sorgerecht

rico11
rico11
23.02.2009 | 20 Antworten
Hallo,
liebe mamis und papis
bin ein neu gewordener vater der ein haus und eine feste einstellung (Arbeitgeber) hat.Bin ledig und nicht verheiratet.meine lebenspartnerin hat sich einfach von mir getrennt, wei sie ihre ruhe will.und will mir mein sohn verbieten zu sehen.wollte euch fragen wie das mit unserem kind wird.wie läuft das ganze mit dem sorgerecht.kann ich die hälfte sorgerecht bekommen oder bzw das ganze?
bedanke mich bei euch im vorraus
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

20 Antworten (neue Antworten zuerst)

20 Antwort
Papas Rechte
du kannst fast nur das gemeinsame Sorgerecht bekommen, wenn die Mutter es will. Das ist bei euch sicher ausgeschlossen. Du hast die Möglichkeit das vor Gericht einzuklagen. Wenn der Mutter kein Fehlverhalten nachzuweisen ist hast du kaum Chancen. In Deutschland haben Väter leider kaum Rechte. Du hast die Pflicht für dein Kind Unterhalt zu zahlen und wenn die Mutter nicht arbeiten will oder kann auch für die Mutter zu zahlen bis das Kind 3 Jahre alt ist. Dann muß sie selbst für ihren Unterhalt sorgen. Nimm dir am Besten einen Anwalt für Familienrecht der dein Umgangsrecht durchsetzt. Der Anwalt kann dich auch schützen damit die Mutter dich beim Unterhalt für die Frau nicht abzockt. Auch wenn sie dich als Mann nicht mehr will , bei deinem Geld wird sie die Hände aufhalten.
Ingrid-Mama
Ingrid-Mama | 24.02.2009
19 Antwort
@Solo-Mami
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2009
18 Antwort
Für eine Trennung gibt es mehr Gründe als nur die Ruhe haben wollen - wer weiß was Du so alles auf dem Kerbholz hast ???
Wenn die Mutter das alleinige Sorgerecht hat und kein geteiltes haben möchte, dann hast Du 0 Chancen. Es seidenn die Mutter säuft, nimmt Drogen schon zum Frühstück, popt ungeniert in der Gegend rum und hat ernsthafte Psychische Probleme, die sie in einer Spielhalle kompensiert ... Du verstehst ?? Als vater hast Du vollen Umgangsrecht, was eigendlich völlig ausreicht, denn Du brauchst nicht mit zu entscheiden in welche Kita es geht oder auf welche Schule es später geht, weil die Probleme muß die Mutter an gehen, weil das Kind dort auch lebt Das Umgangsrecht gibt Dir so viele Chancen, Dich trotz alledem vernünftig und regelmäßig um Dein Kind zu kümmern. Solange es noch klein ist - also unter 3 Jahre - so hast Du einen Stundenweisen Umgang am Besten mehrmals die Woche. Später dann, wenn eine vernünftige vertrauensbasis zwischen Dir und Kind geschaffen ist, wirst Du es mit Sicherheit auch am WE haben und zwar regelmäßig Ihr seid zwar kein Paar mehr, aber Ihr seid Eltern - und zwar ein Lebenlang. Denkt daran, wenn Ihr das nächste mal Euch zusammen setzt. Biete immerwieder deine Hilfe an. Tue alles, dass sie sieht Du meinst es ernst, was das Kind betrifft und GIB NICHT AUF !!! Nix ist schlimmer als aufgeben. LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 23.02.2009
17 Antwort
Maddi, damit meinte ich
doch Frau Josephine...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2009
16 Antwort
Das aber immer 2
an der Trennung Schuld sind @ Josephine und nicht der Sozialstatus wichtig ist, sondern das Glück des Kindes siehst nicht oder? Ich denke, ich kann meinen Kids viel mehr Wertschätzung und Glück geben, wie so manches Kind bekommt, das "mit nem goldenen Löffel im Mund" geboren wird. Weil die wissen zum Teil nicht mehr, was zu schätzen, weil sie Alles haben.
Mrs_Oluseyi
Mrs_Oluseyi | 23.02.2009
15 Antwort
@Tine
gute frage man oh man, jetzt gehts bald aber los.. wie kann man so nen vergleich anstellen ???
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2009
14 Antwort
Dürfen Kinder denn bei
nicht wirklich gut rechtschreibenden Müttern bleiben? Das nur mal am Rande. Das ist doch die Kelle....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2009
13 Antwort
@Josephine
Sag mal eine Hartz Empfängerin kann ihre Kids nicht behalten oder wie?? Das ist ja wohl die Höhe
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2009
12 Antwort
anwalt
Also, wenn es friedlich nicht geht, brauchst anwalt. Und ich sag dir das von persönliche erfahrung mit ein freund. Ganze sorgerecht bekommst du nicht, außer ist klar beweist sie ist eine schlechte mutter. Und das ist sehr sehr schwierig. Sie kann arbeitlos sein, wohnung teilen mit andere, für sorgerecht reicht trotzdem nicht. Zuerst, alles wird über Jugendamt geteilt. Wenn das trotzdem nicht klappt, geht mit klage weiter in gericht, aber da, als mann, ist zeit un geld verschwendung, leider. Kann dir mehr sagen, brauche aber mehr info um die genaue situation. @marquise: viele väter sind besser als ne hartzlerin, zB...
Josephine_k
Josephine_k | 23.02.2009
11 Antwort
@rico
Ich hoffe es stimmt was du mir geschrieben hast!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2009
10 Antwort
....
das sorgerecht bekommst du nur mit zustimmung der mutter weil ihr nicht verheiratet ward ohne bekommst du es nicht weiss es aus eigener erfahrung ich habe es meinen ex auch verweigert hatte aber auch seine gründe. sie kann dir allerdings nicht einfach verbieten euren sohn zu sehen du hast ein umgangsrecht lg und alles gute
Petra1977
Petra1977 | 23.02.2009
9 Antwort
Vaterschaftsanerkennung garantiert dir Umgangsrecht
Ich habe genau darum mit meinem Partner die Vaterschaftsanerkennung gemacht. Dadurch hat er, wenn mir was passieren sollte, bevor wir heiraten, das Vorrecht sein Kind zu bekommen. Im Falle der Trennung hat er auf jeden Fall ein Umgangsrecht mit dem Muckel. So hat uns das die Urkundsbeamtin vom Jugendamt erklärt.Gemeinsames Sorgerecht wollten wir noch nicht, weil ich wirklich wegen jeder Kleinigkeit seine Unterschrift bräuchte.
Mrs_Oluseyi
Mrs_Oluseyi | 23.02.2009
8 Antwort
Ach und du meinst
da du einen Job hast und "Hauseigemtümer" kannst du dir das Kind stehlen was du noch als Statussymbol brauchst??????
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2009
7 Antwort
da solltest du unbedingt einen anwalt aufsuchen
lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2009
6 Antwort
Grundsätzlich
ist es sehr schwer für einen Mann einer Frau das Sorgerecht weg zu nehmen also das würde ich mir aus dem Kopf hauen. Was ist denn vorgefallen bei euch wenn man fragen darf? Nun du hast als Vater ganz klar das Recht dein Kind zu sehen solange du oder dein Verhalten dem Kind nicht schadet. Geh mal zum Jugendamt bzw zum Kinderschutzbund und schau ob die dir einen betreuten umgangorganisieren können. Keine angst das wäre nicht für immer betreut nur am anfang für ein paar wochen danach kannst du dein Kind auch alleine sehen u es wird daraufhin gearbeitet das du dein Kind dann aucch mal alleine über Nacht hast ect.Notfalls kannst du den Umgang auch gerichtlich festlegen lassen. Viel Glück Marie
sugarsex
sugarsex | 23.02.2009
5 Antwort
kannst
du kannst das halbe beantragen aber mit haus und festeinstellung hat das nix zu tun, auf das ganze hast du wenig chancen, aber willst du das kind seiner mutter wegnehmen, , ??? wenn zwischen euch nix vorgefallen ist was du gemacht hast und dem kind geschadet hat, dann kannst du dir es versuchen das halbe einzuklagen, , aber sorgerecht hin oder her, , du hast ein besuchsrecht alle zwei wochen, das bekommst du hundert pro und das kann sie dir nicht nehmen
jamy2008
jamy2008 | 23.02.2009
4 Antwort
hmm
verbieten kann sie das nicht du wirst zumindest ein umgangsrecht wirst du schon bekommen ... aber das komplette sorgerecht glaub ich kaum . ihr seid nicht verheiratet und für ein baby ist die mama dann doch erstmal wichtiger - stillen etc kannste ja nicht und deinen job aufgeben wegen des baby s ... versucht es im guten euch zu einigen tut es dem kind zuliebe . es wird es euch danken
tatifix
tatifix | 23.02.2009
3 Antwort
...
In der Regel wird eigentlich immer das Sorgerecht der Mutter zugesprochen! Da müssten wirklich schon harte Tatsachen herschen, wenn du alleiniges bekommen würdest. Chancen auf geteiltes Sorgerecht hast du eher, wenn du dich mit der Mutter gut stellst. Im allgemeinen sind Mütter besser bestellt und die von dir genannten Gründen halten? Wenn du dich jetzt schon um Betreuung kümmerst und wirklich Gas gibst, dem Gericht zeigst, dass du das wirklich kannst und die Mutter eine wirkliche Rabenmutter ist , erst dann kannst du dir echte Chancen ausmalen! Sorry, aber das ist die Pflicht und das Recht einer jeden Mutter!
MeineMaus08
MeineMaus08 | 23.02.2009
2 Antwort
hi
um das alleinige sorgerecht zu bekommen muss es schon trifftige gründe geben, sie kann dir das kind nicht einfach so verbieten, auch wenn ihr nicht verheiratet seid nehm dir einen anwalt, warum klärt ihr das nicht friedlich das gemeinsame sorgerecht geregelte besuchszeiten versuch doch mit ihr zu reden ihr seid doch erwachsene menschen denkt doch beide ans kind ihr wollt doch beide nur das beste fürs kind und streit bringt euch zur zeit überhauot nichts....lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2009
1 Antwort
Hast
Du denn schon die Vaterschaft anerkannt und habt ihr da nicht die Sorgerechtsvereinbarung gleich mitgetroffen?
Unca
Unca | 23.02.2009

ERFAHRE MEHR:

Umzug Mutter mit Kind/Sorgerecht
09.02.2018 | 25 Antworten
gemeinsames Sorgerecht bei Heirat?
18.03.2011 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading