*geringe FRUSTRATIONSTOLERANZ*

christin18
christin18
03.02.2011 | 7 Antworten
sind mamis hier derren kinder eine niedrige frustrationstoleranz haben? mein sohn ist fast 2 (im mai) und er weint bei allem und jemden gleich los. sobald was nicht nach seiner nase geht, fängt er an zu schrein. ich hoffe das es nur eine phase ist .. ist das normal in dem alter, wenn ja wie lange hatten eure kinder es? ich habe versucht im internet schon was zu finden aber da lese ich etwas von kinder die etwa 10 jahre sind und miedikamente gegen geringe frustrationstoleranz bekommen .. das macht mir jetzt etwas sorgen .. ich meine wie kann man fördern das er nicht immer gleich zu weinen anfängt? bin total überfragt, hoffe auf antworten
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
Trotzphase
ist ganz normal, wichtig ist Konsequenz, ein Nein bleibt ein Nein, dann lernen die Kinder irgendwann das alles garnicht so schlimm ist und ichoffe das es dann besser wird Viel Glück!
calamaris
calamaris | 03.02.2011
6 Antwort
ich glaub
das ist in dem alter normal meiner hatte das da auch und jetzt mit drei wieder. heult bei jedem bisschen. findet die ganze welt dann ungerecht und mama gemein.
minimannmami
minimannmami | 03.02.2011
5 Antwort
ich sage nur
ablenken, ablenken, ablenken und dabei konsequent sein , jaja was sind das nur für kleine "tyrannen", aber wer will sie schon missen, grins
iris770
iris770 | 03.02.2011
4 Antwort
unser hatte immer wieder "trotzphasen"
das war immer wieder so über 2 wochen, da hieß dann alles "Nein" und wenn was nicht nach seiner nase lief wurde geheult geschrien getobt. also es ist normal das kids wenn sie langsam erkennen das sie eine eigene persönlichkeit sind. dann wollen sie einfach austesten ob alles gemacht wird wie sie es wollen bzw. sie wollen selbst entscheiden. also medis braucht er garantiert nicht -und in dem alter ist auch noch nicht von geringer frustrationstoleranz zu sprechen. ich denk das ist so eine phase, bester rat, ruhig bleiben ihn austoben lassen und dann nochmal erklären wieso warum und dann auch das machen. am besten bevor du was machst auch erklären z.b. wir räumen nun auf, und dann gehts ins bett...
crispy1984
crispy1984 | 03.02.2011
3 Antwort
lach,
dann hat wohl jeder fast 2 jährige ne geringe frustrationstoleranz, ich kenne kein kind, das in dem alter ein nein einfach so aktzeptiert, das ist ein lernprozess und am besten verkleidest du das nein etwas, das sind meine erfahrungen, wenn er z.b. was macht, was er net soll, nicht gleich nein rufen, sondern mit was interresanteren ablenken, dabei kannst du ja, wenn du ihn aus der situation rausholst mal so nebenbei sagen, das er das net machen soll
iris770
iris770 | 03.02.2011
2 Antwort
Hi
Mein Sohnemann hat wirklich eine Frustrationsgrenze, die liegt bei 0. Aber im Alter von 2 Jahren ist das wirklich normal. Meine jüngste ist 2 und macht da sganz genauso. Mach dir mal keine Sorgen. Das einzige was da hilft: Locker bleiben !
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.02.2011
1 Antwort
Hallo...
....ich denke das, das in dem Alter einfach auch noch normal ist, vielleicht auch ne Trotzphase.
LenaMarieMami
LenaMarieMami | 03.02.2011

ERFAHRE MEHR:

Geringe Gewichtszunahme in der 25ssw
10.02.2009 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading