Was ist jetzt alles zu beachten?

Dany1
Dany1
16.10.2007 | 6 Antworten
Ich habe vor zwei Monaten meine Pille abgesetzt und es hat gleich geklappt. Bin schon schwanger. Meine Freundin meinte, in den ersten drei Monaten muß man besonders aufpassen mit dem schwer heben weil man das Kind leicht verliert. Stimmt das? In meinem Beruf muss ich aber heben. Arbeite als Getränkefachverkäuferin und muß Kisten wo leere Flaschen drin sind aufräumen. Manchmal auch volle Kisten. Womit muß ich noch aufpassen. Ich reite regelmässig. Bis zu vier mal die Woche.
Danke für eine Antwort im Vorraus.
Mamiweb - das Mütterforum

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
schwer heben
hallo! in den letzten jahren hat man in den u diesem zweck durchgeführten studien eigentlich keinen zusammenhang zwischen schwer heben und baby verlieren beobachtet. das heben alleine scheint also auf das baby in der gebährmutter nicht auszuwirken. das schwere heben ist aber für DICH nicht gut. in der ss werden gewebe und gelenke lockerer, damit die gebährmutter wachsen kann, der becken sich bei der geburt dann flexibler dehnen kann, usw. da der körper nicht nur gewisse gelenke locker machen kann, sondern nur alle, ist die verletzungsgefahr, bzw die gefahr dass man z.b. rückenschmerzen bekommt bei schwangeren schon mal viel höher. da die gebährmutter sowieso mehr gewicht halten muss als sonst, ist das heben aus dieser hinsicht auch nciht gerade ideal. fazit: lieber nicht heben. dein frauenarzt muss eigentlich dir sagen können, was für dich persönlich nicht empfohlen ist und wo du kein bedenken haben musst. reiten ist aus einem ähnlichen grund nciht unbedingt die sportart die am wärmsten empfohlen ist. ansonsten musst du auf deine ernährung achten und gewisse sachen vermeiden, andere nahrungsmittel wiederum häufiger essen. fang bitte gleich an folsäure und jod zu nehmen, das ist wichtig in den ersten wochen.alles zu beschreiben würde hier aber den rahmen sprengen.fallst du fragen hast, melde dich, hier findest du immer mamis die auch in konkreten fällen erfahrungen haben und dir weiterhelfen können. alles gute zu deiner ss :-) lg, mameha
mameha
mameha | 16.10.2007
5 Antwort
hallo
hast du auf der arbeit schon bescheid gesagt?, dass du schwanger bist? ach, erstmal herzlichen glückwunsch, dass ist ja toll, dass es so schnell geklapt hat, wir mussten über 3 1/2 jahre warten und wenn es mir schlecht geht, merkt es der kleine spatz auch. alles gute
Sandra_1980
Sandra_1980 | 16.10.2007
4 Antwort
Heben ist
tatsächlich nicht unbeding gut in der ersten Zeit. Beim Reiten bin ich mir nicht sicher, würd mal den Arzt fragen. Glückwunsch zur Schwangerschaft!
Honigbienchen
Honigbienchen | 16.10.2007
3 Antwort
!!!!!
ersteinmal herzlichen glückwunsch!!! wenn du deinen arbeitgeber informiert hast das du schwanger bist greift jetzt schon das mutterschutzgesetz!dann darf er dir aufgaben wie diese nicht mehr geben bzw darfst du diese ablehenen!mit dem reiten wär ich vorsichtig, das sind ja riesige erschütterungen für das kleine...gib mal mutterschutzgesetz bei google ein.da findest du dann alles was erlaubt ist...ich bin auch VK und wurde bis zur entbindung an die kasse gesetzt! LG
charli
charli | 16.10.2007
2 Antwort
........
Spreche mit Deinem Frauenarzt Wenn Du was hebst nur aus den knien raus also wenn du dich bückst nicht nach vorn bücken. Auch schwere kästen solltest du lassen. Dein Körper stösst das kind ab wenn damit irgendwas nicht in ordnung ist. Aber Du solltest nochmal mit deinem arzt reden wodrauf du noch achten solltest !!!! Strecken fällt mir noch ein sollte man vermeiden ALLES GUTE
SteffiSG
SteffiSG | 16.10.2007
1 Antwort
mit dem heben
kannst du echt vorsichtig sein, du willst ja nichts riskieren. glückwunsch zur schwangerschaft erstmal, frag einfach ob dir jemand beim heben helfen kann?
reg89
reg89 | 16.10.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Anderer Name was muss ich beachten?
25.07.2011 | 6 Antworten
Hochzeit - was alles beachten?
11.07.2011 | 4 Antworten

Fragen durchsuchen