bin total geschockt

panic666
panic666
30.04.2008 | 14 Antworten
habe am montag erfahren das ein ein bekannter sein baby verloren hat .. seine frau hätte am 05.05 das baby bekommen sollen, hatte sa nacht aber wehen, sie sind ins kh und dort konnten sie keine herztöne feststellen .. mussten die kleine per kaiserschnitt holen, leider tot!anscheinend lag es schon paar tage tot im mutterbacuh

die frau hatte nie probleme in der schwangerschaft .. oder sonstiges .. wie kann sowas passieren?wir wussten das die kleine relativ groß war und sich auch noch nich gedreht hatte .. wenns sie an der nabelschnur erstickt wäre, hätte man das doch gleich gesehen oder?
hat von euch jem.ne ahnung was da passiert sein könnte?
Mamiweb - das Mütterforum

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
Totgeburt
Von meiner Schwester die Schwängerin hatte auch eine Totgeburt ...... kurz vor der Entbindung der Arzt hätte gesagt das daß Baby die Nabelschnur festgehalten hätte und sich dabei selbst erstickt.
orient
orient | 06.05.2008
13 Antwort
Ärzte :(
Unsere Tochter wurde am 30.03 geboren und starb am 31.03 nach nur 7 Stunden! Unsere Tochter hatte schwerste Organschäden noch dazu saßen die stellenweise gar nich da wo sie Hinsollten! ZWERCHFELLHERNIE Bin erst 23 falle also in kein Risiko rein! War bei 3 Ärzten weil es mir ständig so scheiße ging..15 mal Ultraschall und keiner hat es gesehen!!! unsere tochter war 54 cm groß und 3700 gramm schweer also auch ganz schön propper! hab sie halt mit durchgeschliffen da sie ja schion alleine seit der 20. woche ne mehr lebensfähig war
Tobimama
Tobimama | 02.05.2008
12 Antwort
Es gibt viele Gründe...
warum so etwas passiert, z.B. Plazentainsuffizienz, Hirnblutung, Schlaganfall , uvm. Dass Kinder an einer Nabelschnur um den Hals sterben, kommt eher selten vor, sagte mir meine Hebamme. Ich habe selbst meine Tochter Nora in der 42. SSW am 19.Februar 2008 verloren. Ohne ersichtlichen Grund. Man sagte uns, dass selbst bei einer Obduktion oft kein Grund erkennbar ist. Deshalb haben wir darauf verzichtet. Wenn Du Deinem Freund helfen willst, dann schenke ihm doch das Buch "Gute Hoffnung, jähes Ende" von Hannah Lothrop. Das hat uns sehr geholfen. Dort steht auch ganz viel drin über Beerdigung u.ä., aber auch die Trauerzeit.
shortway1
shortway1 | 30.04.2008
11 Antwort
vielleicht hat die plazenta nicht mehr das baby versorgt...
plazentainsuffizienz heisst das gtlaube ich... aber sie muss doch gemerkt haben dass sich ihr baby nicht mehr bewegt hat... und bei regelmässigen ctg kontrollen kann das auch schon vorher festgestellt werden, dass die plazenta das baby nicht mehr richtig versorgt... wer weiss, hat ihr denn der arzt das nicht gesagt, was die ursache war?
_Junimond
_Junimond | 30.04.2008
10 Antwort
Kann verstehen
Ich würde das auch wissen wollen warum! Kurz vor der Geburt! Das ist auch ungerecht! Das du Angst hast kann ich verstehen, ich habe das auch mit einer Freundin mit gemacht sie war im 5 Monat und ich im vierten! Sie hatte auch eine Totgeburt und ich nicht! Sie hat es bis heute nicht verarbeitet
KimL
KimL | 30.04.2008
9 Antwort
so was ist
unvorstellbar schrecklich, aber leider scheint man das mit der nabelschnur nicht zu sehen, meine kleine hatte über 3monate immer wieder mal schlechte ctgs, kein arzt wußte warum, bei der geburt waren die herztöne dann auch auf einmal fast ganz weg, bekam dann einen kaiserschnitt und die kleine hatte auch die nabelschnur um den hals...kein arzt hat es gesehen, hatte sogar 10 min vor dem kaiserschnitt noch nen ultraschall und die ärztin hat es nicht gesehen, aber ich hatte glück und die kleine ist wohl auf....dieses risiko scheint echt nicht zu unterschätzen zu sein
fluffy81
fluffy81 | 30.04.2008
8 Antwort
das warum kann ich dir auch nicht beantworten
für die eltern auf alle fälle tragisch, überhaupt, weil die narbe sie an dieses ereignis immer erinnern wird...... ich kann euch werdenden mamis nur bitten, euch jetzt keine angst zu machen........ denn das belastet und passieren kann immer was, wenn nicht in der schwangerschft dann, bei der geburt, wie bei uns, aber meist kann man sagen ende gut, alles gute
Katrin1407
Katrin1407 | 30.04.2008
7 Antwort
verstehe es einfach nicht...
...finde es schon wichtig zu wissen warum es gestorben ist, sie will es ja auch wissen, vielleciht ist es für sie so einfacher das zu verkraften... es ist so unendlich traurig..letzte woche zeigen sie mir noch das bettchen etc...und nu kommen sie heim...und alles steht bereit... ich bin zwar noch nicht schwanger, aber ich habe jetzt schon panik das mir sowas passiert..da freut man sich 9 monate das alles gut ist und in der letzten woche passiert sowas...so ungerecht
panic666
panic666 | 30.04.2008
6 Antwort
das ist eins der schlimmsten sachen
die mir passieren könnte neben demm plötzlichen kindstot ist das doch echt das schlimmst das ist wie bei awz
Mama_Jacqueline
Mama_Jacqueline | 30.04.2008
5 Antwort
Schrecklich
Leider weiss ich das auch nicht!Ich weiss nur das man es gesehen hätte wenn sich die nabelschnur um den hals gelegt hätte! Die arme so was ist schrecklich
KimL
KimL | 30.04.2008
4 Antwort
Das ist schlimm
aber es scheint mir als würde das öfter passieren. Meine cousine hat auch ihre zwillinge verloren im 6 monat. und keiner weiß warum. Das macht mir Angst das man 9 bzw. 10 Monate in Angst leben muss das es seinem Babygut geht. Früher ist das doch auch nicht so oft passiert oder.
zwerg23
zwerg23 | 30.04.2008
3 Antwort
oh das ist ja echt schrecklich
wie so was passieren kann weiß ich nicht. ist ja echt schrechklich das tutmir so leid für die eltern... alles liebe
wuschbaby
wuschbaby | 30.04.2008
2 Antwort
Ich finde, über das wie...
...sollte man sie keinen Kopf mehr machen. Passiert ist nun mal passiert. Ist leider so. Mein Beileid.
Ashley1
Ashley1 | 30.04.2008
1 Antwort
ohh das muss schrecklich sein
habe aber auch keineahnung was da passiert ist.
sweetgirly1407
sweetgirly1407 | 30.04.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Etwas Geschockt Vom KH Besuch ^^
02.08.2012 | 16 Antworten
bin grade voll geschockt
10.10.2011 | 9 Antworten
geschockt
14.09.2010 | 24 Antworten

Fragen durchsuchen