Umgangsrecht bei Säuglingen

claudia35luja
claudia35luja
06.11.2009 | 16 Antworten
hallo ihr lieben, vielleicht wäre es vom vorteil bevor ihr mir antwortet, das ihr meine zwei beiträge lest..so seid ihr im Bilde um welch brisantes Thema es mir geht..

weiss jemand von euch, ob ein vater, die Vaterschaft ist bereits im Vorfeld vor der Geburt meines kleinen Wurms, anerkannt worden..aber er läßt mich nun mit allem sitzen unter übelsten Umstäden und mit viel Theater wie auch Scherben die er hinterläßt ..

also er hat die vaterschaft anerkannt..wie sieht das aus Thema Umgangsrecht bei Säuglingen ..


ich persönlich finde es abartig dem Säugling gegenüber, ihn alle 14 tage entweder diesem Mann mitgeben zu müssen..oder genauso abartig finde ich eine gestellt Schau daraus zu machen in dem man das Umgangsrecht mit einem Säugling stundenweise beim Jugendamt verbrint und dort ein auf er kümmert sich macht ..

zum einen finde ich kann ein säugling doch gar nicht eine Bindung und Bezug aufbauen wenn es den Mann nur alle 14 tage seiht .. das prägt sich doch gar nicht ein beim baby..

ich finde Umgangsrecht hat im gewohnten Umfeld des kindes statt zu finden und da ich das alleinige Sorgerecht haben werde, nur in meiner Anwesenheit .. bei uns daheim..

und ohne seine werte Ehefrau, die meint sie müsse künftig bei allem dabei sein..die Frau hat bei mir nichts zu suchen .. und bei meinem Kinde schon gar nicht..

lest doch bitte mal einfach meine Beiträge dann ergibt meine Frage auch einen Sinn..

über jeglichen Rat und Hilfe, sowie seelische Stütze bin ich unendlich dankbar ..

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
...
hey du ich hab von sowas leider keine ahnung. will dir nur sagen, dass ich dir ganz viel kraft wünsche... fühl dich gedrückt...
tinaneele
tinaneele | 03.12.2009
15 Antwort
@claudia35luja
Meine Güte du arme du tust mir unendlich Leid, wie kann man helfen?? Du kannst mich gerne anschreiben wenn du möchtest ich habe ein Offenes Ohr, solche Drecksäue aber da platzt mir der Kragen, wenn ich dir helfen kann diesen Mistkerl fertig zu machen.... Meine Tipps gebe ich dir sofort, meine Freundin ist RA und ich selbst habe auch reichlich Erfahrung mit solchen Psychos
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.11.2009
14 Antwort
stimmt
Tracy-Stern hat recht. die mails nicht löschen sondern als beweise aufheben. aber erstmal nicht durchlesen, sonst machst du dich nur fertig und gefärdest am ende noch dein baby!
sonja2
sonja2 | 06.11.2009
13 Antwort
NEIN
Die Mails mal schön..... behalten und aufbewahren Nur les sie Dir nicht täglich durch, leg Dir neues Mailkonto zu wo Du die wichtigen sachen umleitest.. und laß das was Du jetzt hast schön offiziell weiterlaufen... dann gibst den Anwalt gleich das Passwort.... hihi :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.11.2009
12 Antwort
@claudia35luja
die gute hat aber einen gewaltigen schiss ihren mann wieder an dich zu verlieren... lösch die mails am besten ungelesen. in deinem zustand ist es nicht gut dich von ihr aufregen zu lassen. das JA kann dir sicher weiter helfen, die sind nicht immer die bösen. ich würde mich an deiner stelle auch mal anwaltlich beraten lassen damit du genau weisst was er für rechte und pflichten hat, und du natürlich auch. sie hat gar keine rechte an dem kind! ich wünsch dir auf jeden fall ganz viel kraft!
sonja2
sonja2 | 06.11.2009
11 Antwort
oh mein gott....
Da hast je n echten Hanswurst erwischt + Zugabe Furie! Also auskennen tue ich mich nicht, ABER wenn die Rechte hat fress ich n´ Besen! geb bloß niemals das halbe Sorgerecht ab, dann wirds echt schwer für Dich! An Deiner Stelle würde ich mir schon mal einen guten Anwalt besorgen, hoffe Du hast bezüglich der Polizeieinsätze Unterlagen die Du dem Jugendamt vorlegen kannst! Ich will Dich nicht runter ziehen, doch Du solltest halt auf alles vorbereitet sein. Die Planschkuh, wird es weitertreiben mit ihren Psychospielchen , irgendwann wird sie noch schärfere Kaliber auffahren! Sei Dir gewiß das der Vater ein niederträchtiges ... ist! Denn sonst wäre das alles ganz anders abgelaufen! Ich hoffe Du bist Dir dessen bewußt! An Deiner Stelle würd ich 4 Dinge tun! Erstens Email und Telefone wechseln! Zweitens Anwalt besorgen, 3. Akzeptieren das der Kerl ein riesen Fehler war... und 4. alternative andere Stadt in betracht ziehen, zumindest mal drüber nachdenken.... LG Tracy
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.11.2009
10 Antwort
@wassermann73
ja ich habe nächste wo´che ein termin mit dem JA....die kommt zu mir, da ich nur noch liegen darf und am 18. sowieso nur noch ins krankehaus komme bis ich dann entbinde..... das JA ist im Bilde.....die wissen alles....hier läuft nur Terror....aber eher subtil durch seine Frau....er rührt sich so rein gar nicht....er läßt seine frau walten... und die umschleimt mich mit email bomben sie will freundschaft und fordert überall und immer dabei zu sein
claudia35luja
claudia35luja | 06.11.2009
9 Antwort
@claudia35luja
also fakt ist, daß diese Frau weder ein Mitspracherecht hat noch das Sie immer dabeisein kann. Die ist ja mit der Mutti vom Erzeuger meines Sohnes zu vergleichen!! Ob Du einem psychisch kranken Menschem Dein Kind überhaupt geben mußt ist mir ein Rätsel, sorry! Ich hab auch schon viel erlebt aber das was Du erlebt hast ist ja der Oberhammer. nach Holland fahren ne, ich kann nur noch ! Warst Du schon mal am JA?? LG
wassermann73
wassermann73 | 06.11.2009
8 Antwort
zum umgangsrecht
hallo... ich habe sowas ähnliches mitgemacht nur das meine klein schon 3 monate alt war, und ich habe ihn verlassen. er hat die vaterschaft auch vor der geburt anerkannt und beidseitiges sorgerecht. also was ich sagen will, ist das er die kleine auch über nacht haben wollte und zwar von freitag mittag bis sonntag aben... ich habe da aber nicht zugestimmt. somit landete das vor gericht und er darf die kleine nun mitwochs un freitags für 3 std sehen. also in der einen woche mittwochs und freitags un in der anderen woche am WE. das finde ich übrigens auch ne sauerei... aber was soll ich machen. der richter hat das so entschieden. da du dann das alleinige sorgerecht hast entscheidest du was für das kind am besten ist, also er könnte dann wie du schon gesagt hast zu dir kommen und das kind sehen wenn er das net möchte sag ich mal hat er pech. seine frau hat dabei nix zusuchen. es ist deine wohnung
Petra_25
Petra_25 | 06.11.2009
7 Antwort
@wassermann73
und das war mein anderer beitrag: ich hatte heute in meiner ersten frage meine geschichte bereits geschildert und danke für die vielen mails wie auch antworten. nun sag mir doch mal einer ob er ähnliche fälle kennt wie meinen. meine große sorge auf der einen seite wie mein ärgernis auf der anderen seite fesseln mich immer wieder mit dem gedanken, das kein umgang besser wäre. er ist noch verheiratet und auch drei kinder, die geschichte lest bitte nach in meiner ersten frage von heute, nicht einfach plumt aburteilen. plötzlich will seine Frau meine neue Freundin werden und schreibt mir ständig das alles was es zu regeln gäbe ob unterhalt , der auf ihn zukommt, sobald mein sohn geboren wird, oder ob es Umgang ist oder Aussprachen, was auch immer, sie besteht darauf und meint sie hätte ein Recht hierzu ihn zu begleiten wie auch dabei zu sein. sie käme bei jedem termin mit und hätte klärungs und mitentscheidungsrecht. sie ließe sich auch nicht verbieten, mit zu kommen, selbst wenn ihre Anwesenheit in einem Raum nicht erwünscht sei, würde sie obb beim umgangsrecht oder sonstiges, dann eben im vorraum warten. ich finde sie hat auf mein baby keinerlei rechte...ich finde wenn es was zu klären besprechen oder regeln gibt, geht es ihn und mich und dem kind was an, aber nicht sie... sie hat doch auf mein baby kein recht... ich will auch nicht das mein kind alleine mit ihm ist, auf grund gewisser vorkommnisse die noch im raum stehen dann wäre ich tierisch angekotzt sie jedesmal ertragen zu müssen, ob sie nun mit rein kommt oder im vorraum, was immer sie damit meint, denn meine wohnung hat kein vorraum, keine ahnung was die sich vorstellt... ich könnte nicht ertragen sie ständig zu sehen, wie sie krampfhaft versucht mir dann ständig zu zeigen , , mein mann, , ach man leute ich habe Angst...so viele Ängste...mir geht es gesundheitlich schlecht und ich habe so rein gar keine kraft mehr hier klar zu denken... Stichworte: umgangsrecht, -alleinerziehend, -alleiniges-sorgerecht claudia35luja am 03.11.2009 17:56 7 Antworten | Missbrauch melden | Einem Freund zeigen
claudia35luja
claudia35luja | 06.11.2009
6 Antwort
@wassermann73
ich kopier sie euch mal hier rein: hallo ihr lieben da draussen, ich bin so sehr verzeifelt und suche nach Kraft und Stärke. ich bin zur zeit schwanger im mitte 7. monat. totale risikoschwangerschaft, schwangerschaftsdiabetes, schambeinbruch weil baby schon sehr tief liegt und groß ist, zu viel fruchtwasser, ...kurz um körperlich geht es mir beschissen. aber auch seelisch. ich bin seid über 1, 5 jahren mit einem mann zusammen , der leider verheiratet ist und auch haus hof und drei kinder hat. alles schwierig. ich weiss manche frauen mögen jetzt sagen wie konntest du nur. aber wenn man liebt, kann man sich nicht gegen seine gefühle wehren. wir wussten damals beide worauf wir uns einlassen. dann bin ich trotz dreimontsspritze schwanger geworden. erst drohte er mir mit selbstmord und wieß tiefe psychische probleme auf, er war sogar vor lvielen jahren über jahre hinweg in psychotherapie. welches manchmal sehr deutlich durch kam. dann wollte er im 5 monat mich noch nach holland fahren und bot mir geld das baby zu töten. er kümmerte sich um nichts, weder um anschafffung fürs baby noch um interesse. dann ging es plötzlich soweit, das ich ins krakenhaus kam auf grund von chemikalien die in getränken waren.die polizei schaltetet sich ein. dann wurden mir die bremsschläuche durchtrennt vom auto. mein 7 jahre alter sohn und ich hochschwanger im auto. wieder polizei. aber mein werter jörg hatte immer ob per unzähligen emails oder sms oder besuchen immer beteuert er würde mich ja lieben und zu uns stehen. interesse welches er schriftlich oder mündlich zum thema kind hätte machen können blieben jedoch immer aus, aber lieben täte er mich so unendlich. er machte zukunftsversprechen, ich glaubte und vertraute immer wieder. mein sohn mahcte sich hoffnungen auf ein männlichen part im hause und einen vaterersatz. jörg ging dann sogar bis zum standesamt vor drei wochen mit uns und wir legten eine vaterschaftsvoranerkennung ab. er machte so viele versprechen und äußerte liebe. plötzlich noch am selben tag bekam ich eine email : was ich dir jetzt sage wird dir nicht gefallen. petra und ich sind uns sicher wir bleiben zusaammen, sie weiß seid heute alles. alles was es künftig zu regeln gibt hat petra mitentscheidungsrecht. gruß petra und jörg. dann gab sich ein wort per email das andere. er war nur noch kalt und drückte sich beinahe zu geschäftlich aus. seine frau bot mir freundschaft an und kam mit mitleidsbekundungen, aber auch mit der forderung alles was es in zukunft zu klären gäbe, ob unterhalt oder umgang sie hätte ein recht dabei zu sein. jeden tag erhalte ich solche emails und gehe gar nciht mehr drauf ein, es macht mir angst was hier läuft. ich bin verletzt fühle mich verarscht und benutzt, abgestoßen und wiederlich behandelt. ich finde sie hat null recht dabei zu sein, egal was es noch zu regeln gibt. dann leidet mein sohn unter der situation, plötzlich ist er weg und mein kind versteht die welt nicht mehr. ich weine nur noch und es geht mir von tag zu tag auch gesundheitlich schlechter. ich weiss nicht wie ich damit umgehen soll. ich will diese frau auch wenn sie mir nichts getan hat, nicht sehen.sie hat doch kein recht auf mein kind. es ist mein baby, meine familie und mein leben wie emotionen. ach leute ich könnte euch das alles noch viel ausführlicher auschmücken und erzählen , aber dafür bräuchte ich hundert seiten zum schreiben. alles zerbrochen, alles schmerzt, alles in mir weint... eine welt die mit stiefeln über monate getreten wurde... ich habe angst... Stichworte: schwanger, alleinerziehend, claudia35luja am 03.11.2009 09:33 10 Antworten | Missbrauch melden | Einem Freund zeigen
claudia35luja
claudia35luja | 06.11.2009
5 Antwort
ja
wo sollen denn die 2 Beiträge zu finden sein?? Ich find nämlich auch nix.
wassermann73
wassermann73 | 06.11.2009
4 Antwort
vergessen
also die Umgangsregelung wurde bei uns vom JA so bestimmt und nicht von mir!!!
wassermann73
wassermann73 | 06.11.2009
3 Antwort
Mit der Anerkennung hat er ein 100%es Umgangsrecht
Wie das allerdings aussieht ist individuell zu entscheiden. In Deinem Fall würde ich sagen: 1-2 die Woche für 1-2 Stunden in Deinem Beisein oder einer von Dir beauftragten Person. Nix mit alleine mitgeben oder geschweige denn Übernachtung der Umgang kann auch woanders stattfinden - Du bist dabei und damit hat das Kind eine vertraute Person um Dich. Der Umgang muß also nicht zwangsläufig zu Hause stattfinden, die Besuche können auch in ein Eltern-Kind-Cafe verlegt werden
Solo-Mami
Solo-Mami | 06.11.2009
2 Antwort
hmn
weiß grad nicht welche beiträge du meinst oO aber soviel weiß ich: im ersten jahr kannst bzw darfst du immer dabei sein, wenn der KV das Baby besucht. Er kann nicht verlangen ihn alleine zu sehen. Wenn du sagst, dass du seine Frau nicht dabei haben willst, kann er da eigentlich doch nichts machen denke ich, weil sie ist ja nicht die mutter oder so.. Ich find so alle 2 wochen bei nem Säugling schwachsinnig, weil jedes mal denkt er sich auch "wer ist der fremde mann da?" Das hab ich bei meinem ex gesehen. vorgeburtliche vaterschaftsanerkennung, nach der geburt trennung. seit dem isser 4 mal hier gewesen, 2 mal nur um was abzuholen wo er den kleinen nicht gesehen hat. die anderen zwei male hat maik angefangen zu weinen, er kann ihn einfach nicht und noch dazu war dieser unsicher..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.11.2009
1 Antwort
also
einen Säugling mußt DU nicht dem Vatr mitgeben!! Das habe ich auch nicht gemacht. Wir hatten begleiteten Umgang bei der initiative und das war alle 2 Wochen für 1 Stunde! Der Erzeuger wollte mein Angebot nicht annehmen, daß er seinen Sohn daheim bei mir sehen kann. Er hatte einfach ein Problem, weil ich wieder einen Partner hatte und sein Sohn mit einem neuen Mann aufwachsen tut. Ich habe auch das alleinige Sorgerecht aber wenn der Erzeuger da nicht mitspielt wirst Du um einen begleiteten Umgang außerhalb nicht rumkommen!! Er hat ein Recht sein Kind zu sehen!! Hab mir aber deine anderen beiträge nicht durchgelesen weil ich jetzt in mein bett geh.
wassermann73
wassermann73 | 06.11.2009

ERFAHRE MEHR:

Wie kann ich das Umgangsrecht regeln?
01.09.2015 | 5 Antworten
Umgangsrecht
18.03.2011 | 19 Antworten
Umgangsrecht wird gerichtlich geregelt
08.02.2011 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading