Unterhalt

Motte27
Motte27
04.11.2008 | 13 Antworten
Ich bin jetzt seid Anfang 2006 getrennt vom Vater meiner Kinder und habe August 2008 meinen neuen Partner geheiratet.
Der Vater hatte lange keinen Kontakt zu den Kindern, weil er keinen wollte!
Er hat die gesamte Zeit keinen Unterhalt gezahlt, weil er knapp unter 900Euro verdient hat und den Rest nur Schwarz über Freunde verdient hat. Ich habe bis August 300Euro Unterhaltsvorschuß für beide Kinder bekommen.
Mein Mann hat auch 2 Kinder und zahlt für die Kinder Unterhalt und kümmert sich super um seine und meine Kinder.
Jetzt habe ich seid ein paar Wochen wieder Kontakt mit dem Vater meiner Jungs, weil er jetzt eine neue Freundin hat und die wohl ein guten Einfluß auf ihn ausübt (Sie ist sehr Kinderlieb). Vorher hat er sich über 1, 5 Jahre nicht gemaldet.
Jetzt sagt mein Ex er hätte Post vom Jugendamt bekommen und er müsste in der Zukunft keinen Unterhalt mehr zahlen da ich keinen Unterhaltsvorschuß mehr bekomme und verheiratet bin! Er müsse nur Unterhalt zahlen wenn er will, aber er muss nicht, es steht ihm Frei!
Stimmt das? Muss er nicht mehr zahlen weil ich jetzt verheiratet bin?
Unterhaltstitel ist damals gleich gemacht worden.
Vielen Dank schon mal im Vorraus!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
blackpanther82
Also die Dame vom JA bei Dir war bestimmt n Lehrling *g Sorry war ein Scherz..... Ein Vater hat für seine Kinder aufzukommen bis sie 18 sind, es sei denn sie studieren, dann muss er glaub ich noch länger zahlen. Oder aber ein neuer Partner adoptiert die Kinder, erst dann würde er meines Wissens nach von seiner Pflicht entbunden, bis auf die bis dahin schon geleisteten Unterhaltsvorschusszahlungen des JA, die muss er zurück zahlen. Und wenn man ganz sicher gehen möchte, sollte doch ein Gang zu einem Anwalt für Familienrecht gemacht werden, die werden wohl definitiv wissen was Sache ist. Hoffentlich bist nun nicht betroffen *daumendrück
cuteangel
cuteangel | 04.11.2008
12 Antwort
Glaub dir des...
generell glaub ich leuten die erfahrung haben immer mehr als irgendwelchen behörden weil ich bisher noch keine guten erfahrungen gemacht habe, egal um was es ging...u es hat sich ja mal wieder gezeigt dass die nur Blödsinn erzählen...naja nu weiss ich ja bescheid
blackpanther82
blackpanther82 | 04.11.2008
11 Antwort
Oh je das tolle JA
ich sags immer wieder! NEIN, da hat Sie Dir was falsches erzählt!!! Der würd ich gewaltig auf`s Dach steigen. Der Vater MUß weiterhinn für´s Kind Unterhalt zahlen auch wenn die Ex wieder heiratet. Ist doch bei uns auch so. Kannst mir schon glauben. LG Yvonne
| 04.11.2008
10 Antwort
Unterhalt
Dein Ex will Dir da nen Bären aufbinden. Für sein/e Kind/er muss er aufkommen trotz Deiner neuen Heirat, lediglich der Unterhalt für Dich fällt weg. Was er an Unterhalt zu zahlen hat, ist weiterhin von seinem Gehalt abhängig, aber zahlen muss er ob er will oder nicht. Und zum Unterhaltsvorschuss...... den muss er ans JA zurück zahlen weil sie mit dieser Leistung für ihn in Vorschuss gegangen sind. Also lass Dich da nicht ins Boxhorn jagen. Gib nie was darauf ein Ex sagt, sondern mach Dich bei entsprechenden Behörden selber schlau. LG und alles Gute
cuteangel
cuteangel | 04.11.2008
9 Antwort
Yvonnemausi
Das hat mir hier die tussi auf dem Jugendamt erzählt...is es doch ned so??? Ganz klasse....nicht dass es mich grad betrifft, aber man darf echt niemandem glauben....
blackpanther82
blackpanther82 | 04.11.2008
8 Antwort
Solo-Mami
das würd mich auch intressieren!! Ob wir da ne Antwort bekommen???
| 04.11.2008
7 Antwort
blackpanther82
Woher hast Du diese Fehl-Information ??? Würde ich gerne mal nachlesen wollen... LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 04.11.2008
6 Antwort
blackpanther82
Für das Kind MUß er trotzdem Unterhalt zahlen!!!! Wer hat Dir denn das erzählt??? LG Yvonne
| 04.11.2008
5 Antwort
Mit einer Heirat fällt der UHV weg
Der Kindsvater ist aber weiterhin verpflichtet den Kindesunterhalt zu zahlen, egal ob Du verheiratet bist oder nicht. Relevant wird seine Zahlungssumme auch erst dann, wenn er und seine neue Freundin ein gemeinsames Kind bekommen und mit versorgen müßte. Dann würde sich die Summe des UH ändern - aber nicht wegfallen Da hat er eindeutig etwas falsch verstanden LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 04.11.2008
4 Antwort
Hallo
er muss für die kinder unterhalt zahlen.Wenn es seine leiblichen sind.Er muss für dich keinen unterhalt zahlen.Weil du wieder geheiratete hast und dein mann für dich sorgen kann.
baby28
baby28 | 04.11.2008
3 Antwort
.....
hallo, also so leicht kann es sich das nicht machen und überhaupt stimmt das überhaupt nicht was er dir da erzählt hat. er muss definitiv weiter zahlen oder hat dein jetziger mann die kinder adoptiert? ich denke mal nicht. mein mann hat auch eine uneheliche tochter und seine ex hat geheiratet und er muss trotzdem weiter zahlen. und den ganzen unterhaltsvorschuss muss er schön wieder zurück zahlen. mein mann war ne zeitlang mal unverschuldet arbeitslos und jetzt muss er über 3000 euro zurück zahlen an das jugendamt. er soll nicht solchen unfug erzählen. informier dich beim jugendamt, die werden dir schon genau das sagen was ich dir da geschrieben habe. lg, tatjana
tatjana2908
tatjana2908 | 04.11.2008
2 Antwort
Stimmt leider...
dein ex hat recht sobald du mit einem neuen Partner zusammen wohnst oder ihr heiratet übernimmt er die Unterhaltspflicht automatisch...ungerecht aber das ist eben Deutschland!!
blackpanther82
blackpanther82 | 04.11.2008
1 Antwort
Unterhalt
Ich bin auch geschieden und wieder verheiratet und mein Ex muß für unsere Tochter Unterhalt zahlen!!! Wie ist denn der drauf??? LG Yvonne
| 04.11.2008

ERFAHRE MEHR:

Umgangsrecht und Unterhalt.
19.01.2014 | 24 Antworten
Unterhalt an Kind
28.06.2011 | 23 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading