⎯ Wir lieben Familie ⎯

Wieviel unterhaltsabzug?

angel1982
angel1982
03.02.2010 | 11 Antworten
hallo,
ich habe heute ein schreiben von dem anwalt des KV bekommen. im schreiben droht mir die anwältin an, dass sie mir den unterhalt kürzen wenn der Kv den kleinen bei mir zu hause abholen muss. es sind von seinem wohnort bis zu mir ca. 480km.
wieviel können sie mir da kürzen und kann das die anwältin überhaupt machen?

Danke schon mal
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
was hat denn der unterhalt damit zu tun,
was dem vater für fahrtkosten entstehen? hast du jemanden, der dich bei den unterhaltsangelegenheiten unterstützt? unterhaltskasse oder jugendamt? wenn ja, setze dich mit denen in verbindung und übergib ihnen das schreiben . der kindesunterhalt ist da, um die die versorgung des kindes zu gewährleisten, nicht um davon fahrtkosten für väterliche besuchstermine zu finanzieren.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 03.02.2010
2 Antwort
@Moppelchen71 #commentform
ja, be dem JA habe ich eine beistandschaft . da ich erst umgezogen bin, haben die meine unterlagen noch nicht an meinem neuen wohnort . naja, die anwältin ha eh komische ansichten .
angel1982
angel1982 | 03.02.2010
3 Antwort
Männer und ihre anwälte
kommen auf die absurdesten ideen. Nur gut das nicht alles so heiß gegessen wird wie es gekocht wird. Das ist auf jeden fall nicht rechtens!! Nimm dir auch einen anwalt falls du noch keinen hast, prozeßkostenhilfe bekommst du mit sicherheit.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.02.2010
4 Antwort
das ist doch sein problem
lass dich nicht einschüchtern, ich denke nicht, dass da was gekürzt werden kann. hast du eine anwältin oder einen anwalt? frag da am besten mal nach. wünsch dir viel glück!
julchen819
julchen819 | 03.02.2010
5 Antwort
Hallo,
glaube nicht, dass das rechtens ist. Von meinem Mann die Kinder wohnen auch weiter weg und ihm wurde das auch nicht angerechnet. Ausserdem gehört der Unterhalt dem Kind und eben dieser Unterhalt dient dazu, dem Kind Nahrung und Wohnung und ect. zu sichern und nicht die Fahrkosten zu erstatten. Es gibt die Düsseldorfer Tabelle und nach dieser wird der Unterhalt errechnet. Glaube nicht, dass das ein Anwalt einfach so bestimmen darf! Wende dich an das Jugendamt, die berechnen sowas und an dieses Schreiben muss er sich halten! Habt ihr geteiltes Sorgerecht? Bist du nach der Scheidung unerwartet weggezogen?
tamarillis
tamarillis | 03.02.2010
6 Antwort
@tamarillis #commentform
nein, ich habe das alleinige sorgerecht. mein mann hat neue arbeit in wuppertal bekommen und deswegen sind wir dorthin .
angel1982
angel1982 | 03.02.2010
7 Antwort
@angel1982
grundsätzlich muss man einmal krass sagen, dass es wesentlich wichtiger für das kind ist, genug zu essen zu haben. vom bahnticket wird es nicht den onat über satt. wenn also dem KV finanziell der besuch nicht möglich ist, kann er nicht sagen, das kind wir auf diät gesetzt, damit er es besuchen kann. mein ex wohnt 80km weg und sieht unseren sohn auch nicht sehr regelmäßig. aber er hat viel kontakt per telefon und internet mit ihm.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 03.02.2010
8 Antwort
...
ich hatte wegen des Unterhaltes eine Gerichtsverhandlung, damals wollte die Anwältin meines Ex-Mannes seine Fahrtkosten mit anrechnen das ist am Richter abgeprallt, er hat nur zu ihm gesagt, dass er ja auch in die Nähe der Kinder ziehen könnte! LG Lotte
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.02.2010
9 Antwort
ha
so nen mist hat der kv von meinem kleinen auch probiert. pech aber - er hat das besuchsrecht und ER ist in der PFLICHT, dafür zu sorgen, dass er zu seinem kind kommt, nicht umgekehrt. die vom jugendamt haben dem anwalt von ihm nen tollen brief geschrieben und ruhe war :D
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.02.2010
10 Antwort
Unterhalt
Ich möchte auch noch was dazu sagen, bisschen spät zwar, aber vielleicht liest du es ja doch noch irgendwann. Also . ich hab mich damals auch beim Jugendamt und bei der Erziehungsberatungsstelle erkundigt. Weil mein Ex hat sich ja schon aufgeregt, weil ich 30 km weg gezogen bin. Aber die haben mir gesagt, wenn ich das alleinige Sorgerecht hab, hab ich auch das Aufenthaltsbestimmungsrecht und das bedeutet, dass ich mit meinem Kind hinziehen kann, wohin ich will, sogar ins Ausland. Und er könnte da nix dagegen tun. Und gekürzt würde deswegen schon gar nix! Wenn, dann läuft da nur was auf freiwilliger Basis deinerseits. Also: lass dir nichts einreden!!
moni1972
moni1972 | 03.02.2010
11 Antwort
frag am besten beim
jugendamt, oder nehm dir auch einen anwalt :P
emi-sab
emi-sab | 03.02.2010

ERFAHRE MEHR:

wieviel tee
18.03.2011 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x