Was tun, wenn

BaldMama22
BaldMama22
03.08.2008 | 7 Antworten
.. man 2 jahre Elternzeit beim Arbeitgeber angegeben hat, aber nur 1 Jahr Eltergeld bekommt .. ? Bekomme ich dann das 2.te Jahr Arbeitslosengeld oder muss ich wieder arbeiten gehen? Darf ich die Elternzeit eig. kurzfristig verkürzen?

lieber gruß und sorry für mene vielen fragen .. grins
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
das mit dem geld weiß ich nicht
aber die verkürzung der elternzeit hängt von deinem arbeitgeber ab würde ich sagen
ich85
ich85 | 03.08.2008
2 Antwort
Elternzeit
Hallo Ich selber habe noch unterm Erziehungsgeld 2 Jahre eingereicht gehabt. Mir ist allerdings die Decke auf den Kopf gefallen, darum haben wir uns erst um einen Betreuungsplatz gekümmert und dann habe ich bei meinem Arbeitgeber um Verkürzung der Elternzeit auf 1 Jahr gebeten. Mann kann allerdings das Elterngeld auch auf 2 Jahre Auszahlen lassen, soweit ich weiß, wird dann das was man ein Jahr monatlich erhält halbiert von der Summe und dadurch ist es dann wohl möglich 2 Jahre bezahlt zu bekommen. Da müßte man sich aber mehr erkundigungen einholen. Ich habe nur bavon gehört und irgendwo gelesen. Vielleicht konnte ich dir weiterhelfen.. MFG Yvy191
Yvy191
Yvy191 | 03.08.2008
3 Antwort
viel glück
du fragst den arbeitgeber ob er elternzeit verkürzt, er muß dem nicht zustimmen. wenn er nein sagt suchste dir für die zeit nen anderen job, bist du bei ihm wieder anfangen kannst, aber musst ihn darüber informieren, weil es darf zum beispiel nicht die konkurrenz sein. früher konnte man in dieser zeit bis 19std in der woche steuerfrei arbeiten. findest du keinen job muss dir hartz 4 helfen. dann rechtzeitig den antrag stellen, sonst stehst ohne geld da
Zeilenmaker
Zeilenmaker | 03.08.2008
4 Antwort
Ich denke nicht
das du ALG bekommst. Du hättest dir ja das Elterngeld auf 2 Jahre zahlen lassen können. Hab ich auch gemacht. Du musst nicht das 2 Jahr arbeiten gehen, du bekommst dann aber auch kein Geld. Aber da kannst du dich super beim Versorgungsamt schlau machen. Wurdest du denn garnicht beraten oder hast dich vorher informiert wie das alles läuft?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.08.2008
5 Antwort
Elternzeit zu lange?
ALG wirst du nciht bekommen, da du offizien noch berufstätig bist udn nciht arbeitslos. Du hättest dich vorher besser erkunden müssen, wie das mt dem Elterngeld ist udn es auf 24 MOnate beantragen. Ist zwar dann nur die Hälfte pro Moante, aber besser als nix. Was du versuchen kannst ALGII zu bekommen, da dies ja die ehemalige Sozialhilfe ist. Biste alleinerziehnde das du das fragst?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.08.2008
6 Antwort
.......
Du wirst dann sicherlich ALG 2 beantragen.Kommt aber auch drauf, an ob du mit dem Kindesvater zusammenlebst oder nicht.Wegen dem Einkommen berechnen beim ALG 2. Du musst mit deinem Chef sprechen, ob er dich kurzfristig wieder einsetzen kann.Ich kenn das bei den meisten so, die nehmen sich in der Zeit eine Aushilfe, wenn jemand im Erziehungsurlaub ist.Ich lass mir das Geld auch auf 2 Jahre splitten und das 3 Jahr bezahlt mein Chef, wenn ich sas 3. Jahr in Anspruch nehmen möchte.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.08.2008
7 Antwort
Denke nicht ...
dass du Arbeitslosengeld bekommt. Weil eigentlich bist du ja noch voll berufstätig wie vor der Geburt. Hast ja quasi nur "unbezahlten Urlaub" ... Du kannst in der Elternzeit aber bis zu 30 Stunden die Woche arbeiten gehen. Event. wäre das ja besser als komplett zu verkürzen ... Mal ein Tipp: Geh mal zu deiner Elterngeldstelle und lass dich richtig beraten was du wg. Elternzeit/Elterngeld beachten musst und was du für Möglichkeiten hast!
taunusmaedel
taunusmaedel | 03.08.2008

ERFAHRE MEHR:

darf der arbeitgeber das?
30.01.2011 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading