Bin 17 und brauch dringenst hilfe

devilharibo
devilharibo
20.01.2009 | 24 Antworten
Ich bin 17 Jahre und das ist mein Hilfeschrei.

Hallo,
ich habe ein ziemlich großes Problem, am 24.06.08 kam mein Sohn zur welt.
Als ich mich entschieden hatte, mein Kind zur Welt zu bringen, habe ich das Thema mit meiner Familie besprochen.
Meine Mutter, hatte mir versprochen, mich so gut es geht zu unterstützen, da ich noch zur schule gehe und gerne meinen Abschluss machen würde, damit ich mit meinem Sohn eine Zukunft habe.
Der Rest meiner Familie, schien auch 100%ig hinter mir zu stehen.
Deswegen hatte ich den Mut mein Kind zu bekommen.

Aber es lief alles ein wenig anders.
Anstatt das ich jetzt Zeit für die Schule , ausgeschlafen bin und Zeit mit meinem Sohn habe, Kifft meine Mutter lieber und macht mich fertig.
Sie sagt Sachen wie: \'Du bekommst nichts auf die Reihe, weder Schule, noch Kind\'.

Wie soll ich das auch schaffen?
Zur Schule gehen, kann ich nicht, wenn niemand auf meinen kleinen aufpassen will.

Meine Geschwister, beleidigen mich mit ziemlich üblen Schimpfwörtern, wenn ich dann Hilfe bei meiner Mutter suche, sagt meine Mutter, das meine Geschwister, Recht, mit dem was sie sagen, haben.

Ich darf nichtmal mehr, mit meinem Kind Spazieren gehen, weil meine Mutter meint: \'Ich habe Angst, das du das Kind umbringst\'.

Das krasseste ist aber, das mir niemand glaubt, wie schlimm meine Familie ist..und meine ganze Familie steht gegen mich .. niemand wäre auf meiner Seite, wenn ich um mein Kind Kämpfen würde ..

Nur mein Freund glaubt mir und an mich..er weiß aber auch nichtmehr weiter ..
Er darf nichtmehr bei uns rein und meine Familie versucht ihn überall schlecht zu machen.
Wenn ich ruhe brauche dann fahre ich mit meinem Sohn zu meinem freund ..

Er ist nicht der Vater meines Kindes, der wirkliche Vater kümmert sich nicht um seinen Sohn, er ist mehr mit der Frage beschäftigt, wie er seine Drogen finanzieren kann.
Meine Familie will das ich mit meinem jetzigen Freund schluss mache, damit ich wieder mit dem Vater von meinem Sohn zusammen komme.

Ich muss ausziehen, ich halte diesen psychischen Druck einfach nichtmehr aus ..
BITTE, wenn mir jemand helfen kann, so soll er mir und meinem Sohn bitte helfen .. :



Vor einigen Jahren, hatten wir eine Familientherapeutin, doch da kam nichts bei raus.
Meine Mutter, hatte auch mal versucht, eine Therapie zu starten, da kam nur eins bei raus, und zwar, das sie anderen nie Recht geben kann, sie muss immer im Recht sein bzw. glauben im Recht zu sein.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

24 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
he geh lieber zum jugendamt und bitte um hilfe
und ziehe von daheim aus das ganze bringt nichts !!! Ziehe aus das ist das beste für dich und dein kind!!!!
mama0018
mama0018 | 20.01.2009
2 Antwort
Hallo,gehe zum Jugendamt
und bitte diese um Hilfe, es gibt Einrichtungen in denen du mit deinem Kind leben kannst, dort helfen sie dir bei allen wichtigen Fragen, Erziehung, Schule etc., oder Kindergarten, wäre für Tagsüber eine Alternative. Aber hole dir dringend Hilfe, bei den Ämtern, PRO-Familia zB
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.01.2009
3 Antwort
oh mein gott
um gottes willen was hast du für eine familie?deine mutter kifft, der vater von dem kleinen immt auch drogen, das ist das allerletzte.... erkundige dich doch mal beim jugendamt, vielleicht kannst du da in ein betreutes wohnen, gibts doch alles.dann kannst du deine schule zu ende bringen, es wäre jemand da der auf den kleinen aufpasst, dich unterstützt und vorallem du wärst von zu hause raus. denn meiner meinung nach musst du da aufjedenfall raus, egal wie..........................................würde dir sonst irgendwie noch weiterhelfen, aber ich kann dir nur die tips geben drücke dir ganz fest die daumen
tiene
tiene | 20.01.2009
4 Antwort
Hilfe
Hallo, ich verstehe Dich. Meine Familie ist bestimmt auch nicht gerade das, was man sich wünschen würde. Es gibt doch so einrichtungen, wie ein Mutter -Kind-Heim oder lass Dir bei ProFamilia helfen. Die Kirchen bieten auch Hifeprogramme an. Würde gerne Mehr helfen, wenn ich könnte. Hoffe aber, dass Dir das schon weiter hilft. Kannst Mich aber gerne anschreiben und ich versuche Dir noch ein paar Fragen zu beantworten, wenn möglich Lg Jacqueline
Jacqueline3185
Jacqueline3185 | 20.01.2009
5 Antwort
Hallo Kleine!
Glaub´ mir, alles wird sich zum Guten wenden. Es gibt sicher in deiner Nähe Beratungsstellen. Sicher wird dir jemand helfen, du mußt für dein Kind stark sein und bleiben. Bei mir und meiner Familie lief auch nicht alles einfach, aber heute geht es so einigermaßen. Schau im Internet nach, ob in deiner Nähe Beratungsstellen sind. Oder Frauenberatungsstellen. Liebe Grüße
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.01.2009
6 Antwort
hallo
das hört sich aber garnicht gut an das tut mir so leid für dich.Es gibt doch mutter kind heim wieso kannst du divh nicht dort anmekedn oder jugendamt?
papi26
papi26 | 20.01.2009
7 Antwort
oh mann du tust mir richtig leid,
aber bist du es nicht auch selber schuld???Sorry eine Mutter die Drogen nimmt würd ich nie mein Kind anvertrauen.Du musst unbedingt aus dieser Famielie raus.Such dir doch hilfe beim Jugendamt die kümmern sich darum , das du in ein Mutter-Kind -Heim kommst!!!das soll sogar echt gut sein!!!Mir fehlen ansonst die Worte!!Sorry
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.01.2009
8 Antwort
Du schaffst das
geh zum Jugendamt und bitte um Hilfe erkläre die Situation die werden dir helfen auf jedne Fall.Es gibt Mutter Kind einrichtungen das ist glaub ich ganz gut für dich weil da wird mann bestärkt und nicht runtergemacht.Mach das auf jeden Fall gleich morgen.Und meld dich wieder.Liebe Grüsse und falls was ist sag bescheid
Janikjoe
Janikjoe | 20.01.2009
9 Antwort
Hallo
Das hört sich absolut schlimm an. Ich weiß nicht ob es so etwas wie ein Frauenhaus bei Euch in der Stadt gibt?! Am besten gehst Du zu Pro Familia und lässt dir helfen. Die beraten Dich und helfen Dir eine eigene Wohnung zu finden und finanzieren zu lassen. Dort kann man Dir auch sagen wie Du Deinen Abschluss nachholen kannst. Google einfach mal Pro Familia, da bekommst Du Telefonnummern wo Du am besten noch heute anrufen kannst. Alles Gute.
jean2210
jean2210 | 20.01.2009
10 Antwort
Hallo
Würde dir raten zum Jugendamt zu gehen und versuchen in ein Mutter-Kind Haus zu kommen. Wie alt ist denn dein Freund? Kann er dir nicht helfen da rauszukommen. Weil wie du das schilderst bekommst du glaube ich alles besser hin ohne deine Familie. Wünsche dir viel Glück.LG
4Kidis25714
4Kidis25714 | 20.01.2009
11 Antwort
und bitte geh so schnell wie möglich
von denen weg weil da sist keine gute familie wo drogen usw nimmt!!! schau nach deinem kleinen und nH DIR
mama0018
mama0018 | 20.01.2009
12 Antwort
geh zum ja und dann in ein mutter kind heim
....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.01.2009
13 Antwort
Hallo!
Meinst du das ernst? Ich meine wegen dem Kiffen deiner Mutter? Wenn das so ist, dann gehört in den Hh aber kein Baby! Hol dir Hilfe beim JA! Bitte!!! GLG Marion
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.01.2009
14 Antwort
Hilfe
GEh am besten und ganz schnell zum Jugendamt. Lass dir dort Hilfe geben. Es gibt ja diese Mutter-Kind Heime. Ich denke, das wäre was für sich. Ich würde hin gehen, bevor deine Familie hingeht und irgend einen Scheiß erzählt. Die werden dich schon nicht hängen lassen.
krenz82
krenz82 | 20.01.2009
15 Antwort
ich
rate dir hol dir hilfe beim jugendamt.da kannst du wegen woh nungschauen und da findet sich auch mit deren hilfe ne möglichkeit zwecks schule usw.lg
pueppivw
pueppivw | 20.01.2009
16 Antwort
ich würde auch sagen..gehe dringend zum jugenamt oder pro familia und bitte um hilfe, das ist so wirklich kein zustand, du wirst nur fertig gemacht un
ich wünsche euch 3 alles gute, ihr packt das hoffentlich....man oh man, nicht zum ausmalen, wenn nicht...grübel
hotdiavoletto
hotdiavoletto | 20.01.2009
17 Antwort
Mutter-kind heim
informir dich doch mal wo so was bei dir in der nähe ist ich hab mir auch schon mal eins angeschaut ich kann mir vorstellen das es das beste jetzt für dich ist
RonjaW
RonjaW | 20.01.2009
18 Antwort
wie wär´s
mit nem Mutter-Kind-Heim??? Da wirst du zusammen mit deinem Kind individuell betreut, lernst Gleichgesinnte kennen, kannst dich austauschen und hast bestimmt die Möglichkeit deine Schule fertig zu machen. Auf jedenfall besser als bei deiner Familie zu bleiben. Vor allem wenn eh kein stabiles Umfeld da ist. Tut deinem Kind auch nicht gut. Und wennst dein Leben in den Griff bekommen hast und da helfen dir die Leute im Mutter-Kind-Heim und die Beziehung zu deinem Freund sich weiterhin bewährt hat dann kannst mit ihm auch mal zusammen ziehen und eine richtige Familie gründen. Alles Gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.01.2009
19 Antwort
hallo
pack dein baby ein geh zum jugendamt und raus da bevor du noch so wirst wie die!!!! Wünsch dir alles erdenklich gute!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.01.2009
20 Antwort
oh das kenn ich in der art
hallo erstmal möchte ich sagen das es sehr sehr mutig von dir ist das su deinen sohn bekommen hast , ich kenne es zu gut am anfang stehen alle da und sagen kein thema machen wir alles doch wenn es soweit ist dann sieht man leider niemanden mehr , aber hast du dir mal rat beim jugendamt geholt zwegs tagesmutter oder sodamit du schule machen kannst?wie deine mutter kifft????oh je das ist hart und vor allem deine geschwister sind echt hart zu dir muß ich sagen .tut mir so leid für dich.mein tipp und mein rat geh zu euch zum jugendamt rede ofen mit ihnen vieleicht hast du die möglichkeit auf mutter kind heim das du von zuhause raus kommst ich glaube das wenn du alleine mit deim baby bist es ganz toll schaffen kannst lg und viel kraft
sweetmaus
sweetmaus | 20.01.2009

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Ich brauch mal eure Meinung.
02.12.2012 | 3 Antworten
Wieviel Muttermilch brauch ein Baby
21.02.2010 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading