Habe Ss-Abbruch hinter mir,

m-a-r-2007
m-a-r-2007
26.03.2011 | 10 Antworten
vor einigen Tagen habe ich davon erzählt das ich ein Ss-Abbruch machen muß, da es die Diagnose gab, das mein Baby (ein Junge) eine Skelettfehlbildung Glasknochenkrankheit Typ2 hat, war in der 21.Woche! Am Donnerstag mußte ich ins KH, um 12h bekamm ich die 1.Tablette zur Einleitung, dann alle 4std. Die Wehnen spürte ich so 2std.später und dann wurden die immer stärker, später dann alle 7min. aber nichts passierte, immer wieder dachte ich, was mach ich hier mein Baby werde ich nie in denn Armen halten dürfen warum quälen die mich so, .. morgens um 4 lief das Wasser, um 5:25 kam mein Baby, Tod, das ich net sehen wollte und konnte, es wog grad mal 230gr. und war sehr sehr klein.Da die Geburt eingeleitet wurde kam der Mutterkuchen nicht von selbst, also ab in denn OP dort haben die denn Mutterk.raus gescharbt, habe viel Blut verloren. Alles ein Alptraum für mich, habe noch starke Blutungen die bis ne Woche gehen.

Wie sieht es jetzt mit Krankmeldung aus, bin noch bis Do.krankgeschrieben, möchte eigentlich nicht so bald arbeiten gehen, alle werden fragen und fragen, und ich muß allen erklären .. bin nicht soweit, kann darüber nicht reden.Würde am liebsten denn ganzen April daheim bleiben, ob das geht weiß ich nicht.
lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
es tut mir sehr leid für euch.
ich habe meinen sohn in der 20.ssw still zur welt bringen müssen, da er bereits tot war. bei mir lief es ähnlich, auch die einleitung mit tabletten, das lange warten und am ende die ausschabung. ich konnte und wollte mein kind auch nicht sehen, erst einen tag später hatte ich die kraft dafür mich zu verabschieden. mich hat es sehr lange beschäftigt, hatte mit depressionen zu tun bekommen. und musste tabletten dafür nehmen.. ich hoffe, dass du das alles irgendwie besser verarbeiten kannst. sprich zu deinem frauenarzt oder hausarzt ob er dich evtl weiter krank schreibt, damit du genug zeit hast um es auch psychisch irgendwie verarbeiten kannst. ich wünsche dir ganz viel kraft und stärke! lg
hexenmammma
hexenmammma | 26.03.2011
9 Antwort
...
es tut mir sehr Leid, was du erfahren musstest. Fühl dich mal ganz lieb gedrückt. Musste mein Baby auch still zur Welt bringen, weiss genaus was in dir vorgeht. Es ist sehr, sehr hart. Nimm dir die Zeit, die du brauchst. Ich denke das es da keine Probleme mit dem Krankschreiben geben wird. Ich wünsche dir ganz viel Kraft mit dem Geschehenem umzugehen. Alles Liebe und Gute.... MarMag
MarMag
MarMag | 26.03.2011
8 Antwort
Du bestimmst, wann du wieder bereit bist!
Das muss die Hölle auf Erden sein! Ich hoffe, dass du es irgendwie überwinden und bald wieder nach vorne blicken kannst! Müsste dir nicht ein Psychologe oder so bei Seite stehen? Nicht das du verrückt wärst, aber ich denke schon, dass ein Fachmann dir über die Schlimmer Zeit hinweg helfen kann! Ich wünsch dir auf jeden Fall alles erdenklich Gute!!
deluxe-baby
deluxe-baby | 26.03.2011
7 Antwort
Geh zum Hausarzt er wird
dich sicher für länger krank schreiben. Auch aus psychischer Sicht wird er das tun. Es tut mir leid das es so kommen mußte für euch. Alles Liebe für die Zukunft!
Amancaya07
Amancaya07 | 26.03.2011
6 Antwort
ich
wünsche dir alles erdenklich Gute und drück dich mal unbekannterweise. Dein Arzt schreibt dich sicher länger krank verarbeite das erstmal in ruhe für dich oder mit deinem Partner alles andere kann und muss warten
minni1977
minni1977 | 26.03.2011
5 Antwort
Danke!
krankschreiben lasse ich mich auf jedenfall. 2Monate ist recht lang, arbeite im Verkauf.Aber ihr habt recht, bin niemad ne Rechenschaft schuldig!
m-a-r-2007
m-a-r-2007 | 26.03.2011
4 Antwort
...
da fehlen mir die worte, weiss garnicht was ich schreiben soll :-(. ich hoffe das du ganz ganz viel kraft findest diesen schicksalsschlag zu verarbeiten und bald wieder positiv in die zukunft blicken kannst. fühl dich ganz feste gedrückt!!!! p.s. wenn du mit deinem arzt redest, wird er bestimmt verständnis dafür haben.
ruetti
ruetti | 26.03.2011
3 Antwort
Gute Besserung...
Das tut mir wirklich leid für dich. Rede mit deinem Arzt und sag ihm das auch so, dann wird er dich sicher weiterhin Krankschreiben, als mein Arzt würde es machen da bin ich mir sicher. Ich wünsche dir alles gute für die Zukunft....
SabrinaUndLuca
SabrinaUndLuca | 26.03.2011
2 Antwort
das tut mir so leid
lass dich krank schreiben, das ging bei mir auch, ich war 2 Monate nach der stillen Geburt nicht arbeiten
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.03.2011
1 Antwort
Gute besserung und es tut mir aufrichtig leid :(
Lass dich weiterhin krankschreiben und nimm dir deine zeit die du brauchst. Du hast schlimmes hinter dir und bist keinem rechenschaft schuldig. Alles gute und viel , viel kraft.
susepuse
susepuse | 26.03.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

warum früher Abbruch?
26.12.2009 | 7 Antworten
nach abbruch wann wieder schwanger
01.08.2009 | 2 Antworten
nach abbruch wann wieder schwanger
31.07.2009 | 7 Antworten

In den Fragen suchen


uploading