Ausbildung mit Kleinkind

Elektro
Elektro
25.08.2013 | 13 Antworten
Bin ja jetzt Alleinerziehend und 23 Jahre jung, habe einen Sohn der im Januar 2 Jahre alt wird. Habe im September ein Gespräch in der Evangelischen Kindertagestätte und hoffe dass Luca ab März dort in die Kita gehen kann. Ich möchte sehr gern eine Ausbildung im Einzelhandel machen habe dort natürlich auch Wechselschichten mal ab 6.00Uhr morgens die Kita macht erst um 7.00 Uhr auf. Gibt es dafür Tagesmütter die Luca dann in die Kita bringen würden? Wie vereinbart ihr den Ausbildung&Kind? Luca wäre bis 17 Uhr in der Kita und dann von Papa/Oma oder Opa abgeholt. Macht mir bitte keine Vorwürfe find es schlimm genug mein Sohn so früh in die Kita zu schicken..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Meine kleine ist mit 2 jahren zur tagesmutter ... meist von 6:30 uhr bis 16:30/17:00 uhr ... mein freund und ich sind beide in der ausbildung gewesen ... mit 3 kam sie in den kindergarten ... da ist sie dann immer von 7-16 uhr ... montags, dienstags wird sie von meiner mutter abgeholt, die restlichen tage von mir ... unsere tagesmutter wohnt quasi neben dem kindergarten und wir hätten sie vor dem kiga auch dorthin bringen können und sie hätte die kleine dann auch um 7 zum kiga gebracht. Das haben wir dann aber so geregelt, dass wir sie selbst hinbringen können. Mein freund ist inzwiwchen auch fertig mit der aisbildung. Ich habe noch ein jahr vor mir. natürlich fiel es mir auch nicht leicht sie so früh für so lange zeit immer abzugeben, aber irgendwie musste ich da ja auch ein Stück an meine und auch unsere zukunft denken. Es ist nicht immer leicht, alles unter einen hut zu bekommen ... aber wenn man will, geht alles. Bei uns hat sich das alles ganz gut eingespielt. unsere kleine hatte/hat auch keine großen probleme damit, dann woanders zu sein.
Mara2201
Mara2201 | 25.08.2013
2 Antwort
Ich weiß nicht, ob es das noch gibt, aber ich habe 2005 eine Ausbildung in Teilzeit gemacht als Kauffrau für Bürokommunikation über das Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft. Vielleicht gibt es auch sowas in eurer Nähe. Mein Sohn war zu dem Zeitpunkt 4 und ich 24. Ich habe um kurz nach 8 angefangen . Wie du es auch machst, ich wünsche dir alles Gute und gutes gelingen in einer Ausbildung
butterfly970
butterfly970 | 25.08.2013
3 Antwort
Ja dass mit der Teilzeitausbildung habe ich schon gehört und wäre natürlich interesanter für uns. Mache morgen einen Termin beim Arbeitsamt hier im Ort. Dankesehr
Elektro
Elektro | 25.08.2013
4 Antwort
@Elektro Teilzeitausbildung kann man theoretisch überall machen - WENN der Arbeitgeber damit einverstanden ist ... mir wurde damals geraten, ganz normale bewerbungen zu schreiben und das dann beim AG anzusprechen falls ein erfolgreiches bewerbungsgespräch stattfand ... dafür müssen ja nur die wochenstunden reduziert werden ... und es gibt natürlich weniger geld ... die berufschule muss man dennoch gabz normal besuchen
Mara2201
Mara2201 | 25.08.2013
5 Antwort
Das mit der Teilzeit Ausbildung ist möglich. Ich wollte das ursprünglich auch machen. Das Arbeitsamt kann dir da nicht groß weiterhelfen. Du brauchst zum einen erstmal einen Betrieb der damit einverstanden ist zwischen 20-35 Stunden währe da alles möglich. Dann musst du mit dem Betrieb einen Antrag bei der hk oder IHK stellen je nachdem wer für deinen Fall zuständig ist. Bei mir währe es die IHK gewesen. Die können dich über alles gut informieren. Die Schule ist von der Teilzeit nicht betroffen nur die Zeit im Betrieb. Gibt es bei euch eventuell ganztagskita? Die sind in den Zeiten sehr flexibel meine nichte geht in so eine Einrichtung und Betreuung ist zwischen 5 und 22 Uhr möglich. Das währe in deinem Fall vllt eine gute Option.
Jacky220789
Jacky220789 | 25.08.2013
6 Antwort
Boa ehrlich gesagt ich würde das nicht machen aber das musst du wissen ich mein man fängt halt ganz kleine an und mit einem kind braucht man doch einen guten verdienst und vorallem einen job wo die zeiten geregelt sind dazu kommt das du auch noch lernen musst plus haushalt plus erziehung und allem drum und dran ich hab bevor ich schwanger wurde eine kufmäische ausbildung gemacht und ich werde wenn mein kind 3 ist erst wieder arbeiten gehen und selbst dann auf teilzeit weißt ich denk auch nicht dases ne tagesmutter gibt die dir dein kind soooo früh in die kita bringt ich will dir echt nix böses nur meine meinung wäre überleg es dir gut weil mit wecheslschicht und so keine ahnung na ja wünsch dir alles gute für die zukunft
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.08.2013
7 Antwort
ps es gibt sicherlich jobs im einzelhandel ohne ausbildung habe freundinnen die ohne ausbildung sogar bei zara und vero moda arbeiten
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.08.2013
8 Antwort
Hallo, ich bewundere dass du das machen willst. Aber denk auch dran dass das sehr stressig für dein Kind sein wird. Und was machst wenn es krank wird, ferien sind... grade anfangs musst du damit rechenen das dein Kind öfter krank ist denn sein Immunsystem muss sich erst dran gewöhnen mit vielen fremden Leuten zusammen zu sein. ausserdem wird es stressig mit lernen und so weiter. Ich hab auch mit Kind meine Ausbildung gemacht. weiss also wovon ich rede. Hatte aber den Vorteil dass meine mutter meine Kleine betreut hat. Wg Teilzeitausbildung wird dir das Arbeitsamt nicht viel helfen können. Du solltest dich an deine zuständige Handwerkskammer wenden, die können dir da eher weiterhelfen denn sie wissen bei welchen Betrieben das machbar ist. In die Schule musst dann wahrscheinl ganz normal. Die praxisstunden die dir fehlen würden um zur Gesellenprüfung zugelassen zu werden hängst du an deine Lehrzeit dran und machst dann dementsprechend etwas später die Prüfung. wünsch Dir alles Gute.
Sabi77
Sabi77 | 25.08.2013
9 Antwort
Ich möchte auf jeden Fall eine Ausbildung machen auch wenn es sehr schwer sein wird und vorallem nicht Leicht alles unter einen Hut zu bekommen. Falls Luca krank werden sollte bleibe mal ich und mal der Kindesvater zuhause, die Oma von Luca hat Gleitieten d.h sie muss um 9 Uhr auf der Arbeit seit falls ich mal frühschicht hätte könnte sie Luca in die Kita bringen. Klar wird es nicht einfach aber irgendwann möchte ich gern eine Ausbildung machen um mir und meinem Sohn etwas zu ermöglichn
Elektro
Elektro | 25.08.2013
10 Antwort
ok dann drück ich dir die daumen das du alles erreichst und wen du hilfe has von oma und kindsvater ist es ok du schaffst das
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.08.2013
11 Antwort
Theoretisch ist es möglich für die Morgende eine Tagesmutter zu nehmen, allerdings musst du eine finden die das macht UND es ist eine finanzielle Frage, das Amt wird neben Kita wahrscheinlich nicht auch noch eine Tamu finanzieren. Wenns dir möglich ist das neben der Ausbildung selbst zu finanzieren sollte das aber nicht das Problem sein. Ich mache eine Ausbildung mit Kleinkind und es stressig - ich bin aber nicht allein, habe meinen Mann der nachmittags die Lütte hat und wir haben gut geteilte Arbeitszeiten.. ich von 10-19 Uhr, kann also Lütti morgens in Ruhe wegbringen, mein Mann von 6/7-16 Uhr und kann Lütti dann in Ruhe abholen. Arbeit, lernen, Haushalt und Mutter sein ist natürlich eine Belastungsprobe, aber letztlich ist es eine begrenzte Zeit, die die Familie sicher gut überstehen kann! Dafür hat man danach bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt und bessere Verdienstmöglichkeiten.
Sooy
Sooy | 26.08.2013
12 Antwort
hätte ich mit Kind in meinem Ausbildungsbetrieb gelernt, wäre das nich so das Problem gewesen...unabhängig davon, dass seinerzeit mein vater mein Chef war < vorzüge hatte ich dadurch keine..im Gegenteil.. ich hät hier genauso gelernt wie damals auch auf 8std..das hät ich mit dem papa schon geregelt bekommen, auch wenn dieser als Freiberufler keine geregelten Arbeitszeiten hat und auch der rest der Familie noch Vollzeit arbeitet..sie wäre auch da mit 1 jahr in die Kita gekommen und ginge wie jetzt auch von 7-15uhr dorthin.. und die Wochen in denen ich zu überbetrieblichen prlfichtlehrgängen musste das duale Studium was nebenher lief kam noch dazu, was ebenfalls immer dort stattfand aber ich hab das alles vorher gemacht und war mit 20 fertig mit allem... mit mausi hatte ich bzgl. Kita und kranksein auch glück...die kurze war kaum krank aber wenn du Oma usw hast mit denen du das geregelt bekommst, wird das schon klappen..so ganz ohne Ausbildung würd ich auch nich wollen...und noch is er kita-Kind..später in der schule mit den langen ferien aufs jahr verteilt, wärs ggf noch schwieriger.. klar kannste auch ohne Ausbildung in irgendnem laden arbeiten, aber wenn de da dann gehen musst, musst auch erstma wieder was neues finden..und man is nunmal immernoch ungelernt auch wenn man vorher schon irgendwo im Einzelhandel gelernt hat.. wir stellen ja auch keine hobbyschrauber ohne Ausbildung ein, auch wenn die noch so gut schrauben können...wenns nachher ans eingemachte geht, fangen die Probleme schon an, weil sie damit noch nie zu tun hatten usw...und fürs anlernen is schlichtweg nich die zeit vorhanden und is zudem ja auch leere zeit die bares Geld is...
gina87
gina87 | 26.08.2013
13 Antwort
Also du kannst auch eine Teilzeitausbildung machen das hab ich auch gemacht und du musst dir keinen Voruwrf machen mein Sohn war mit 16 Monaten in der kita und würde nie länger als nötig warten mit dem arbeiten aber das sind nun meine persönlichen Gründe das kann jeder so machen wie er es möchte... Wenn du Infos zum thema teilzeitausbildung brauchst kannst du mich ja privat anschreiben. lg
Yvonne1982
Yvonne1982 | 26.08.2013

ERFAHRE MEHR:

Ausbildung unterbrechen?
19.02.2016 | 19 Antworten
ausbildung ü 30 und bafög
22.09.2014 | 7 Antworten
Ausbildung mit 2 Kindern
20.12.2013 | 5 Antworten
Ausbildung trotz Schwangerschaft
25.10.2013 | 10 Antworten
Überforderung durch Ausbildung
04.11.2012 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading