antibiotika

chrissilein38
chrissilein38
30.05.2008 | 5 Antworten
ich brauche eine info, bitte helft mir, habe so schmerzen bin zehnte woche gestern habe ich erfahren dass es schon arme und beinchen hat und wie ein gummibärchen aussieht, habe mich so gefreut, jetzt habe ich eine nebenhöhlenvereiterung , die habe ich oft und noch eine saftige kiefervereiterung muss jetzt klinikum gleich, frage wie ist es mit schmerztabletten und antibiotika, ich will nix nehmen in der zehnte woche, aber ich will auch nicht so leiden, was kann ich tun hat jemand erfahrrung damit weil es noch in der kritischen phase ist.
Mamiweb - das Mütterforum

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
hab ne chronische Nasennebenhöhlenentzündung
und in der 8.Woche . Habe Kamillenblüten-Aufguss inhaliert und mich geschont. Hab es zum Glück in den Griff bekommen. Bin nun 38.SSW und hatte in der SS 3x NNH-Entzündung. Habe es jedesmal gleich mit den oben genannten Mitteln bekämpft. Meine FÄ hat gesagt, eh sich die Entzündung ausbreitet und wenn starkes Fieber dazu kommt, müsste ich ein Antibiotikum nehmen. Es gibt welche, die für Schwangere zugelassen sind. Sie meinte eine heftige Entzündung im Körper sei ungesünder für das Ungeborene als ein gezielt wirkendes Antibiotikum. Kopf hoch! Die Ärzte werden deine SS ja berücksichtigen und dir entsprechende Medikamente geben. Hab vor dem HNO-Arzt-Besuch Rücksprache mit FÄ gehalten. Sie kann Dir ja dann schon eventuelle Medikamente nennen, die Du nehmen darfst. GUTE BESSERUNG!!!!
KiBaWue
KiBaWue | 30.05.2008
4 Antwort
also Paracetamol und amoxicillin zb kannst du nehmen
musste ich auch in der 10 Woche wegenner Nierenentzündung. Außerdem solltest du mit ganz ganz viel inhalieren dafür sorgen das du den Schleim in deinen nebenhöhlen auf "natürliche" art und weise los wirst. am besten du holst dir einen pariboy aus der Apotheke und inhalierst Kochsalzlösung damit! die im Krankenhaus haben solch ein gerät auchganz sicher, also wenn du stationär bleiben musst dann frag ob du 3-4 x am tag inhalieren darfst LG ANNIKA Kinderarzthelferin
Annika-Bennet
Annika-Bennet | 30.05.2008
3 Antwort
Leider kann nich Dir aus eigener Erfahrung nicht helfen,
aber eine Bekannt von mir musste in ihrer Schwangerschaft auch Antibiotika nehmen, weil sie eine starke Blasenentzündung hatte. Selbst ihr Frauenarzt hatte gesagt, dass sie trotz Baby im Bauch nicht drum herum käme. Zum Glück ist ihre Blasenentzündung jetzt Passé und dem Baby geht´s auch weiterhin gut. Sie war damals, glaub ich, ca. in der 16.SSW oder so. Ich wünsch Dir viel Glück und gute Besserung. Das wird schon:-)))
nadina706
nadina706 | 30.05.2008
2 Antwort
antibiotika
wenn du sowieso ins kh heut gehst dann mach dir doch jetzt net sone gedanken. die werden schon das richtige tun ohne deinem krümel zu schaden! viel glück und weiterhin alles gute für die ss!!!
mami_w84
mami_w84 | 30.05.2008
1 Antwort
Naja, einige Sachen kann man schon nehmen...
der Arzt gibt dir nichts bedenkliches, wenn er weiß, du bist schwanger. Aber, die Vereiterung wirst du ganz ohne Einsatz von Medi´s nicht in den Griff bekommen.
Ashley1
Ashley1 | 30.05.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Antibiotika und Pillenpause
12.02.2009 | 1 Antwort
Antibiotika Durchfall und wunder Po?
08.02.2009 | 8 Antworten
Antibiotika bei 6 Monate altem Baby?
28.01.2009 | 5 Antworten
Antibiotika im Sperma
20.01.2009 | 1 Antwort

Fragen durchsuchen