unangenehme frage für mich

TanteNessie
TanteNessie
27.02.2009 | 12 Antworten
Nabend,

also, ich wollt euch mal fragen wie ihr so drüber denkt.
ich erzähl euch mal die kurzfassung der geschichte.

Im Oktober war ich 4 Jahre mit meinem noch Ehemann zusammen. Vor etwas weniger als 4 Jahren, in der Beziehung also schon, hatte ich einen ausrutscher mit einem exfreund. daraus ist dann meine erste tochter entstanden. was aber bis letztes jahr april nie sicher war, wer der leibliche papa war. ich habe dann einen vaterschaftstest machen lassen, heimlich. nach langem hin und her überlegen habe ich es dann ´doch meinem mann gesagt. klar, er war sauer und enttäuscht. und es hat lange funkstille gegeben, aber nach einiger zeit, hat er doch versucht die ehe noch aufrecht zu erhalten. jetzt kurz vor weihnachten hat er den schlustrich gezogen. hat auch eine neue freundin sehr schnell gehabt. ich habe in unserer beziehung immer wieder versucht kontakt mit meinem exfreund aufzubauen, aber mein mann kam dahinter. jetzt habe ich auch wieder kontakt mit ihm, weil sie ja seine tochter ist. aber mein mann ist da tota dagegen, weil mein ex, sobald er nur den namen hört, quasi allergisch darauf reagiert. kann ich ja irgendwo verstehen. mein mann und ich haben aber auch eine gemeinsame tochter. mein mann will aber nicht dass mein ex die kinder sieht. wäre es jemand anderes wäre es ihm egal.

nun ist die frage, soll ich weiterhin in kontakt mit meinem ex bleiben, und evtl alles aufs spiel setzen, was die kinder betrifft? denn mein mann passt trotz allem noch auf die kinder auf, wenn ich arbeiten gehe. und ich denke, wenn ich jetz den kontakt zu meinem ex nicht abbreche, dann setze ich alles aus spiel, und kann dass arbeiten vergessen.
und ja, mir wird er dass leben dann wohl auch zur hölle machen.

ich weis nicht was ich tun soll.

danke schon mal für eure ratschläge.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
ja alles nich so leicht
dass blöde ist halt auch, dass meine schwiegermutter da auch mit drin hängt. denn sie ist für mic so zu sagen eine ersatzmama. ich habe mich immer gut mit ihr verstanden, natürlch ist es jetzt nicht mehr ganz so wie es mal war. aber ja... ich will halt irgendwo auch mit meinem mann im guten reden können. ich will keinen streit mit ihm usw.
TanteNessie
TanteNessie | 27.02.2009
11 Antwort
ich würde mich auch nicht abhängig machen vom ex
also ich bin auch alleinerziehend und ich habe eine ganz liebe leihoma gefunden die in solchen situationen meinen sohn nehmen würde und wenn es mal bei ihr nicht passt habe ich eine freundin die mal mein kind nimmt und ich mal ihres.es geht auch alles ohne den ex.und ich würde mit deinen mann nochmal in ruhe reden, weil wenn dein ex es wirklich ernst meint mit seinen kind würde ich den kontakt 100% fördern.
Kathylein
Kathylein | 27.02.2009
10 Antwort
@suspuse
Recht hast du! Gut gesprochen. @TanteNessie: wenn es mit deinem Exmann eh keine Beziehung mehr geben wird hat er auch kein Recht dazu von dir zu verlangen den Kontakt zu deinem Ex ex abzubrechen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.02.2009
9 Antwort
Hi,
dein noch Ehemann hat gar kein Recht dir den Kontakt zu verbieten und an deiner Stelle würde ich mich da auch nicht in die Enge treiben lassen, vorallem weil er dich ja mittlerweile verlassen hat. Deine erste Tochter hat genauso das recht Kontakt zu ihrem Vater zu haben wie auch deine zweite Tochter Kontakt zu ihrem Vater hat. Und was das aufpassen angeht, gibt es auch andere Möglichkeiten, auch wenn du die vielleicht gerade nicht siehst. es gibt immer Mittel und Wege um Kinder und Arbeit unter einem Hut zu bekommen, das schaffen ja auch täglich hunderte von alleinziehende Frauen. Ich kann mir vorstellen wie schwer das erstmal ist aber es geht um das Wohl deiner Tochter, denn was willst du ihr später mal erzählen wenn sie nach ihrem Vater fragt?
melle2711
melle2711 | 27.02.2009
8 Antwort
hallo
Ist echt ne schwierige Situation für euch, aber ganz ehrlich, deine Tochter hat ein Recht darauf ihren Vater zu sehen, und auch umgekehrt. Dein Mann muß sich leider damit abfinden, glaubst du wirklich , das er dir das Leben zur Hölle machen wird??? Versuch doch nochmal in Ruhe mit Ihm zu reden, und wegen der Arbeit, kann dein Mann doch froh sein das du welche hast sonst müßte er doch noch mehr Unterhalt zahlen für euch .Lg netti und alles gute
janetti
janetti | 27.02.2009
7 Antwort
also
mein ex, der richtige papa, steht zu dem kind, und würde auch zahlen usw. was ich auch weis, dass mein ex mich nach all den jahren immer noch liebt. nur ich liebe ihn nicht. ob es jemals wieder so sein wird, ist auch fraglich. mit meinem mann wird es keine beziehun mehr geben.
TanteNessie
TanteNessie | 27.02.2009
6 Antwort
Mach Dein Leben doch
nicht von Deinen Ex- Männern abhängig!!! Denk an das Wohl der Kinder, die sollten ihre Väter kennen und besuchen dürfen. Arbeit hin oder her! Bist Du kein eigenständiger Mensch?
susepuse
susepuse | 27.02.2009
5 Antwort
.
Tja, äußerst verzwickte Situation. An der Stelle deines Mannes hätte ich mich wohl komplett von dir getrennt und würde ausschließlich noch die Kinder sehen wollen, auch wenn das erste nicht meines ist. Aber glaubst du es wird wieder was aus eurer Beziehung?? Das stell ich mir schwierig vor, schließlich fand ein riesen Vertrauensbruch statt... Außerdem hat der Vater deiner ersten Tochter doch auch ein Recht sein Kind zu sehen, oder? Tja, auf jeden Fall denke ich nicht das dir bei dieser Entscheidung Jemand helfen kann, das musst du nach bestem Wissen und Gewissen und Gefühl entscheiden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.02.2009
4 Antwort
schwierige situation.
du hast doch schon alles für deinen ex aufs spiel gesetzt - und auch verloren. dein mann ist weg und du stehst mit zwei kindern alleine da. ich würd mir jetzt mal überlegen, ob und wann du deiner tochter erzählen willst wer ihr "richtiger" papa ist. will dein ex kontakt mir der kleinen? ist er bereit verantwortung für sie zu übernehmen?? das sind die punkte die ich jetzt mal als erstes klären würde. und was empfindest du für deinen ex?? kannst du dir eine beziehung vorstellen? und wie sieht es bei ihm aus? wenn du diese fragen mit ja beantwortest, dann kannst du den kontakt nicht abbrechen. aber wenn dir ein babysitter wichtiger ist als dein glück, dann musst du den kontakt abbrechen. wenn ich an der stelle von deinem mann wäre, dann würd ich mir ziemlich ausgenützt vorkommen..... hoffe ich war jetzt nicht zu hart zu dir und ich konnte dir ein paar denkanstöße geben. viel glück für dich und dass alles gut wird!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.02.2009
3 Antwort
harte Geschichte!
Das tut mir leid. Leider kann ich dir nicht wirklich einen Rat geben....Ich würd vermutlich auch probieren diese "Beziehung" zu deinem Ex Mann aufrecht zu erhalten, allerdings nur wegen dem Kind. Ist dann allerdings denk ich auch sehr schwer für deinen Mann.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.02.2009
2 Antwort
schwierig
denn Dein Ex Ist ja schön, wenn Dein Nochmann auf die Kinder aufpaßt während Du arbeitest. Echt schwierig, denn Deine große hat auch das Recht auf ihren Vater. LG
| 27.02.2009
1 Antwort
also wenn die erste tochter
von dem besagten ex ist den du nicht sehen sollst dann hat er aber ein recht sein kind kennen zu lernen und es zu sehen...
Taylor7
Taylor7 | 27.02.2009

ERFAHRE MEHR:

kurze aber unangenehme Frage
24.06.2012 | 9 Antworten
total unangenehme frage!
15.03.2012 | 11 Antworten
Unangenehmes Ziehen im Unterleib
11.05.2011 | 8 Antworten
Unangenehme frage abszess?!
28.04.2011 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading