Was macht er mit den Kindern?

blub_blub_blub
blub_blub_blub
24.04.2014 | 5 Antworten
Hallo ihr lieben,
ich habe mich im August letten jahres von meinem noch Ehemann getrennt. Wir haben zwei Söhne zusammen. (Fast 4 und fast 2). Ich habe mich damals von meinen Mann getrennt, unter anderem wegen einen anderen Mann. Wir hatten damals nach der Trennung nur Stress. Was ich auch verstehen konnte. Er war der verletzte und wurde "ausgetauscht". Da konnte ich es verstehen das er sauer war. Doch leider versuchte er nun mit der Trennung die Kinder zu kaufen. Er sah und sieht bis heute die Kinder 2 mal die Woche und hat sie an jedem 2. Wochenende sogar bei sich.
Er hatte sich so auf krieg und meinen neuen Lebenspartner (der sich aber aus allem raus hielt) eingeschossen, dass die Kinder völlig drunter litten. Er ging soweit das er sogar das jugendamt einschaltete.
Wir bekamen bestimmte Auflagen und nach 2 Monaten lief es alles wieder ganz ok.
Bis vor 2 Wochen . Ich dachte wir wären soweit gewesen das man hätte sagen können man könnte sagen das man freunde werden kann.
MEin Lebensgefährte war für ihn von der Bildfläsche verschwunden. Bis vor zwei Wochen das erste mal wieder. Seit dem habe ich wieder nur Theater mit meinen Kindern.
Mein Sohn (4 jahre) sagt mir immer wenn Papa daneben steht das er mich hasst ich wortwörtlich eine scheiß Mutter bin und ich mich wort wörtlich aus der Wohnung verpissen soll mein Sohn wolle mit Papa hier wohnen. Ich muss dazu sagen wir sind erst mal in der alten "Familienwohung" wohnen geblieben ich plane aber einen Umzug.
Ich habe diese Ausfälle meines Sohnes immer, wenn mein noch Mann da ist oder danach. meinstens auch noch ein Tag.
Heute war dieser Ausfall wieder und mein Mann und meine Schwiegermutter standen daneben. Ich hätte erwartet das gesagt wird. Hey, das ist nicht toll was du sagst. Das tut mama weh. Nein, statt dessen standen die beiden daneben und lachten.
Ich fand das sehr daneben.
Und zu allem ging es dann, so war es für mich, noch zur Belohnung auf die Kirmes und gab ein dickes Eis.
Mein Sohn zählt mir immer auf was Papa ihm alles kauft und mama kauft ihm ja gar nichts. Dabei gebe ich Momentan mein bestes. Trotzdem bin ich nicht der Meinung das meine Kinder jedes mal ein neues Spielzeug brauchen. vor allem nicht gerade vor ostern (wir machen es so das man zu ostern ein kleines spielzeug bekommt, da unsere Kinder bei Süßigkeiten völlig abdrehen).

Hat jemand von euch dieses auch schon durch gemacht? Ist es normal oder versucht mein Mann meine Kinder gegen mich aufzuhetzten? Übertreibe ich? Wie kann ich am besten reagieren wenn mein Sohn sagt das er mich hasst? Ich frage ihn immer warum er sowas sagt und das er mir damit weh tut, aber er sagt immer wieder mama du bist doof usw. Er wolle zu papa. bei papa sei alles besser und papa hätte mehr spielzeug. dabei haben die beiden genung spielzeug.

Ich hoffe es kann mir jemand einen Rat geben.
Danke im vorraus
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
Ich habe auch meinen älteren Sohn in die Ehe gebracht, hatte eine Zeit lang auch JA am Hals, weil mein Sohn eine Entwicklungsstörung hat und mein ex hat behauptet, dass wir ihn vernachlässigen. Nach ein paar untersuchungen hat man dann feststellen können, dass er einfach mehr Zeit braucht und hat eine Förderung bekommen. Er wird jetzt im Sommer 5, ist schwer erziehbar und ist auch jedes 2. WE bei seinem Papa.. Allerdings hat mein Ex nicht vor ihm schlecht über uns geredet. Rafael glaubt, dass der Papa viel besser ist als Mama, weil es bei uns Regeln gibt, an die sich jeder halten muss und es gibt einen geregelten Tagesablauf, nicht nur Hali-gali wie beim Papa.. Rafael hat einen kleinen Bruder, der ist jetzt 9 Monate und im September bekommt er noch eine Schwester. Das passt ihn nicht. Er ist zwar nicht fieß zu Romeo, aber er ignoriert ihm so gut es geht. Er protestiert beim essen und will gefüttert werden, sich beim spielen zu integrieren funktioniert nicht, weil er immer entscheiden will, was gemacht wird. AA macht er nur nach dem er sich die Windel hohlt damit ich sie ihm dafür anziehen kann und verkriecht sich dann im seinen Zimmer. Wir versuchen jetzt, dass er zumindest mit der Windel am Klo bleibt, weil die Wohnung so schtinkt wenn er im Zimmer macht. Ich weiß auch nicht, ob sich sein Vater an unseren Abmachungen hällt, damit mir Vortschritte machen können. Wenn Rafael was nicht passt will er sich gleich die Schuhe anziehen und denkt Papa hohlt ihm ab. :
fit4fun
fit4fun | 25.04.2014
4 Antwort
Nimm es deinem Kind nicht über, das kann nicht verstehen, wie es manipuliert wird und meint es sicher nicht so. Manchmal sagen kleine Kinder einfach Dinge, weil sie nicht wissen, wie sie mit der momentanen Situation umgehen sollen, wie sie das verstehen sollen. Vor vielen Jahren hat sich mein Onkel von seiner Frau getrennt, die hatten auch einen kleinen Sohn und da mein Onkel keinen Führerschein und kein Auto hatte, haben meine Eltern und ich abwechselnd den Fahrdienst übernommen. Das Ergebnis war dann u.a. das der Kleine jedes Mak Theater gemacht hat, wenn es hieß, wir müssen wieder zu Mama fahren, die wartet auf dich und da kam dann schon mal zur Begrüßung "du bist böse Mama, bei dir bleib ich nicht!" ohne das je ein böses Wort über die Mutter gefallen wäre im Beisein des Kindes. Es sind Kinder, die können das nicht verstehen und einschätzen und klar, bei Papa ist dann halt alles nur auf Kind eingestellt, bei Mama spielt sicher der Alltag ab. Vielleicht braucht dein Großer einfach mal eine "normale Woche" beim Papa, um selber festzustellen, das es da auch nicht immer so zugeht wie an dem Einzeltag, wo er da ist. Wenn es nicht anders wird, dann such doch mal ein Einzelgespräch beim Jugendamt, wo du all diese Situationen mal darlegen kannst und um Hilfestellung bittest. Vielleicht wäre ja auch psychologosche Hilfe für deine Kinder eine Möglichkeit?
Antje71
Antje71 | 24.04.2014
3 Antwort
@tescha Erst mal Danke für deine Antwort. Zu dem Kontakt verbieten ich würde es gerne etwas unterbinden, da ich kein vernüpftiges familienleben auf bauen kann da die kinder immer unterwegs sind. ich habe das gefühl wenn die kinder nicht so oft beim papa ist dass sie dann nicht so durcheinander sind und dann sind es auch totale liebe kinder. was das jugendamt betrifft, ich habe das gefühl das die sachbearbeiterin auf der seite meines mannes ist. damals in dem gespräch kam ich gar nicht zu wort und meine meinung wurde nie gefragt. ich saß da und musste mir alles anhören. was ich auch nicht richtig fand war, dass, ich habe damals abends gearbeitet, wenn die kids im bett waren, vor allem am wochenende. da haben meine eltern auf die kids aufgepasst. meist hier bei mir manchmal aber auch bei denen. meine eltern wohnen 100 km weiter weg und haben dann die kinder geholt. darauf hin hat das jugendamt auch einen kontrollbesuch bei meinen eltern gemacht.
blub_blub_blub
blub_blub_blub | 24.04.2014
2 Antwort
Das Problem an der Sache ist, dass dein kleiner das gar nicht begreifen kann. Das weißt du wahrscheinlich selber. Nimm es niemals persönlich, wenn er sagt, dass er dich hasst. Er weiß sich einfach nicht anders auszudrücken. Genauso wenig weiß er, dass wenn er wirklich beim Papa wohnen würde, er da genauso nen Alltag hätte, wie bei dir. Aber auch das wirst du selber wissen. Wenn du keine Chance hast mit deinem ex ein vernünftiges Gespräch zu führen, dann wende dich bitte ans JA und hol dir da Hilfe. Ich weiß, dass ein Vater damit ganz schlimm die Bindung zur Mutter kaputt machen kann. Nicht heute, nicht morgen aber i-wann ist es so. Ich hoffe das sich das bald regelt. Lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.04.2014
1 Antwort
Also ich finde das nicht das du Übertreibst. Ich glaube ich würde einen Anfall bekommen wenn sie lachn würden wenn mein Kind sowas zu mir sagen würde. Also wenn er das Jugendamd eh schon eingeschalten hat ruf da mal an und erzähle ihnen das was da ales passiert weil ich glaub nicht das es in kleinen so einfällt sowas zu sagen der Vater hust ihn ja voll auf das geht garnicht. War bei mir am anfang auch so zwar nicht so schlimm wie bei dir aba so kannst du das nicht lassn. und ich würde den Umgang mit dem Vater einige zeit verbieten obwohl es für die kinder vielleicht schwer ist aba noch immer das beste....
tescha
tescha | 24.04.2014

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Fotos von den Kindern!
15.02.2008 | 11 Antworten
großfamilie mit 11 Kindern
13.02.2008 | 11 Antworten
Transsexualität bei kindern
30.01.2008 | 18 Antworten

In den Fragen suchen


uploading