Fehlgeburt

Jermaine
Jermaine
01.09.2007 | 7 Antworten
Hallo Mädels,
ne Freundin von mir hat mir vorhin erzählt, dass sie wohl ihr Kind in der 7. SSW verloren hat. Sie hatte auf einmal Blutungen und beim FA war dann auch nichts mehr zu sehen. Sieht also sehr schlecht aus für das Würmchen.

Ein paar Fragen an die Frauen, die ebenfalls eine FG hatten:
- wie lange würdet ihr warten bis ihr die hoffnung aufgebt dass das Würmchen sicher nimmer da ist?
- wie lange muss/sollte sie warten bis sie den nächsten Versuch startet?
- woran kann es gelegen haben, dass das Würmchen nicht überlebt hat?
- was würdet ihr ihr beim nächsten Versuch bzw bei der nächsten schwnagerschaft raten? wie soll sie sich verhalten?

lieber gruß
sabi
Mamiweb - das Mütterforum

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
Lange warten
Also ich habe ab der 1. Blutung so in etwa noch 2 Wochen gewartet. Alle hatten es schon aufgegeben. Blutung heißt aber nicht dass es weg ist, das sieht man dann in der 8. oder 9. Woche. Ich habe bis zur 9. gewartet, aber da war kein Herzschlag und kein Kind zu sehen, ich hatte eine Chromosomstörung. Wenn dann wirklich nichts zu erkennen ist und die Hormonwerte nicht weiter angestiegen sind, dann kann sie aufgeben, aber sie soll bloß so lange wie möglich warten.
Mala
Mala | 10.11.2007
6 Antwort
Allgemein
Ich habe schon drei FG Hinter mir. Du brauchst nicht ein halbes jahr warten bist du wieder schwanger werden kannst, Das wichtige ist das du dir fölsäüre tabbletten nimmst, wenn du umbedingt schwanger werden willst.damit geht eigentlich nie was schief.Ich drücke dir ganz fest die daumen, das dein traumk in erfüllung geht.Nimme mein Ratschlag an der hilft auf alle fälle.Vertraue mir
Angelina75
Angelina75 | 06.09.2007
5 Antwort
Meine Erfahrung bei Fehlgeburt
Ich war letztes Jahr am 01. Sept. im Krankenhaus um eine Ausschabung machen zu lassen da ich eine Fehlgeburt hatte. Bei mir lief es folgenermaßen ab: Drei Tage vorher war ich beim Frauenarzt zur 1. Schwangerschaftsberatung. Als er dann die Routineuntersuchung machte, stellte er fest das das Baby nicht sehr gewachsen ist und auch keine Herztöne zu hören waren. Eigentlich hätte ich in der 12. SSW sein sollen und das Ultraschallbild hat angegeben das es in der 9 SSW gestorben ist. Nur habe ich nichts davon mitbekommen. Mir ging es gut und hatte auch keine Beschwerden. Mein Frauenarzt konnte auch nicht genau sagen woran es nun gelegen hat! Es war meine erste Schwangerschaft. Am nächsten Tag musste ich ins Krankenhaus um nochmal von einen anderen Arzt mich untersuchen zu lassen. Doch er konnte mir auch keine besseren Nachrichten überbringen. und am dritten Tag war ich ambulant im Krankenhaus um es entfernen zu lassen. Schließlich bin ich schon 3 Wochen mit einem toten Baby in mir rumgelaufen! Das Baby wurde im Labor untersucht aber was genaueres heraus gekommen ist weiß ich nicht, glaube ich will es auch garnicht so genau wissen. Habe damit abgeschlossen. Denn ich bin 3 Monate später wieder schwanger geworden und der Kleine ist zwar 1 Monat zu früh gekommen aber dafür mit einem Alter von 7 Wochen kerngesund und quicklebendig. Wie lange man nach einer Fehlgeburt warten sollte, ist glaube ich jedem selber überlassen.
chrissi0803
chrissi0803 | 03.09.2007
4 Antwort
Fehlgeburt
hallo, hatte nach blutungen auch ne Fehlgeburt , war damals im KKH als es passierte und hab gleich auf dem Ultraschallbild gesehen das das kleine nicht mehr da war. Musste dann drei Monate warten bis ich wieder schwanger werden durfte, bin dann auch gleich wieder schwanger geworden und es ist alles gut gegangen. Man konnte mir damals nicht sagen warum ich das kind verloren hab , es ging dem kind nicht gut oder war nicht lebensfähig wahrscheinlich. Hoffe konnte helfen, LG Mela
boot1072
boot1072 | 01.09.2007
3 Antwort
Fehlgeburt
Hallo, ich hatte auch mal Blutungen und im KH sah man auch nichts und wollte mir einen Termin zur Ausschabung geben. Am nächsten Tag war ich beim FA - und da sah man schon das Herzchen schlagen. Ganz sicher ist man, wenn man Blutuntersuchungen machen läßt, ggf. über ein paar Tage, um die HCG-Entwicklung zu verfolgen.
Winterwind
Winterwind | 01.09.2007
2 Antwort
Ich hatte eine 2005
zu 1. wenn sie auf dem US nichts mehr gesehen hat, und Blutungen, würde ich leider die Hoffnung aufgeben. zu 2. mir hat man erklärt, man kann direkt wieder versuchen. Dass man wie es immer hieß 6 Monate warten soll, wäre so gar nicht mehr. Denn der Körper entscheidet letztlich selber on er bereit ist oder nicht. zu 3. woran sowas liegt, das weiss der liebe Gott. Bitte sag ihr SIE trifft keine Schuld, das ist der lauf der Natur. Mit größter wahrscheinlichkeit, war mit diesem Embryo etwas nicht in Ordnung, so dass es nicht überlebensfähig war. zu 4. Sie soll trotz allem positiv denken.
tinkerbell
tinkerbell | 01.09.2007
1 Antwort
Fehlgeburt
Hallo Sabi Wie du weißt hatte ich ja auch eine fehlgeburt Am 1.07.07 also noch gar nicht so lang her!! Ich muss jetzt ein halbes jahr warten bis ich wieder schwanger werden darf!! Weil wenn ich jetzt wieder schwanger werde würde, würde ich das Baby wieder verliehren!! Und das will ich ja nicht!! Es kann sein das, das Baby krank wahr und das es keine überlebungs chancen hatte!!!! Ich habe erst aufgehört zu glauben das mein baby noch lebt als ich nichts mehr auf den Ultraschall bild gehsehn habe!!! Ich hoffe natürlich das die nächste schwangerschaft gut verläuft weil wenn du ein Baby verlohren hast und wieder Schwangerwirst ist es ja eine Risikoschwangerschaft!!! Also an alle mamis wo eine fehlgeburt hatten!! Und wieder schwanger werden!! Auf jeden fall gut schonen und ausruhen!!! Viel glück allen!!!! Lg Thea
Pascal09
Pascal09 | 01.09.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

sex nach einer Fehlgeburt
21.12.2007 | 2 Antworten

Fragen durchsuchen