ist das fair?

meli8782
meli8782
30.11.2013 | 4 Antworten
Arbeite in einer bäckerei in Teilzeit. bin alleinerziehend. mein Kind war ein Frühchen 7 Wochen zu früh. Habe im Moment auch nur Probleme mit ihr. Die bäckerei hat verschiedene filalen. jetzt bin ich nicht mehr so oft in der filiale in der ich sonst immer war. bin auch froh darum weil die mich eh weil ich ein Kind habe nur gemopt haben. Deshalb habe ich jetzt auch meinem urlaubsantrag aus dem umschlag der filialleitung genommen und den Urlaub 2014 eingetragen, da sich von der Filialen niemand gemeldet hat so das ich verschieben muss. habe ihn aber wieder zurückgelegt. jetzt hat mich die filialleitung angerufen und voll fertig gemacht deswegen. was mir einfällt an ihre Sachen zu gehen. brauche nicht zu denken bloß weil Kind ich bevorzugt werde bei Urlaub. sie füllt den antrag aus nicht ich. wird sich deshalb bei Chefin beschweren. wenn ich bis abgabedatum mal in der filiale gewesen wäre hätte ich das auch nicht gemacht. habe jetzt schiss weil mein vertag befristet sit bis märz. andere kriegen das auch hin mit Kind. die anderen in filiale wollen auch mal wegfahren. Problem brauche meinen Urlaub aber auch wirklich so. könnte heulen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
Hallo meli8782 Hmm ja das jetzt natürlich doof aber wieso hast du den einfach den Antrag ausgefüllt hast du nicht gewusst das das zu Ärger führt naja wenn ich du wäre dann würde ich sofort ein Gespräch suchen mit dem oder der Chefin und genau schildern wieso weshalb warum so das man die Sache regelt und Schau mal das mit dem mobben versteh ich nicht ich mein das geht nicht das man dich Mobt nur weil du ein Kind hast das ist doch total lächerlich rede mit deiner Chefin oder deinem Chef
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.11.2013
3 Antwort
PS: Generell finde ich es befremdlich, dass nicht Du Deinen Antrag ausfüllen kannst ... evt. wäre es sogar besser, Du wendest Dich an eine Arbeitnehmervertretung , lässt Dich beraten und sprichst dann selbst mit den Chefs.
BLE09
BLE09 | 30.11.2013
2 Antwort
Kann wossi nur recht geben - da hast Du leider Scheiße gebaut ... ABER, Du solltest eben genau erklären, warum Du keine andere Chance gesehen hast, an Deinen Urlaub zu kommen. Erkläre es ruhig und verständlich . Und gib auch zu, dass es nicht o.k. war, aber Du Deiner Meinung nach, alle erlaubten Mittel probiert hast, und es nicht möglich war, eine Bestätigung für Deinen Urlaubsantrag zu bekommen. Du nimmst die Abmahnung zur Kenntnis, bittest aber gleichzeitig darum, Dir den korrekten Weg in solch einem Fall zu erklären....und da sag dann ruhig, wenn das so, wie die sich das vorstellen, nicht umsetzbar ist weil.... Bei uns ist es oft so, dass etwa 50% des Urlaubs in den Betriebsferien sind, d .h. sehr viel frei verfügbarer Urlaub bleibt da gar nicht - und wenn es im Betrieb gar nicht anders geht, dürfen sie Dir sogar beim gesamten Urlaub vorschreiben, wann Du den zu nehmen hast. Aber nur, wenn der Betrieb offiziell in Bedrängnis ist. Alles Gute!
BLE09
BLE09 | 30.11.2013
1 Antwort
Also du darfst deinen Urlaub so eintragen wie du ihn gern hättest, manchmal muss geschoben werden ist klar. Aber Gründe darfst du das entscheiden. Aber dass du einfach an die Sachen anderer gegangen bist ist ein no go, könnte zur Abmahnung kommen. Dabei spielt es keine rolle ob du gemobbt wirst oder nicht ständig in der Filiale bist.
wossi2007
wossi2007 | 30.11.2013

ERFAHRE MEHR:

Mein Mann ist sowas von unfair
22.11.2009 | 29 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading