kann mein kind den namen meines mannes mit annehmen ohne das dieser ihn adoptiert?

yvana78
yvana78
09.02.2009 | 11 Antworten
hallo, vielleicht kann einer mir weiterhelfen?!
ich möchte dieses jahr heiraten und hätte gern auch das mein kind den namen meines mannes trägt ohne das dieser ihn adoptieren muss. geht das überhaupt?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Hast du das alleinige Sorgerecht?
Ich glaube es geht nicht so ohne weiteres. Da muß der Vater zustimmen. Meine Freundin würde auch gerne das ihre Tochter ihren Namen bekommt und der leibliche Vater zustimmt. Sie sind seit Jahren getrennt und haben gemeisammes Sorgerecht. Sie versucht schon seit einiger Zeit ihn umzustimmen, aber er verweigert sich. Auch mit Unterstützung ihrer Anwältin hat es nicht funktioniert. Dabei hat er sie und dass Kind massiv bedroht, sei konnte auch das gemeinsamme Sorgerecht nicht ins alleinige ändern. Das Gericht hat ihm nur das Aufenthaltsbestimmungsrecht entzogen. Auch eine Adoption geht nicht ohne die Zusimmung des leiblichen Vaters. Du kannst es ja mit einem Anwalt versuchen, vorher würde ich es aber mit einem Gespräch versuchen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.02.2009
10 Antwort
soweit ich weiß bekommtsie automatisch den nahmen
da sie ja noch nen baby ist
Taylor7
Taylor7 | 09.02.2009
9 Antwort
ja
musst auf dem standesamt gehen und eine namensänderung für dein kind beantragen dann zahlst du ein paar euro, und dein kind trägt den gleichen namen wie ihr
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.02.2009
8 Antwort
klar geht das
hab extra mal nachgefragt....wenn sie nicht verheiratet war und das kind den namen der mutter trägt geht das
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.02.2009
7 Antwort
ich glaube das geht wenn ihr das gut begründen könnt.
bei meiner freundin war das so. der vater und ehemann war ein stadtbekannter drogenmensch und sie war deswegen beim jugendamt und nach einigem hin und her bekam das baby nach der scheidung auch ihren namen. frag mal beim amt nach.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.02.2009
6 Antwort
::
Einbenennung Der Elternteil, dem die elterliche Sorge für ein unverheiratetes Kind allein oder gemeinsam mit dem anderen Elternteil zusteht, und sein Ehegatte, der nicht Elternteil des Kindes ist, können dem Kind, das sie in ihren gemeinsamen Haushalt aufgenommen haben, durch Erklärung gegenüber dem Standesamt ihren Ehenamen erteilen. Sie können diesen Namen auch dem von dem Kind zur Zeit der Erklärung geführten Namen voranstellen oder anfügen; ein bereits zuvor nach Halbsatz 1 vorangestellter oder angefügter Ehename entfällt. Die Erteilung, Voranstellung oder Anfügung des Namens bedarf der Einwilligung des anderen Elternteils, wenn ihm die elterliche Sorge gemeinsam mit dem den Namen erteilenden Elternteil zusteht oder das Kind seinen Namen führt, und, wenn das Kind das fünfte Lebensjahr vollendet hat, auch der Einwilligung des Kindes. Das Familiengericht kann die Einwilligung des anderen Elternteils ersetzen, wenn die Erteilung, Voranstellung oder Anfügung des Namens zum Wohl des Kindes erforderlich ist. Die Erklärungen müssen öffentlich beglaubigt werden. § 1617c gilt entsprechend.
silvia29
silvia29 | 09.02.2009
5 Antwort
huhu
huhu. das geht ohne Probleme, mußte nur bei der geburt sagen und dann geht die unterlagen zum standesamt, geht alles von alle. dein freund müßte euer kind nur adoptieren, wenn es nach der geburt deinen nachnamen annimmt. grüße
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.02.2009
4 Antwort
@katja86
das stimmt nicht wenn der mann nicht der erzeuger ist geht das nicht automatisch
Mischelle
Mischelle | 09.02.2009
3 Antwort
hallo
ja, das geht.habe das auch gemacht.es geht aber nur, wenn du vorher nicht verheiratet warst.wenn doch, dann brauchst du die einverständnis von deinem ex-mann.wie gesagt, warst du nicht verheiratet, ab zum standesamt und ohne die unterschrift des vaters eine namensänderung.die kann später aber nie wiederrufen werden.das geht nur einmalig.das hat dann auch nichts mit unterhaltszahlung zu tun.du hast anrecht genauso wie vorher.viel glück.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.02.2009
2 Antwort
ja
hast du das alleinige sorgerecht? dann geht das dann kannst du ohne einwilligung vom erzeuger eine namensgebung machen!
Mischelle
Mischelle | 09.02.2009
1 Antwort
wenn das kind deinen nachnamen trägtqbekommt es
automatisch den von deinem mann
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.02.2009

ERFAHRE MEHR:

namen von freund annehmen ?
27.12.2012 | 18 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading