Nicht nur eine sondern 100 fragen

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
07.11.2008 | 10 Antworten
ich weiß gar nicht recht wo ich anfangen soll, also beginne ich mal mit hallo!

mein partner und ich haben uns diese woche getrennt, naje eigentlich war es schon seit nem halben jahr abzusehen aber ich wollte ja unbedingt kämpfen, hat die misere nur hinausgezögert und nun sitz ich hier. wir haben zwei kinder 4 und 1 jahr alt. die kleine hat jetzt verdacht auf autismus was meine situation nicht leichter macht. ständig ist sie am weinen, schreien, dinge zerstören. schläft am tag geschätzte 7-8 stunden und ist dann ständig übberreizt.

dazu kommt jetzt die sache, das mein ex sich weigert aus der wohnung auszu ziehen und mir die arge deshalb die leistung verweigert.

jetzt möchte ich mit den kids zurück nach sachsen ziehen aber da mein ex mir den geldhahn zudreht habe ich nur 200€ erz.geld und das kindergeld. davon muss dann der kiga, benzin und lebensmittel gekauft werden, ganz zu schweigen, das ich die hälfte der miete tragen muss und die kids ja auch noch was zum anziehen brauchen.

wie um alles in der welt, soll ich denn jetzt den umzug finanzieren?

der unterhalt ist noch nicht durch beim jugendamt und mit betreuungsunterhalt wird sowieso nichts werden, soviel verdient er einfach nicht.

ich bin total verzweifelt wie es jetzt weiter geht und überfordert, diese ganzen behördengänge kosten so viel zeit und energie, weil ich die (schreiende) kleine ja auch jedes mal mitnehmen muss. ich bin eh schon fix und fertig wegen der gesamtsituation.

was mach ich denn jetzt, hab schon viel erledigen können diese wo. aber die sache mit wohnungssuche und dem umzug kosten mich echt den letzten nerv .. und mein ex steigt hier durch die wohnung und grinst sich einen! er hat ne andere und ich die ganze rennerei .. echt zum kot ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Oh je
du arme Maus das tut mir sehr Leid
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.11.2008
2 Antwort
Männer!
Du Arme tust mir echt sehr leid, diese sch ... Männer machen es sich so einfach.Ich hoffe du hast Kraft genug diese Situation mit den Kindern zu schaffen und ein neues Leben zu beginnen.Ich wünsche dir alles Gute für die Zukunft, helfen kann ich dir bei deiner Frage allerdings nicht wirklich!
JucyFruit80
JucyFruit80 | 07.11.2008
3 Antwort
arbeitsamt
warst du schon mal dort soweit ich weiß bezahlen die einen Umzug versuche es mal, viel glück und sei tapfer du schafst das.wir sachsen freuen uns auf dich
Tesa01
Tesa01 | 07.11.2008
4 Antwort
ja ja arbeitsamt!
dort war ich ja und das einzige, was die gemeint haben ist, das solange wir noch in der gleichen wohnung leben, er für mich aufkommen muss. naja wenigstens haben die meinen antrag schon mal aufgenommen ... was mir allerding jetzt wieder den umstand bringt, das ich erst höflich fragen darf ob diese oder jene wohnung den angemessen wäre für die kids und mich und wenn mir die arge hier erlaubt!!! hat in diese wohnung zu ziehen, dann darf ich mir das ganze noch höflichst von der arge in deren einzugskreis ich ziehen möchte genehmigen lassen ... puh das dauert doch ewig und ich weiß schon jetzt nicht woher ich die kraft nehmen soll.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.11.2008
5 Antwort
Trennung
Hallo Versuchs doch einfach mal mit dem Sozialamt.Die müssen Dir helfen Du hast schließlich zwei Kinder!Dann bekommst Du auch Geld von denen für Deinen Lebensunterhalt.Oder hast Du vorher gearbeitet? Dann wäre das Arbeitsamt für Dich zuständig.Bei mir ist es nicht anderst.Das Sozi muß Dir Hilfe geben das ist Dein gutes Recht hier in Deutschland.Keine Angst Du stehst nicht alleine da.Und laß den grinsen , er hat verloren nicht Du.OKß Liebe Grüße :-)
mamgeli
mamgeli | 07.11.2008
6 Antwort
ProFamilia
Hallo, ist wirklich eine böse Situation. Ich würde Dir eher dazu raten, zuerst einmal zu ProFamilia oder Caritas zu gehen, die werden Dir weiterhelfen. Vor allem können sie Dir genau sagen, woher Du Gelder bekommen kannst usw.. Wie kommst Du darauf, dass Deine Kleine autistisch ist? Ich selbst habe einen autistischen Sohn und diese Diagnose kann nicht so einfach gestellt werden. Kläre das bitte ab, wenn Du einwenig zur Ruhe gekommen bist. Wenn Dein Kinderarzt dies auch so sieht, dann stelle Deine Süße mal bei der Frühförderung vor Einfach nur deswegen, weil diese meist gute Adressen haben. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft, Durchaltevermögen und Zuversicht. Früher schrieben wir in das Poesiealbum der Freundin "wenn Du glaubst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her" und wußten nicht einmal was damit gemeint war. Verlier also Deinen Mut nicht und sei lieb gegrüßt
Sandriana
Sandriana | 07.11.2008
7 Antwort
sozialamt?!
auch auf die gefahr jetzt ausgelacht zu werden, ich war bis eben fest davon überzeugt, das es die mit der einführung von harzVI gar nicht mehr gibt. das bringt mich nämlich gleich zu meinem nächsten problem ... das hausrat und die möbel gehören größten teils meinem ex. grade so sachen wie küche und waschmaschine ... quasi alles, was man sich mal nicht auf die schnelle für 50, -€ kaufen kann. kennt sich da jemand aus, ob ich evtl. auch noch was beantragen kann und wenn ja wo.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.11.2008
8 Antwort
mit profamilia
ist warscheinlich ne gute idee. das mein kind autistische züge hätte, ist eine idee unseres kinderarztes bin jetzt an die erlangener uniklinik überwiesen worden um das eben abklären zu lassen. aber die hatten erst am 27. einen termin ... ich mag mich mit dem verdacht auch überhaupt nicht anfreunden ... das klingt so weit weg für mich. da wünschte ich fasst, ich wäre so abgeklärt wie mein ex ... der meinte zu mir nur: naja ist ja ausreichend, wenn sich einer von uns beiden, das leben mit sowas versaut. was nebenbei bemerkt der auslöser für meinen entschluss war.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.11.2008
9 Antwort
100 fragen
also das erste was du machen müsstest, suche dir einen anwalt der bereit ist über beratungshilfe ein schreiben ans arbeitsamt aufzusetzen, auf die schnelle eine wohnung vermittelt bekommen.ich hab nen halbwegs guten
drea41_5
drea41_5 | 09.11.2008
10 Antwort
100 fragen
hab mir grade meine zweite antwort gelöscht.also hab nen halbwegs guten anwalt hier in hessen.wenn du nach sachsen willst, telefonier dort mit dem arbeitsamt und dem wohnhilfebüro und erkläre dort die umzugs und wohnungssuche.für dich ist das arbeitsamt zuständig nicht das sozialamt.du bist zwar arbeitsfähig, aber nicht vermittlungsfähig, das sollte in deiner akte vermerkt werden vom sachbearbeiter.und mach dir von allenschreiben die du abschickst kopien.und sei vorsichtig bei deiner suche nach hilfe bei jugendamt, pro familia oder caritas.stelle dich nicht zu überfordert und hilflos dar, sonst erwischt du noch so einen übereifrigen sozialarbeiter und hast noch mehr stress als dir lieb ist. ich nehme an, das in sachse deine familie wohnt, deren unterstützung du dringend gebrauchen könntest. hoffe, das dir mein beitrag etwas hilft.falls du noch fragen hast, und ich antworten dann schreib mir ruhig. schöne grüsse und bleib standhaft wie der zinnsoldat. drea
drea41_5
drea41_5 | 09.11.2008

ERFAHRE MEHR:

Einfahrt freihalten - wer hat recht?
30.04.2014 | 17 Antworten
Ich weiß nicht wie ich anfangen soll
10.12.2011 | 4 Antworten
Arbeitsrechtliche frage
15.06.2011 | 15 Antworten
alleinige sorgerecht
16.11.2010 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading