⎯ Wir lieben Familie ⎯

Hallo,ich bin ganz neu hier und muß gleich eine traurige Sache los werden,wo ich Rat brauche,

Tany72
Tany72
24.02.2012 | 9 Antworten
Ich habe einen 19Mo alten, süßen Sohn.Er kam 8Wochen zu f rüh.Aber ok soweit!
Seit 11 Jahren lebe ich mit meinen Mann zusammen, verheiratet 3 1/2J.Er war schon einmal verheiratet und hat 2Kinder!Der Sohn lebt seit 6Jahren bei uns.War nie einfach.Von Anfang an wußte mein Mann, das ich Kinder haben möchte und er bat mich nur um etwas Zeit.Ich gab sie ihm weil ich ihn verstehen konnte.FEHLER!Er entschied sich dann nach 6Jahren:nein kein Kind mehr!Das war schlimm für mich.Versuchte es zu akzeptieren, weil ich ihn ja liebe.
Doch dann passierte es doch-trotz Pille.Schock für alle.Und mein größter Wusch wurde mir zum Albtraum gemacht )-:
Die Schwangerschaft verlief ohne Probleme, mir gings körperlich gut, doch psychisch war ich fertig von Anfang an.
Mein Mann wollte das Kind nicht, sein Sohn auch nicht.Und das liesen sie mich spüren durch Ignoranz.Mein Mann legte mir nah, es abzutreiben.Ich war so geschockt.Durch den ganzen Stress und die Schuldgefühle arbeitete ich viel und bekam in der 29.Woche Probleme.Mein Kind wuchs nicht mehr, Bewegungen wurden weniger.Ich kam ins KH und wurde zur Ruhe gezwungen.In der 31+6SSW mußte er dann per Notkaiserschnitt geholt werden und mein Mann war dabei (((-:Der kl Kämpfer war fit!Doch mein Mann und sein Sohn kamen nicht gut klar damit und sind nur selten da gewesen.Als ich nach 5Tagen nach Hause kam, arbeitete mein Mann noch und der "Große`"empfing mich/ mit Vorwürfen.2Tage später flogen sie erstmal in den Urlaub und liesen mich allein-das war hart.Sie bräuchten Zeit um mit der ganzen Sache klar zu kommen.Und ich?
Jetzt lieben sie den Kleinen sehr und es ist schon schön wenn sie so mit ihm spielen.Doch ich werd aussen vor gelassen.Erfahre von ihren Plänen nichts oder nur knapp etwas.
Ich spüre jetzt, das ich diese schlimme Zeit nicht vergessen kann.Zuviel ist passiert und gesagt worden.Ich bat meinen Mann mit mir zur Paar bzw Familienteraphie zu gehen, aber kein Interesse.Heute eskalierte es leider und ich muß mich um eine Wohnung für meinen Kleinen und mich bemühen.weiß jemand was ich beantragen muß als Alleinerziehende, berufstätige Mutter?
Ganz lieben Dank das ihr den lange Brief gelesen habt!
Vielleicht kann mir jemand helfen
Lb Gr Tany72
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Erst mal schicke ich dir alle kraft der welt. Wenn du berufstätig bist in wie weit brauchst du unterstützung? Du kannst zb alg 2 beantragen oder aber nur wohngeld. Kommt halt drauf an wie viel du verdienst und was du brauchst. Na ja lg klm.
KaiLeonsMom
KaiLeonsMom | 24.02.2012
2 Antwort
Hallo Tany, es tut mir so leid, wenn ich deine Geschichte lese! Ich kann dir leider keine Hilfe geben, da ich in Ö lebe und nicht weiß, was es für mglk in deutschland gibt . aber laß dir eines gesagt sein - ich war mit 21 jahren auch alleinerzihende mutter für knapp 5 Jahren und hab es trotz aller hürden wirklich gut gemeistert . es ist so schrecklich, wie mit dir umgegangen wird - nütze den gestrigen streit für eine neue chance - es wird bestimmt nur besser! alles alles gute, mia
Mia80
Mia80 | 24.02.2012
3 Antwort
Ich schick dir ganz viel Kraft und du schaffst das. Frag doch einfach mal bei deiner Gemeinde/Stadt nach, die wissen an wen du dich wenden kannst.
Capucchino
Capucchino | 24.02.2012
4 Antwort
hallo ich schicke dir ganz viel kraft , kannst du dich nicht an pro familia , caritas wenden die kennen sich mit trennungen doch bestimmt aus , und sagen dir was wichtig ist ..
pobatz
pobatz | 24.02.2012
5 Antwort
Das ist ja wirklich eine traurige Geschichte. Ich hoffe, dass du durch diese Zeit gut durchkommst. An deiner Stelle würde ich Wohngeld beantragen und evtl sogar in Elternzeit gehen, damit du erstmal mit der Situation klar kommen kannst . Möchtest du denn arbeiten gehen? Wenn ja, dann findet sich doch bestimmt ein Kitaplatz oder du kannst ihn bei einer Tagesmutter unterbringen. Ich wünsche dir alles Liebe.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2012
6 Antwort
oje, das ist ja mal ne Geschichte :O ( In erster Linie lass dir einen Beratungstermin bei einer caritativen Einrichtung geben. Das kann Caritas sein, ProFamilia oder auch ne kirchliche Einrichtung. Such unter dem Stichwort Lebensberatung Dort kennen sich die Leute aus und zusammen könnt Ihr auch durchrechnen, was sich in deinem Fall rentiert. Da du arbeiten gehst könnte Wohngeld ausreichen. Wenn Du nur Teilzeit machst im Moment, dann lohnt sich vielleicht ein Hartz 4 Antrag vorübergehend. Auch Wohnungstechnisch können sie dich da gut beraten. Und was gewisse Zuschüsse betrifft, da kennen sie sich auch aus. Ob das Stiftungsgelder betrifft oder Antrag auf Wohnungserstausstattung beim JobCenter Beim JA beantrage ne Beistandschaft, die kümmern sich zumindest um alle finanziellen Angelegenheiten bis dein Kind 18 ist und Du hast zumindest damit keinen Stress. Es ist unheimlich viel Bürokratie-Kram - lass Dich davon nicht entmutigen. Keiner ist der geborene Alleinerziehende Elternteil, jeden kann es treffen. Auch wenn der Anfang noch so schwer erscheint - du wirst das schaffen. Wie sagt man so schön: man wächst mit seinen Aufgaben Es wird ne schwierige Anfangszeit werden - aber es ist kein Weltuntergang. Auch, wenns jetzt vielleicht danach aussieht. Du wirst das locker schaffen ! LG aus berlin
Solo-Mami
Solo-Mami | 24.02.2012
7 Antwort
@Baby2013 Ganzlieben Dank!Baut auf.Ich versuche das gleich Montag mal!! DANKE
Tany72
Tany72 | 24.02.2012
8 Antwort
@Solo-Mami Ich danke dir!Du hast richtig Ahnung wie sich das anhört! Ich werde gleich Montag mal zur Caritas gehen! DAaANKE
Tany72
Tany72 | 24.02.2012
9 Antwort
@Mia80 Das ist ganz lieb vondir! Hab so viele, liebe Tipps und Grüße bekommen!Bin ganz gerührt von euch allen! Ich werd es schaffen! einfach nur DANKE Glb Gr Tany
Tany72
Tany72 | 24.02.2012

ERFAHRE MEHR:

36 ssw gleich 3 fragen an euch
27.10.2013 | 8 Antworten
Gleich zwei Fragen ;-)
12.08.2012 | 7 Antworten
kinder sehen im gesicht gleich aus
31.05.2012 | 12 Antworten
Traurige Geschichte -vorsicht Lang!
07.10.2011 | 14 Antworten
Was würdet Ihr tun? Kita-Sache
26.09.2011 | 12 Antworten
Komische Sache im Stuhl
24.04.2010 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x