Faktor V Mutation, Colitis ulcerosa, Elternzeitvertretung was nun?

Risikomami75
Risikomami75
08.06.2008 | 8 Antworten
Hallo !

Bin 32 Jahre alt und ungewollt schwanger geworden. Habe seit 18 Jahren die Colitis ulcerosa und seit 6 Jahren weiß ich das ich das Faktor V Mutationsgen habe und somit Thrombosegfährdet bin.
Zusätzlich bin ich zur Zeit als Elternzeitvertretung eingestellt. Nehme aber wg. meiner CU kein Marcumar oder ähnliches. Da mein Freund selbstständig ist und nicht viel verdient muss ich mich entscheiden ob ich das Baby behalten möchte. Ich möchte aber betonen das ich meine Entscheidung nicht von dem finanziellen Aspekt her abhängig mache, sondern ausschließlich nur aus gesundheitlichen Gründen. Morgen habe ich einen Arzttermin beim Gastroentrologen und erhoffe mir Antworten auf meine Fragen bzgl. der Cu.
Meine Frage(n) hier lautet(n)
1. Ist hier jemand in einer ähnlichen Situation?
2. Kann ich als Elternzeitvertretung auch Elternzeit beantragen und wenn ja wie lange?

Ich danke vorab für die Antworten

Risikomami75 (Isa)
Mamiweb - das Mütterforum

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Danke für die Tipps.. Ich
war heute beim Gastroenterologen. Von seiner Sicht aus spricht nichts gegen die Schwangerschaft, wegen der Faktor V Mutation muss ich nun zu einer Gerinnungsambulanz. Bin aber recht optimistisch. Irgendwie wird es schon klappen. Ach noch eine kurze Anmerkung eine Faktor V Mutation ist ein Gendefekt, mal sehen was die dort sagen werden. Also innerlich habe ich mich schon für das Baby entschieden, aber die eigene Gesundheit geht nunmal vor, so traurig das auch ist... Trotzdem danke euch allen für die aufmunternden Worte.
Risikomami75
Risikomami75 | 09.06.2008
7 Antwort
Schwere Sache!!!
Ich habe von der Krankheit leider keine Ahnung, aber schaue erst einmal was der Arzt sagt. Ich war auch ungeplant schwanger. Meine Tochter ist das tollste was mir je passieren konnte. Ist zwar immer leicht gesagt, aber versuche das Baby zu bekommen. Du wirst es abgöttisch lieben. Das mit deiner Arbeitstelle ist meines Wissens so: Wenn du einen befristeten Vertrag hast, kann er in der Elternzeit auslaufen und dir steht Mutterschaftsgeld zu. Ist dein Vertrag nach der Elternzeit noch nicht ausgelaufen, kannst du deine Arbeit ohne Probleme wieder aufnehmen. Wie du dich auch entscheidest, ich wünsche dir alles Gute! Lg
Moppel
Moppel | 08.06.2008
6 Antwort
Faktor V Mutation
Hallo, hatte 2003 auch schon eine Thrombose, wurde auch auf Falithrom eingestellt und mußte ewig die tollen Strümpfe tragen. Wurde 2004 erneut schwanger, wurde wegen der Thrombosegefahr zusätzlich in der Charite betreut, mußte die gesamte Schwangerschaft Thrombosespritzen injezieren. Aber es ist alles gut gegangen, habe eine gesunde Tochter bekommen, mir wurde nur vom Stillen abgeraten. Die Entscheidung für oder gegen das Kind mußt du mit deinem Freund gemeinsam treffen.
uschi0410
uschi0410 | 08.06.2008
5 Antwort
schwanger
Ich bin in keiner ähnlichen Situation und kann dir auf die Fragen selbst keine Antwort geben. Soweit ich weiß, ist die CU psychischen Ursprungs. Auch kann man versuchen sie über die Ernährung zu beeinflussen. Hast du das schon mal probiert? Dieser Faktor V sagt mir gar nichts, muss ich mal nachschauen. Wie stark ist die Thrombosegefährdung? Wenn man raucht ist man auch gefährdet... Denke aber, dass du mit viel Flüssigkeit das auch positiv beeinflussen kannst. Ganz klar geht deine Gesundheit vor, denn das Baby hätte nichts davon, wenn seine Mama es dann nicht gut betreuen kann. Trotzdem wünsche ich dir, dass du dich für dein Baby entscheiden darfst!! Alles Liebe, Romana
Rumpleteeze
Rumpleteeze | 08.06.2008
4 Antwort
deine frage
ich hab damit überhaupt keine erfahrung..du mußt diese entscheidung mit deinem freund treffen, wenn ihr euch mit dem arzt unterhalten habt...alles gute
sonja4
sonja4 | 08.06.2008
3 Antwort
!!!!!!!
sorry leider keine ahnung :-(!willst du denn das kind weil du sagst ungewollt schwanger?
woletrclan
woletrclan | 08.06.2008
2 Antwort
Du bist im Arbeitsverhältniss und daher trifft für Dich das gesammte MuschG in Kraft
Was die entscheidung angeht, so kann Dir das Keiner abnehmen. Sprich mit Deiner Ärztin darüber und lass Dir einen Ü-Schein für ne genetische Beratung geben ... wenn danach noch Unsicherheiten bestehen, dann mach einen gentst, dann weißt Du Bescheid LG und alles Gute
Solo-Mami
Solo-Mami | 08.06.2008
1 Antwort
HAbe auch
Colitis Ulceros. Und mein 2 Kinder sind gesund auf die Welt gekommen. HAtte auch meine Tabletten in der SS abgesetzt und mir ging es echt super. Bloß nach der Geburt hat es wiede rmit den Schüben angefangen und ich muss seit dem wieder die Tabletten nehmen. Aber wegen den anderen fragen kann ich dir leider nicht weiter helfen. Lg.
Judithdiva
Judithdiva | 08.06.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

DAS ist mal genial!
10.07.2012 | 3 Antworten
Mthfr Mutation heterozygot
25.02.2012 | 3 Antworten
Faktor 5 Genmutation
24.06.2010 | 9 Antworten

Fragen durchsuchen