbaby | 12.11.2008
17 Antwort
JESBABY
ICH WAR EINE VOLLZEITKRAFT!!!!!!! JA DIE MACHT DIE GLEICHE AUFGABE WIE ICH: HABE MEHR SACHEN MACHEN MÜSSEN: WAR IN DER KÜCHE ; THEKE VERKAUF UND KUCHEN ;KAFFEE ; EISBECHER HERRICHTEN; BEDIENUNG; UND LADEN PUTZEN;
angelmama23
angelmama23 | 12.11.2008
16 Antwort
Kommt drauf an
war es für Dich eine Vollzeitstelle oder ebenfalls ein 400 € Job. Dann ist noch die Frage, ob Sie genau die gleiche Arbeit macht wie Du.
Jesbaby
Jesbaby | 12.11.2008
15 Antwort
ECHT JESBABY
ERLICH WEIL BEVOR ER MICH ENTLASSEN HAT HABE ICH VON EINER ARBEITSKOLLEGIN ERFAHREN DAS ER EINE AUF 400 EURO FÜR DIE KÜCHE EINGESTELLT HAT:
angelmama23
angelmama23 | 12.11.2008
14 Antwort
Das stimmt
Dein alter Arbeitgeber darf Dich kündigen, das stimmt, da Du ja auch nicht mehr in Mutterschutz bist. Aber Dein neuer Arbeitgeber darf Dich, wenn Du während der Probezeit schwanger wirst, nicht kündigen. Arbeitsmangel ist der einfachste Weg für Arbeitgeber einen Arbeitnehmer loszuwerden. Allerdings darf dann für eine bestimmt Zeit keine Kraft, die Deine Arbeit ausführt, eingestellt werden. Da kannst Du gegen klagen.
Jesbaby
Jesbaby | 12.11.2008
13 Antwort
RICHTIG VERSTANDEN???
ALSO DAS ICH ES RICHTIG VERSTANDEN HABE VON EUCH WENN ICH MIR AB DEZEMBER WIEDER WAS NEUES SUCHE BZW EINE NEUE ARBEIT HABE UND WERDE DANN IN DER ERSTEN ZEIT WIEDER SCHWANGER DARF MICH DER NEUE ARBEITGEBER NICHT KÜNDIGEN!!!!!!!!!!! LG TANJA
angelmama23
angelmama23 | 12.11.2008
12 Antwort
DANKE
HALLO LIEBE MÜTTER ALSO HABE MICH ERKUNDIGT ER DARF MICH LEIDER KÜNDIGEN: WEIL ARBEITSMANGEL BEDEUTET DAS ER MICH NICHT MEHR LEISTEN KANN: WAS WÜRDET IHR AN MEINER STELLE MACHEN???????????
angelmama23
angelmama23 | 12.11.2008
11 Antwort
damit Du es schwarz auf weiß hast
§ 9 Mutterschutzgesetz
Jesbaby
Jesbaby | 12.11.2008
10 Antwort
Hoffe dieser Beitrag hilft Dir
Erst einmal mein herzliches Beileid. So nun zu Deiner Frage: Für Arbeitnehmerinnen, die innerhalb der Probezeit schwanger werden, gelten die besonderen Regelungen des Mutterschutzgesetzes. Während der Dauer einer Schwangerschaft ist die Arbeitnehmerin vor dem Verlust des Arbeitsplatzes geschützt. Nach § 9 Mutterschutzgesetz darf der Arbeitgeber während der gesamten Dauer der Schwangerschaft und bis zu vier Monaten nach der Entbindung nicht kündigen. Also brauchst Du Dir diesbezüglich keine Sorgen machen. Wünsche Dir viel Glück, dass Du schnell was Neues findest. Kleiner Tip: Erwähne im Vorstellungsgespräch nicht, dass Du vor hast schwanger zu werden. Sollte Dich der Arbeitgeber danach fragen, brauchst Du nicht auf diese Frage antworten. Solltest Du noch weitere Fragen haben, kannst Du Dich gern an mich wenden. Ich hoffe, ich kann Dir dann weiterhelfen. LG
Jesbaby
Jesbaby | 12.11.2008
9 Antwort
selbst in der probezeit
ist ma unkündbar.. blödsinn was Safira erzählt...
Tequilla81
Tequilla81 | 12.11.2008
8 Antwort
erstmal
möchte ich dir sagen, das es mir sehr leid tut das du eine totgeburt hattest. habe ich das richtig verstanden das dein arzt dich krankgeschrieben hat für deine fehlzeit? normalerweise darf dich dein arbeitgeber doch dann gar nicht kündigen ?!? vielleicht solltest du dich mal bei einem anwalt erkundigen. ich würde vielleicht lieber nicht bei nächsten job angeben das du versuchst schwanger zu werden, ich kann mir nicht vorstellen das man dich dann einstellt. ausserdem ist das ja auch was sehr privates. naja ich wünsche dir auf jedenfall alles gute für die nächste schwangerschaft und werde dir kräftig die daumen drücken. lg bigmamii
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.11.2008
7 Antwort
........
in der Probezeit kann er sich ohne Grund kündigen. danach nicht mehr. Aber das Problem ist, dass die Probezeit meist ein halbes Jahr ist. Wartet doch so lange bis ihr es noch einmal versucht ist bestimmt auch besser für dich, oder? Liebe Grüße
Naba123
Naba123 | 12.11.2008
6 Antwort
dürfen nicht kündigen
also erstmal mein Beileid!!! dein Arbeitgeber darf dich während du krank geschrieben bist garnicht kündigen!!! Da gibt es einen Paragraphen dazu...den ich jetzt leider nicht auswendig weis!! aber ansonsten dürfen die das einfach nicht!! Das weiß ich ganz genau, weil meine Eltern selbstständig sind, somit mein Vater Chef ist und sich auch an solche Gesetzt halten muss!! LG Jessi
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.11.2008
5 Antwort
du hast ja eine probezeit
wenn du irgendwo neu anfängst. in der zeit kann er dich entlassen wenn die pz vorbei ist nicht mehr. GL
Safira
Safira | 12.11.2008
4 Antwort
hallo
..also ich würde estmal gegen deinen alten arbeitgeber vors gericht gehen der darf dich doch net einfch so kündigen!!!! lg
panthera81
panthera81 | 12.11.2008
3 Antwort
bei uns
in österreich nicht...da entfällt die probezeit einfach...liebe grüsse und kopf hoch
silvi0709
silvi0709 | 12.11.2008
2 Antwort
nein darf er nicht
erstmal mein beileid.... also... wenn du ein neuen job hast und auch nur 5 Tage später seit arbeitsbeginn schwanger wirst und dies dem AG mitteilst bist du unkündbar... er kann dich erst 3 MOnate nach Entbindung entlassen...
Tequilla81
Tequilla81 | 12.11.2008
1 Antwort
hallo
also am besten solltest du klar stellen das ein kw besteht damit der arbeitgeber nicht geschockt ist aber denke nicht das er dich gleich entlassen wird dann...wünsche dir viel kraft das alles zu verarbeiten glg anne
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.11.2008

ERFAHRE MEHR:

Totgeburt 24.SSW
30.12.2012 | 20 Antworten
Ich werde nach der Elternzeit gekündigt
08.11.2011 | 23 Antworten
frage wegen totgeburt?
06.05.2011 | 22 Antworten
Totgeburt und Folgeschwangerschaft!
07.11.2010 | 12 Antworten
Totgeburt in 40 SSW und wieder schwanger
13.01.2010 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading