an alle allein erziehenden mütter!

malgosianna
malgosianna
27.12.2008 | 14 Antworten
brauche fakten und keine vermutungen. wichtig, bin ich verpflichtet meine tochter 15 monate dem vater mit zu geben wenn er sie haben möchte. damit ist das umgangsrecht gemeint, vielen dank an euch
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
umgangsrecht
ich bekomm im februar meinen sohn mit dem erzeuger bin ich schon lang nicht mehr zusammen. er war von anfang an gegen die schwangerschaft und als ich mich getrennt hab und den kontakt komplett abgebrochen habe ich sms bombeb hoch zehn bekommen. letzte tage hab ich ihn in der stadt gesehen wo ihr mir leise zukommen lassen hat das ich sein leben kaputt gemacht hätte und sein leben nichts mehr wert ist und wenn er das kind hat wird er sich mit kind im auto umbringen. jetzt hab ich natürlich mega angst-glaubt mir der ist so krank selbst meine freundin sagen es die ihn alle vorher mochten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.12.2008
13 Antwort
Umgangsrecht
Der Vater hat das Recht auf Umgang mit dem Kind und umgekehrt. Wenn es vom Jugendamt bzw. Gericht festgelegt ist, mußt du das Kind mitgeben. Sollte er aber in Gegenwart des Kindes dir gegenüber respektlos sein und sich vielleicht noch unflätig äußern, kannst du beim Jugendamt begleiteten Umgang beantragen. Denn du kannst nicht wissen wie er ohne deine Gegenwart über dich spricht.
Ingrid-Mama
Ingrid-Mama | 28.12.2008
12 Antwort
so ist es bei uns
mein Sohn ist 2 Jahre und seit Oktober hat er mit seinem Erzeuger jeden 2.Sonntag von 16-18.30 Uhr Umgang ohne mich! Das wurde bei uns am Gericht festgelegt!!!!!! LG und denk Dir nix wegen manchen Antworten
| 27.12.2008
11 Antwort
Du kannst entweder mitgehen
oder eine vertraute Person des Kindes mitschicken ... also wenn Du ncht willst dass der KV aus welchen Gründen auch immer alleine mit ihr umgang hat Aber diese Gründe müßen dann auch Hand und Fuß haben ... ein verletztes Ego reicht da nicht aus LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 27.12.2008
10 Antwort
Ja ... aber nur indirekt
also ohne Übernachtung und nur Stundenweise an einem Tag der Woche z.B. Sonntags 15 bis 18 Uhr Wieso ? Was ist los ???
Solo-Mami
Solo-Mami | 27.12.2008
9 Antwort
an alle die etwas nicht verstanden haben
ich verweigere nicht den umgang an sich!!! ich bin sogar sehr dafür!!!!!!!! aber bin ich verpflichtet mein kind allein ihm mit zu geben? die gründe sind seine und jetzt auch noch die respektlosigkeit seiner neuen mir gegen über, das kanns doch nicht sein. ich habe das alleinige sorgerecht habe. und er nur die vaterschaft anerkannt hat. und es geht mir ncht um macht kämpfe sondern anstand und höflichkeit und wenn diese nicht vorhanden ist meine rechte dann in anspruch zu nehmen.
malgosianna
malgosianna | 27.12.2008
8 Antwort
NEIN MUSS DU NICHT MIT GEBEN
Du muss denn Vater das Kind nicht mit geben. Gehe mal zum Jugendamt die können dir weiter helfen. Weil du kannst das auch so machen das er die kleine im beim Jugendamt die kleine sehen kann oder ihr trefft euch zusammen bei der Diakonie mit noch einer Mitarbeiter. Und so ist das Treffen auch ganz neutral. Du kannst ihn aber nicht ganz verbieten das er die kleine nicht sehen darf. Ich mache das so ich schicke von meiner kleinen jetzt fast 19 monate alt denn Vater alle 4 monate mal ein Bild von ihr und treffen so ca. alle 6 monate mal so wie er Zeit hat weil er auch Soldat ist. Und so läuft das ganz gut bei uns. Du muss selber schauen was am besten für euch ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.12.2008
7 Antwort
Alleinerziehend
Also ich hab meinen Sohn 12 J. alleine erzogen, er ist jetzt 15 J. Wenn sich nicht allzuviel geändert hat, kannst du alles und mußt gar nix, wenn ihr nicht verheiratet ward. Je nachdem wie alt das Kind ist, darf er es sowieso schon gar nicht mitnehmen. Er kann aber ein Umgangsrecht einklagen, dann gehts erstmal übers JA, dann werden Treffen im JA mit JA-Mitarbeitern angeboten usw. Im normal Fall hast du es in der Hand, denn wenn ich wirklich nicht will, daß er das Kind sieht, dann gibts immer Möglichkeiten Sollte aber mit ihm alles i.O. sein, also nicht gewalttätig oder Alkoholiger, Drogen usw. solltest du versuchen dich mit ihm ordendlich zu einigen. Es geht ja schließlich um den Vater deiner Tochter. Du kannst mir bei weiteren Fragen gerne direkt schreiben. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.12.2008
6 Antwort
In dem Alter
hatten wir begleiteten Umgang!!!! Ohne mich ging da nämlich nichts. LG Yvonne
| 27.12.2008
5 Antwort
hab auch schon
beim jugentamt nachgefragt.. er hat einumgangsrecht .. allerdings musst du ihm die kleine nicht mitgeben sondern kannst dabei bleiben .. er darf das kind erst dann nicht zusehen bekommen wenn das jugentamt meint es sei bei dem vater gefährdet.. so haben die das bei mir gesagt...
mausismama87
mausismama87 | 27.12.2008
4 Antwort
jedes
2 wochende steht dem vater das kind zu
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.12.2008
3 Antwort
halllöchen
ja du musst, aber nur stunden weise in dem alter
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.12.2008
2 Antwort
ist er denn als
vater eingetragen? da gibt es ja auch unterschiede.
mimiba
mimiba | 27.12.2008
1 Antwort
Das sagt das Wort schon
Umgangs RECHT. Er hat das Recht dafür, Du mußt.
susepuse
susepuse | 27.12.2008

ERFAHRE MEHR:

ab wann kind allein daheim lassen?
15.08.2012 | 37 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading