Wie bekomme ich einen ganzen Kinderfreibetrag?

kingae
kingae
24.10.2008 | 9 Antworten
HILFE! Ich werde bald wahnsinnig mit den Behörden.
Mein Problem ist, dass das Finanzamt mir nicht den ganzen Kinderfreibetrag geben will, obwohl ich alleinerziehend bin, da sie der Meinung sind, dass dem Vater auch die Hälfe zusteht. Das ist mir schon klar, allerdings bin ich mit meinem Mann nicht verheiratet, leben nicht zusammen und mein Sohn lebt bei mir.
Habe auch dem Amt gesagt, dass ich keinen Unterhalt vom Vater zu beanstanden habe. Ich will nur, dass ich den gesamten Freibetrag bekomme. Warum geht dass nicht?
Mein Vater hat nach der Trennung meiner Mutter für mich und meine Schwester immer den ganzen Kinderfreibetrag bekommen. Ohne Probleme. Einfach nur Antrag ausgefüllt und fertig!
Wer kann mir helfen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
klar geht das.
hol dir einfach nen antrag für wie heißt das noch mal? naja, damit du das ganze kind alleine auf deiner karte stehen hast. habe ich bei meiner tochter auch gemacht.
2xmami
2xmami | 24.10.2008
2 Antwort
freibetrag
wenn er die vaterschaftsanerkennung unterschrieben hat das steht ihn der halbe freibetrag zu. soviel ich weiß kannst du daran auch nichts ändern. das hat mit verheiratet sein nichts zu tun. es geht nur darum ob er offiziel der vater ist ... auf papier. lg
FannyB
FannyB | 24.10.2008
3 Antwort
ist es nicht so
das ein Vater zum unterhalt verpflichtet ist und wenn er auch zahlt dann hat er auch den anspruch ... ?!! aber warum redest du dann nicht einfach mal mit dem vater und das ihr euch zusammen setzt und dann zusammen wohin geht und euch da informiert, wo ihr es auch vielleicht schriftlich festelegen könnt das er nicht zahlen soll und du dafür die vollen freibeträge willst ... würde es versuchen, kenn mich aber damit nicht aus ... denn was das unterhalt angeht und so ist es oft schwierig, kann sein das die das ablehnen da es heißt das ist ja für das kind und nicht für dich ...
becky1987
becky1987 | 24.10.2008
4 Antwort
Kinderfreibetrag 0,5
Sobald der Vater die Vaterschaftsanerkennung unterschrieben hat, hat er ein Recht auf einen halben Kinderfreibetrag.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2008
5 Antwort
kenn ich von meiner schwägerin
die bekommt auch nur den halben, obwohl der vater seine tochter seit 13jahren net gesehen hat und auch kein interesse an ihr hat und auch noch im ausland lebt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2008
6 Antwort
alles nicht so leicht!!
Danke für eure Antworten, allerdings stellt sich das Finanzamt so ziehmlich stur. Mir wäre es ja auch irgendwie egal wegen dem Freibetrag, aber 1. ist mein Freund noch verheiratet, was noch für uns ein Problem darstellt und 2. da er die Vaterschaft noch nicht anerkannt hat und in keinen Papieren steht, will das Finanzamt irgendwie, dass ich das Jugendamt kontaktieren wegen Unterhalt. Das will ich nicht. Habe den Antrag wieder zurück bekommen mit der Bitte den Vater einzutragen!!Was nun??
kingae
kingae | 24.10.2008
7 Antwort
wenn du eh keine unterhalt bekommen möchtest
und das lese ich hier so raus, das behaupte dort doch, das der vater unbekannt wäre. dann können die ja nicht weiter fragen.
2xmami
2xmami | 24.10.2008
8 Antwort
Schon versucht...
leider mit keinem Erfolg!!! Da soll sich das Jugendamt drum kümmern, bekam ich den Anruf. Ich weiss echt nicht ob es von Stadt zu Stadt anders ist, echt komisch. Wie gesagt mein Vater hat für mich und meine Schwester ganz bekommen, mit der Angabe, dass der andere Elternteil sein Pflicht nicht bis 75% erfüllt, ohne weitere Angaben und zack wurde direkt an Ort und Stelle jedes Jahr geändert!!!
kingae
kingae | 24.10.2008
9 Antwort
sorry
kann leider nicht mit reden aber sagt mir doch bitte was das genau ist "Freibetrag" ???
mataebob
mataebob | 25.10.2008

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading