Alg II und sparen?

Kikania
Kikania
03.05.2011 | 8 Antworten
Guten Abend ihr lieben!

Bekomme zur Geburt meiner Kleinen ein Sparbuch für sie
geschenkt. Das läuft dann auch über ihren Namen,
die Frage die sich mir stellt ist aber nun:

Darf ich das überhaupt?

Wird das Geld was für sie bestimmt ist (z.B. Geldgeschenke zur Geburt etc) angerechnet? Oder steh ich dann irgendwann wieder vor einer netten Sachbearbeiterin die meint ich solle das Geld ausgeben oder aber sie ziehen das von meinen Bezügen zum Leben ab.

Hoffe ihr könnt mir da weiter helfen.

Liebe Grüße
Jenni
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
...
du darfst für dein kind zehn euro im monat sparen, ohne das es irgendwo angerechnet wird...das war bei uns jedenfalls so. pro lebensjahr waren es 150€. man kann also auch mal bissl geburstagsgeld drauf bringen o.ä.... hast du allerdings eine nette dame vor dir, sagt die auch nichts, wenn mal etwas mehr geld drauf ist...hat sich bei uns nie jemand beschwert. lg
SusiTwins
SusiTwins | 03.05.2011
7 Antwort
@amysmom
und es darf kein anderer was einzahlen. nur sie selbst sonst ist es weg
Amancaya07
Amancaya07 | 03.05.2011
6 Antwort
Das ist Einkommen und das nehmen die Euch weg
Selbst wenn Du zB zu deinem Geburtstag 10 Euro bekommst müßtest du die angeben. Macht keiner aber laut Gesetz wäre das so denn Geldzuwendungen sind als Einkommen zu zählen. Lass Dir Geld bar geben zur Geburt und überweise es von deinem Konto auf ihr Sparbuch. Da kann dir keiner was weil es ja von dir kommt. Zahl jemand anders da ein ist es futsch.
Amancaya07
Amancaya07 | 03.05.2011
5 Antwort
natürlich darfst du das!
für das kind und auch für dich!und das wird natürlich auch nicht angerechnet!
florabini
florabini | 03.05.2011
4 Antwort
hei!
gehe im vorfeld zum jobcenter und kläre das ab. grundätzlich hat ja auch dein kind bezüglich vermögen einen freibetrag. allerdings kann es sein, dass das geld als einkommen angerechnet wird. bin mir da nicht mehr sicher. deshalb: besprich das, bevor es ärger gibt. wenn sie dir sagen, dass es probleme gibt, lass das sparbuch über den namen des gebers laufen und sobald du nicht mehr alg II beziehst, wirds umgeschrieben! hoffe, ich konnte ein bissel helfen! LG
Wintanja
Wintanja | 03.05.2011
3 Antwort
ich
bin zwar zum glück kein hartz-empfänger, aber da gibts doch auch ein gesetzt pro lebensjahr darf man ne bestimmte summe haben. und da ja ein normales sparbuch in der regel eh nur mit 1% verzibst wird, kannste das geld ja zur not auch zu haue in nem sparstrumpf sparen.
wossi2007
wossi2007 | 03.05.2011
2 Antwort
hi ;)
trotz hartz4 darfst du für dein kind 150€ pro lebensjahr ansparen ;) maximal jedoch 3100€. da darf das amt nich ran. das sparbuch muss aber auf den namen des kindes laufen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.05.2011
1 Antwort
re
kinder dürfen auf ihr sparbuch 150€ pro Lebensjahr haben das rechnen die nicht an
Becki1000
Becki1000 | 03.05.2011

ERFAHRE MEHR:

Lügen um zu sparen?
09.08.2013 | 28 Antworten
Kleine Wohnung/ platzsparende Ideen?
06.01.2013 | 22 Antworten
Sparen beim Lebensmittelkauf?
19.09.2011 | 15 Antworten
Nackentransparenzmessung
24.07.2010 | 21 Antworten
Nackentransparenz und Ergebnisse
11.06.2009 | 24 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading