Hilfe

Lanija
Lanija
24.01.2009 | 18 Antworten
so .. das ist nun das erste mal das ich mich an , , aussenstehende, , wende.. meine situation ist ein wenig kompliziert und verdammt verzwickt. aber hier mal die kurzfassung.: ich habe meinen freund damals mit 17 kennengelernt, mit 21 kam unser erster sohn und 2, 5 jahre später der zweite. seit beginn an war mein freund gewaltätig. ich spreche nicht von , , mal eine scheuern, , sondern von dingen wie pistolen in den mund stecken , kopf gegen heizung schlagen, würgen, augen aufmachen und hineinspucken naja und vieles mehr. so nun werden wahrscheinlich die ersten fragen aufkommen.. wie , , warum bist du geblieben, warum keine anzeigen , war er gewaltätig zu den kindern.. und und und? ja warum bin ich geblieben.? das ist wohl die einzigste frage wo ich tausende dinge finde aber sich alles als ausrede anhört.. und es ansich kein grund gibt um das weiter zu erleben. hoffnung auf besseres in ihm und angst^^. anzeigen? klar. immer wieder mal .. und dann wieder zurrückgezogen.. wie ist er zu den kindern oder bekommen sie es mit? , , Er ist ein super Vater (jetzt) gewaltätig ihnen gegenüber ist er nie geworden. und offene einschläge auf mich vor ihenen gab es auch nicht. dennoch haben sie natürlich was mitbekommen, wenn er mich fest am arm packt .. hinterhältig lächelt und all sowas. ich denke ein kleines bild könnt ihr euhc machen..
dann kam die hochzeit.. also die vorraussetzungen sind : verheiratet und ich habe damals das gemeinsame sorgerecht gewollt.
.. so bis dato. war er durchgehen am arbeiten., .. morgens 5 hoch abend 6 heim. kurz essen und weiter ins büro. wir haben 2 unterschiedliche leben geführt. kinder hat er am tag zwar gesehen aber nicht registriert. die kinder waren mein aufgaben feld und das war auch gut so. im dez 2006 wurde ich schwer krank.und ich musste von einem auf den nächsten tag ins krankenhaus. vermutung war lymphdrüsenkrebs mit einem tumor der die inneren organe extrem beeinträchtigte. wie zum beispiel atemnot. mein mann sah sich nciht in der lage sich um die kinder in der zeit zu kümmern, da ihm seine freundin und arbeit und verreisen wichter waren. so zog meine tante ins gaus ein und sie und meine mutter übernahmen für 3 monate die jungs. zum glück war es eine fehldiagnose. cih hatte nur eine entzündung die naja .. ausgeartet , , ist. und ich konnte das krankehaus verlassen.ich übernahm wieder die kinder und mein mann zog von sich aus aus dem gemeinsamen haus. zum gleichen zeitraum bekam mein vater eine krebsdiagnose. und verstarb innerhalb 4 monate. nach dem alle angelegenheiten erledigt waren hielt ich es auf dem firmengrundstück meines mannes . wo das haus stand und er ja jeden tag vorbeifuhr nciht mehr aus. ich suchte mir mit den jungs eine 3 zimmer wohnung und zog mit seiner erlaubnis aus.a 2 monate später fiel meinem mann ein , das er doch ganz gerne die familie wieder haben wollte.aber nach insgesamt 11 jahren häuslicher gewalt, fremdgeherei und im stich lassen bei extrem situationen hatte ich mit ihm abgeschlossen. und wollt nicht mehr zurrück. er akzeptierte dies nicht. und der terror begann.. er stieg über die dachterasse! ein. schlug std lang gegen die haustür, telefonterror .. 6 monate lang. nun.. bis mich meine kraft verlies. es kam damals das angebot:, , komm 6 monate zurrück, geb unds nochmal eine chancce und wenn es dann cniht geht lass ich dich und die kinder gehen, das gebe ich dir auch schriftlich, , .. und ich glaubte dran . und ging zurrück. das schriftstück bekam ich nie. genauso wie er ohne meines wissens die kinder in seiner wohnung angemeldet hat. ich durfte dies aus irgendwelchen fadenscheinigen begründungen nicht. da die einschulung nach der wohnadresse ging. wollte ich da nun kein stress machen und überging es. nach und nach wurde es genauso wie früher. es kam völlige kontrolle seinerseits ncoh dazu. jeder telefonanruf wurde überprüft, dannabengestanden und ich musste sie dannach erleutern. antwortete ich auf eine gestellet frage nicht wurde die an die 50 mal gestellt.. hintereinander. irgenwann verlor ich mich selber und gab auf. ich verlernte alle gefühle irgendwie. und verfiel in eine art .. mh ja..depression evtl. ich fing an am comp spiele zu spielen und verlor mich dort dann sobald die kinder schliefen in einer anderen welt. wo frieden war. nach 8 monaten hatte er keine lust mehr auf ein scheinbild von mir.und schmiess mcih raus .. mit der begündung das ist seine wohnung.. ich stand da. ohne kinder ohne wohnung, . ohne meine sachen .. ohne nix. in einer depression ohne zu wissen wie mir geschah. ich weiss das ich mehr als falsch gehandelt habe in dem ich nicht sofort was unternahm. und schweigend akzeptierte. aber ich bildete mir ein. das ich nciht egoitisch sein will.. er geht gut mit den kindern um . und dort ist ihr gewohntes umfeld. und der größe punkt war einfach.. sie haben innerhalb eines jahres soviel durchgemacht.. muss das jetzt mit einem frauenhaus weitergehen? und lies sie dort. in der hoffnung das er zu sich kommt. und wir das zum wohle der kinder vernünftig regeln können. gerichtliche wege wollte ich umgehen. das alles ist nun ca 8 monate her. die situation spitz sihc immer mehr zu. er terrortosiert mcih telefonisch. hetzt die kinder gegen mich auf. untersagt mir alles was ihm nicht passt. informiert mich über nix. weder krankheit. zahnarzt, schule , kindergarten, tabletteneinnahme des kindes (ads) noch geplante urlaube. silvester war er unerreichbar. und meldete sich erst am 5.1.2009. ich darf sie jeden donnerstag 16 - 18 uhr haben.. und jeden 2ten freitag von 19 uhr bis samstag 17 uhr .. nach jan seinem ermessen natürlich gesetzt. jedes betteln und bitten schlägt ins gegenteil um. er geniesst es fömlich am boden zu sehen. und spielt seine macht mit den kindern aufs übelste aus.
ich möchte das alles nciht mehr. ich kann es nciht mehr ertragen. ich will meine kinder wieder haben. und einfach ein neues leben beginnen ohne diesen irren.doch ich wiess nciht wie. ich bin komplett hilflos.ich habe einschlagende fehler gemacht. und vieles so laufen lassen. und habe angst das es nun zu spät ist.

bitte um hilfe , ohne verurteilung für das was ich zu lies. glaubt mir. ich bin meine größe bestrafung.

Lanija
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hi
das alles was ich jetzt lessen musste tut mir in der seele weh. aber warum bist du noch nicht beim jugendamt gewesen und hast das alles gemeldet???kannst mir auch pn schreiben???
janine2004
janine2004 | 24.01.2009
2 Antwort
Hast du dich denn schon an irgendein Amt gewand?
Ich denke mal Jugendamt o.ä.? Er kann dir die Kinder ja nicht einfach entziehen wenn ihr gemeinsames Sorgerecht habt... Ich würde es einmal da versuchen und eben auch die GANZE Situation von Anfang an schildern - inkl. Angst und allem. Auch wenns vlt. schwer fällt drüber zu reden - nur so wirst du jemanden davon überzeugen können. Und das mit dem Telefonterror würde bestimmt unter Stalking fallen - mach dich mal schlau! Alles Gute - und viel viel Kraft! Kämpf für deine Jungs!
bengale84
bengale84 | 24.01.2009
3 Antwort
Das tut mir super Leid für Dich!
Versuch Dich ans Jugendamt zu wenden, oder geh vors Familiengericht und versuch, dass alleinige Sorgerecht zu kriegen! So wie der Typ drauf ist, wirst Du es wohl auch kriegen... LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.01.2009
4 Antwort
Hilfe...
...schlimm, was Du durchgemacht hast...gut, dass Du es schaffen willst, da raus zukommen! Und gut, dass Du deine Kinder da raushaben willst, denn es wird massive Auswirkungen auf sie haben...sei Dir gewiss, wenn er Dich nicht mehr erreichen kann, wird er sich andere Opfer suchen. Wende Dich ans Jugendamt, ein offizieller Weg ist unumgänglich! Nimm Dir einen Anwalt, fang an zu kämpfen, glaub nicht, es würde irgendwas bringen, mit ihm zu reden oder irgendwelche Vereinbarungen zu treffen! Vergiss das! Geh mit Deinem Anliegen, Deinen Problemen an die Öffentlichkeit, das heisst, wende Dich an offizielle Stellen! Du fängst nen langen Weg an...ich wünsche Dir viel Kraft! Alles gute! Serenity
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.01.2009
5 Antwort
hi
Oh Gott, hol dir schnell offizielle Hilfe. Das ist ja unglaublich! Du muß für dich und deine Kinder kämpfen!! Nimm all deine Kraft zusammen. Wünsche dir alles Gute!
Lucy06
Lucy06 | 24.01.2009
6 Antwort
hört sich ziemlich schlimman aber ich kann dich verstehen
warst du schon bei jugendamt? das geht ohne professionelle hilfe glaub ich nicht mehr bei so einem Menschen würde dir so gern helfen. Kannst dich ja per meil bei mir melden wenn du magst
Niki82
Niki82 | 24.01.2009
7 Antwort
...
Schaut mal auf das Profil. Die verarscht uns doch.
Ingrid-Mama
Ingrid-Mama | 24.01.2009
8 Antwort
Höre auf Dich selbst aufzugeben
Kneif Deinen Hintern zusammen und nimm Dir einen vernünftigen Familienanwalt. Lass Dich beraten was die Kostenübernahme betrifft Was Du beschreibst ist hart, sehr hart und Du bist net unschuldig daran. Du hast Dich und die Kinder aufgegeben ... Warum? Du wußtest genau dass es net richtig war. Du hast als Frau gehandelt, wo war da die MUTTER in Dir ??? Such Dir proffessionelle Hilfe, dann wirst Du es bestimmt schaffen, aber geh die Sache nicht wieder alleine an.. Als erstes solltest Du Dir ne Beratung beim JA besorgen und und Dich mit den gesezen auseinandersetzen. Du hast auch das Sorgerecht und auch das Aufenthaltsbestimmungsrecht, es seidenn er hat schon gut vorgearbeitet Nimm Hilfe an !!! Das ist megawchtig in Deiner Situation LG und viel viel Glück
Solo-Mami
Solo-Mami | 24.01.2009
9 Antwort
wow...
also als erstes mal..es tut mir leid was du alles durchmachen musstest.. nun ja du alls mutter hast natürlich mehr rechte in hinsicht kinder..er kann dir nicht einfach so deine kinder weg nehmen, und an deiner stelle würd ich mal dringend mit dem jugendamt oder der polizei sprechen..und wenn es nicht anders geht und er nicht einsichtig ist würd ich doch ganz sicher übers gericht machen.... lg
isa2008
isa2008 | 24.01.2009
10 Antwort
Tja
Erstmal fehlen einem die Worte. Das was mir natürlich zuerst auf der Zunge lag, lasse ich weg, Du hast ja selber geschrieben, welche Fehler Du begangen hast. Wenn Du wirklich was ändern willst, musst Du anfangen zu kämpfen. Geh zum Anwalt. Laß Dich dort beraten, welche Möglichkeiten Du hast. Falls Du dafür kein Geld hast, es gibt einen kostenlosen Rechtsbeistand in solchen Situationen für Menschen die sich einen Anwalt etc. nicht leisten können. Wenn es irgendwelche Beweise gibt für die gewalttätigen Übergriffe geh zur Polizei. Informiere Dich, welche Taten evtl. verjährt sind und welche nicht. Wende Dich ans Jugendamt. Ich weiß nicht, wo Du jetzt lebst, aber sorge für eine geeignete Bleibe für Dich, in der auch Deine Kinder Platz hätten. Sorge für ein geregeltes Umfeld, Leben. Vielleicht hast Du das ja auch schon. Mehr fällt mir im Moment nicht ein. Viel Erfolg! Melanie
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.01.2009
11 Antwort
Auf geht's
Jugendamt, Polizei, Therapeut...such Dir Hilfe!!!! Zeig ihn an! Geh in's Frauenhaus, damit Du Ruhe findest! Geh zum Jugenamt! Such Dir nen Therapeuten!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.01.2009
12 Antwort
ANWALT!!!
gehe sofort zu nem top anwalt und zum jugendamt und schildere deine ganze lage, schildere wie er dich all die jahre misshandelt hat!!! das jugendamt darf aus rechtlichen gründen die kinder nicht bei ihm lassen, das wäre kindsgefährdung!!! was du noch tun MUßT ist dich in behandlung zu begeben damit du nachweisen kannst das du psychisch für deine kinder da sein kannst! du musst gerichtliche schritte einleiten sonst wirst du deine kinder weiterhin nur so sehen können. aber er muß dich über alles informieren da ihr gemeinsames sorgerecht habt tut er das nicht begeht er eine straftat, das sollte dir klar sein, du kannst ihn damit genauso unter druck setzen wie er dich, deshalb brauchst du einen guten anwalt, er kann veranlassen das erstmal eine neue regelung für umgangsrecht gemacht wird und das er sich bei allem was die kinder betrifft bei dir melden muß. mach dich net so fertig, sei stark für deine kinder und bekomm den a.... hoch!!! ich wünsche dir ganz viel kraft! lg anna
skyxxx
skyxxx | 24.01.2009
13 Antwort
...
für das was du durchgemacht hast, bist du für mich eine sehr starke Frau und du wirst es auch schaffen deine Kinder zu dir zu holen. Geh zum Jugendamt und schildere denen mal die ganze Situation und ich denke , dass du wohin mußt wo dich dein Ex nicht mehr findet mit den Kindern. Ich drück dich und schicke dir all die Kraft die du dazu brauchst
secret
secret | 24.01.2009
14 Antwort
Was mir gerade noch durch den Kopf geht ...
allein der waffenbesitz ist ein Mega-Grund ihm die Kinder wegzunehmen Zeig ihn an wegen waffenbesitz und auch wegen wiederholter Körperverletzung. Zeig ihn an wegen Bedrohung, Betrug und was weiß ich noch - kann Dir alles ein Anwalt sagen Vielleicht wäre da einer gut der sich auch mit Strafrecht auskennt Und nimm die Anzeigen blos nicht wieder zurück. Das waren mit die grßten Fehler die Du gemacht hast Hol Dir Unterstützung. Und meld Dich bei mir, wenn Du rat brauchst wegen Ämtern ... hier in Berlin gibt es 1000 Möglichkeiten Lg
Solo-Mami
Solo-Mami | 24.01.2009
15 Antwort
..
so erstmal vielen dank für die ratschläge...oftmals fällt das wort :jugendamt...das jugendamt ist einzig und alleine dafür da , auf das wohl des kindes zu achten. wie sind die wohnverhältnisse und wo haben es dir kinder am besten. wie ich schon sagte ist er , was die jungs angeht , , vorzeige tauglich, , er verdient gut, hat eine 4 zimmer wohnung, ein gewöhntes und , , stabiles umfeld, , meine wohnsituation sieht etwas anders aus. ich habe mir eine 2 zimmer wohnung genommen und arbeite 3 mal die woche.. werde zusätzlich noch vom arbeitsamt unterstütz. ich wollte von ihnen eine bescheinigung haben das mir eine 3 zimmer wohnung zu steht. sobald die kinder wieder bei mir leben. jugenamt fällt also aus rein logischen gründen weg. weil ihnen die gesc
Lanija
Lanija | 24.01.2009
16 Antwort
teil 2
..die geschichte völlig egal ist. nur das wohl der kinder zählt in diesem moment. psychologische behandlung war ich.. und werde ich für den gerichts weg auch wieder aufnehmen... und dann mit einem anwalt alles weitere besprechen. ich finde es verdammt schade das alles so kommen musste weil erwachsene schlimmer als kinder sein können. ich hoffe nur das die beiden, wenn ich nun den letzten weg gehe, das seelisch einigermassen überstehen. @solo-mami: mh denke du hast deinen beitrag nett gemeint, dennoch möchte ich dir etwas dazu sagen. du schriebt . ich habe als frau gehandelt und nciht als mutter.. was bringt dich zu der annahme? weil ich ging.? weil ich sie schützen wollte ? was er mir angetan hat, projeziere ich nciht auf die kinder. sie lieben ihren vater genauso wie mich. ich glaube es ist wesentlich schwerer nicht bockig und egoistisch zu handeln im wohl von ihnen als. wie hystherisch die polizei sofort zu holen und auf sein recht zu erpochen.. ich habe da eine schwier
Lanija
Lanija | 24.01.2009
17 Antwort
klappe die 3te
..schwierige entscheidung getroffen.. und alles andere als eine frau mit fluchinstinkt gehandelt sondern wie eine aus tiefsten herzen liebende mutter die stress von ihiren kindern weghalten wollte. was diese zu dem moment überhauptnicht verstanden hätten.
Lanija
Lanija | 24.01.2009
18 Antwort
so ist der stand der dinge heute
nun ich habe mir einige antworten zu herzen genommen und schnellstmöglich gehandelt... mein erster schritt war in eine beratungsstelle für frauen dort wurde ich betreut und haben mir darüber eine anwältin genommen die auf so etwas spezialisiert ist. es lief darauf hinnaus das es zum jugendamt ging.. wir gemeinsame gespräche dort hatten und die zeiten nun im moment folgender massen aussehen.. meine jungs sind jeden donnerstag bei mir und jedes 2te wochenende von Freitag nach der schule bis sonntag 19 uhr, incl. ferien, und feiertags teilung. er muss mcih über alles informieren. was ihm überhaupt nciht in dem kram passt. es ist trotz jugendamt gesprächen extrem schwer das alles durchzuziehen und es wurde nahegelegt eine trennungstherapie durchzuführen. mal schauen was das so alles mit sich bringt. bis dahin danke ich erstmal allen die mich angeschrieben haben. lg Lanija
Lanija
Lanija | 16.07.2009

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading