Mein Baby und der Erzeuger

claramein
claramein
24.02.2009 | 14 Antworten
Mein Baby ist nun knapp zwei Monate alt, der Erzeuger hat mich im Stich gelassen wo ich knapp im dritten Monat war. Er forderte mich auf - mein Baby abzutreiben. Seitdem habe ich den Kontakt zu ihm komplett abgebrochen. Nun bekam er Post vom Jugendamt, was ihn über die Geburt informierte. Da kam eine Nachricht von ihm, wen er Unterhalt zahlen soll, möchte er sein Recht haben und alle zwei Wochen sein Kind haben. Mein Baby ist doch viel zu klein dafür, wer kennt sich da aus? Ich bin voll sauer! Bis jetzt habe ich noch nicht reagiert, weil ich nicht weiß was ich tun soll.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
Reagiere erst mal nicht
wenn er dir jetzt so blöd kommt reagiere auf sein schreiben nicht. bleib passiv, er muss sich bemühen ob er das tut wenn er so gleichgültig war bisher ist die frage. selbst wenn er dann zum jugenamt geht kann dich keiner zwingen. er muss sich verlässlich regelmässig nach absprache bei dir blicken lassen um erst mal eine emotionale bindung zu dem kind aufzubauen, er kann nicht kommen wann er will. mitgeben musst du so ein kleines kind auch nicht und du kannst darauf bestehen nur in deiner wohnung in deinem beisein, so lange das kind so klein ist. wäre natürlich schön für dich wenn er sich ehrlich mühe gibt und eine verantwortungsvolle haltung dem Kind gegenüber hat. wer weiss was sich daraus entwickelt, kann auch positiv für euch alle werden.abwarten.
Sahrafina
Sahrafina | 25.02.2009
13 Antwort
umgang mit ....
Entschuldigung aber 'so ein s....kerl!' ich verstehe dich gut ... ich war ein mal in eine endliche Situation.... ich habe damals beim Jugendamt gesagt das Er nicht vertrauenswürdig ist war deswegen möchte ich nicht das er mit Baby allein ist....
viktoria4k
viktoria4k | 25.02.2009
12 Antwort
Umgang mit Papa
Ein Kind braucht Mutter und Vater, auch wenn einige Mütter das anders sehen. Ich würde dir raten Kontakt zum JA aufzunehmen. Die können dir raten wie der Umgang mit solch einem kleinen Kind zu gestalten ist. Du als Mutter mußt sowieso immer dabei sein. Du wirst ja sicher auch stillen. Vielleicht ist der begleitete Umgang zur Zeit das Beste.
Ingrid-Mama
Ingrid-Mama | 25.02.2009
11 Antwort
das kann er vergessen
er lässt dich im stich und will dann das baby sehen - abfahrt sag ich da nur. wenn er sich jetzt weigert zu zahlen weil du ihm dieses recht nicht gewährst lasse dir vom JA den unterhaltsvorschuss zahlen das muss er dann zurückzahlen und du stehst nicht ganz ohne da. viel glück
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2009
10 Antwort
noch was an alle die sagen ein kind brauch seinen vater
brauch es nicht.. zumindest nicht seinen erzeuger.. vater is wers vom herzn her ist... der sich ums kind kümmert und es liebt. nciht der erzeuger unbedingt! es ist schön mit einer vaterfigur aufzuwachsen.. aber es muss nicht sein. meine eltern waren bis ich 11 war verheiratet. recht viel hatte ich von meinem papa ja nciht gerade. er war immer weck und wir ham das gefühl bekommen das ma ihm egal sind. wir sind auch nach da scheidung relativ gut ohne ihn zurecht gekommen. also ich will auch das mein kind mit ihrem papa groß wird. aber wenns ned sein soll solls ned sein. dein neuer partner, wennst einen hast kann noch mehr papa sein als der erzeuger es je sein wird
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2009
9 Antwort
nein
dein baby is erst 2 monate... es braucht die mama. er aht das recht das kind zu sehn. aber nicht das er es alleine hat. er muss zu dir kommen wenn er das kind sehn will und du musst es ihn ned geben. aussersdem werden die besuchswochenenden gerichtlich festgelegt. also dem würd ichs kind gar ned sehn lassn. red mit dem jugendamt drüber.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2009
8 Antwort
hi,wenn ich dir ein tipp geben darf
verbiete deinen kind das nicht ein kind braucht echt beide elternteile. mein dad hat sich um mich nie etwas geschiessen und ich hätte oft einen vater brauchen können. wie ich mein dad das erste mal gesehn habe weil ich das so wollte merkte ich selber das er null intresse an mir hatte seid dem ist er für mich gestorben! aber meine mam hat mir immer die türen offen gehalten. viell. findet ihr einen weg?! setzt euch doch mal zusammen. drück euch die daumen.
Mischa87
Mischa87 | 24.02.2009
7 Antwort
hi...
in deine situatiion komm ich auch noch... der erzeuger ist gegangen, als er erfahren hat, dass ich s bin und NICHT abtreibe... mein baby kommt im august und ich werde, wenn er das kind sehen will dafür sorgen, dass jemand vom amt dabei ist... es gibt bei uns in hagen eine kinderschutzbund. das sind geschulte leute, die auch diese besuchstermine durchführen... da werd ich mich hinwenden... hör dich mal um, ob es sowas bei euch auch gibt... ich möchte nämlich nicht, dass er das kind allein bekommt, weil ich angst habe, dass er dem kind was antut, oder es entführt...
sweeeetyX
sweeeetyX | 24.02.2009
6 Antwort
mir ging es auch so....
...er wollte auch das ich abtreibe und hat sich dann erstmal nicht gemeldet...dann kam er aber.....und es läuft gut..... er darf das kind auf jeden fall sehen ..aber du musst es ihnen nicht geben ...ihr könnt euch zusammen treffen......keine angst...du schaffst das......dein kind wird dich eh irgendwann fragen wer sein/ihr papa ist.......wenn du guten willen zeigst, wird dir dein kind dann später danken.....und wenn es zu krass wird dann kannst du mit gutem gewissen deinem kind alles erklären...so wie es jetzt aussieht klingt das nicht gut:dein papa wollte dich sehen, aber ich nicht...wird dein kind nie verstehen...versuch es....wir drücken dir die daumen liebe grüße ich und meine zuckerperle
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2009
5 Antwort
Du wärst immer dabei oder eine von Dir bestimmte Person, das kann auch die Oma sein ...
Er wird so oder so Unterhalt zahlen, bzw Du bekommst UHV, wenn er nicht zahlen kann . das hat absolut gar nix mit dem Umgangsrecht zu tun Ihr seid kein Paar mehr - aber Ihr seid Euer Lebenlang Eltern. Ein Kind braucht beide Elternteile. Versuche mit ihm eine gute Übereinkunft zu treffen, wo er sein Kind regelmäßig besuchen kann An Übernachtungen oder WE-Ausflüge brauchst Du jetzt noch nicht zu denken, dass steht nicht zur debatte LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 24.02.2009
4 Antwort
lass dich nicht fertig machen
Das kenne ich nur zu gut ich habe da schon einiges hintermir erstmal muss er die vaterschaft anerkennen und dann mal ganz langsam unternehm du von deiner seite nichts auser den schritt dich mit den jugendamt in verbindung zu setzen!reagiere nicht auf seine nachricht verhärtet alles noch mehr!und lass dich nicht einschüchtern wenn die so klein sind und die mama das nicht will bekommen sie sie auch nicht so einfach!
jonasmeinstern
jonasmeinstern | 24.02.2009
3 Antwort
**************
Ein Baby braucht NICHT allein zum Erzeuger!! Der hat zwar ein Umgangsrecht aber bei Dir daheim da dein Kind noch zu klein ist. LG
| 24.02.2009
2 Antwort
....
Frag am besten beim Jugendamt nach wie das funktioniert. Ich würd auch sagen, dass dein Baby noch zu klein ist. Kannst ja mal Bescheid geben was das Jugendamt dazu sagt, würd mich mal interessieren. Alles Gute Euch beiden
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2009
1 Antwort
Auch wenn es schwer fällt
er ist der Vater und hat ein Recht auf sein Kind...und das Kind braucht seinen Vater! Vereinbare das er das Kind alle 2 Wochen bei dir sehen darf...alleine da hast du schon Recht ist es noch zu klein! LG
Maxi2506
Maxi2506 | 24.02.2009

ERFAHRE MEHR:

thema "papa" bzw erzeuger
07.04.2012 | 12 Antworten
Erzeuger und seine Family
11.04.2011 | 10 Antworten
Baby spuckt seit drei Tagen vermehrt
10.10.2010 | 8 Antworten
Baby juckt sich am Ohr, rot
06.05.2010 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading