Startseite » Forum » Schwangerschaft » Schwanger » Hallo, hab da mal eine Frage zu den Schwiegereltern

Hallo, hab da mal eine Frage zu den Schwiegereltern

samantha08
ich bin in der 16. Woche schwanger und die mutter meines Freundes gibt mir die ganze Zeit Ratschläge und sagt mir die ganze Zeit wie ich was machen soll.
Ich war mit der kompletten familie essen, dabei durfte ich mir, so Sachen wie: Das darfst du nicht essen, da musst du aufpassen, wenn du das und das machst passiert dieses und jenes anhören.
Ich habe früher geraucht, hab es aber ab dem datum wo ich von der Schwangerschaft erfahren habe gelassen (8.Woche) .. nun kommen aber immer noch Kommentare wenn ich vom Tisch aufsteh und auf die Toilette(!) gehen will --> Fragt sie mich doch tatsächlich wohin ich denn schon wieder gehe und ich solle das rauchen gefälligst lassen.
Langsam platzt mir der Kragen, ich habe mich über sovieles informiert, habe mein Leben umgekrempelt .. Essen, Rauchen, Solarium, etc.
Ich mein wie kann ich Ihr am besten beibringen dass ich doch alles ziemlich gut im Griff habe und nicht ständig bemuttert oder mit Ratschlägen zugetextet werden will.
von samantha08 am 28.04.2008 12:42h
Mamiweb - das Babyforum

13 Antworten


10
Brigdet
reden
Ja rede unbedingt mit ihr, bevor du zu viel Frust in dich reingefressen hast und damit ein vernünftiges, ruhiges Gespräch unmöglich wird. Sage ihr, dass du deine Verantwortung als werdende Mutti sehr ernst nimmst und entsprechend dein Leben danach ausrichtest. Sage ihr, dass du sicher dankbar bist für Ratschläge, aber nicht unbedingt für die ungefragten Ratschläge. Erkläre ihr auch, dass sich im Verhältnis zu ihrer Zeit sehr viel verändert hat, dass man heute bspw. Brei nicht vor dem 6. Monat geben soll, dass man heute neue Erkenntnisse bzgl. der Ernährung während der Schwangerschaft hat ... etc. Sage ihr, dass du dich freust, dass sie für dich da sein möchte, dass sie aber bitte auch berücksichtigen soll, dass es dein Kind ist und du sicher einige Dinge anders machen wirst. Frage sie, ob sie alles so gemacht hat, wie ihre Eltern es wollten? Oft meinen es die Mütter oder Schwiegermütter ja nicht böse. Ich musste auch erst lernen, meine Tochter nicht zu sehr zu bevormunden und musste begreifen, dass heute wirklich vieles anders gehabt wird, als bspw. vor 10 Jahren. Aber da helft ihr mir ja hier super im Mamiweb, dass ich keine verkalkte, altmodische Oma werde :-)
von Brigdet am 28.04.2008 13:01h

9
samantha08
schwiegermutter
Mien Freund lässt nur mal ein paar Kommentare gegenüber ihr deswegen los, aber wirklich gesagt hat er nichts. Er sagt nur, naja da gibt sie halt auch ihren senf dazu. Aber es ist wirklich an der Zeit mal mit ihr zu reden.ich möchte halt auch nicht den Kontakt zu Ihr verschlechetrn aber so gehts nicht weiter. -->bezüglich dem Rauchen. Ich habe es ja aufgehört, wie gesagt seit 8 Wochen. nur darf ich mir immer noch Meldungen diesbezüglich anhören.
von samantha08 am 28.04.2008 12:53h

8
Linny
Lach oh wie geil...
Genau die gleiche scheisse habe ich auch durch. Liebes, ganz einfach lad sie zum Kaffee ein und sage ihr das du alt genug bist sag ihr das im ruhigen. Sag das du gerne über dich alleine entscheiden kannst und was du denkst das gut für dich und das baby ist machst du auch so wie du willst. das mit dem Rauchen würde ich auch sein lassen habe bis zum 4. Monat geraucht. Habees bitter bereut. es ist nichts mit dem Kind aber als ich im Kankenhaus lag, die mütter die, die ganze schwangerschaft geraucht haben deren Kinder standen auf entzug und haben bitterlich geweint. Grausam da vergeht einen alles! Da ich nur Gelegenheitsraucher war viel mir das nicht schwer aufzuhören zum lück tat ich das auch!!! Und zwecks Soli ne wenn du einmal in der Woche für 6-8 Min gehst ist das nicht schlimm tat ich auch genauso wie mit Haare färben du bist schwanger nicht schwer krank! LG Linny lass dich nicht unterkriegen undimmer locker bleiben!!!
von Linny am 28.04.2008 12:53h

7
Philosoph
Ratschläge sind auch Schläge, aber ich Tipp doch mal:
In solchen Fällen ist ein offenes klärendes Gespräch eine gute Möglichkeit. Ruhig und freundlich, aber auch sehr deutlich sagen, dass du dich selber erkundigt hast, was gut für dich ist. Ihre Überfürsorglichkeit unangebracht ist, auch wenn sie lieb gemeint ist, und sie sich bitte zurückhalten möchte. Wichtig: freundlich und sachlich bleiben, fällt schwer, wenn die Gefühle dank der Hormonumstellung eh ein wenig verückt spielen. Wie steht dein Freund zu dir und seiner Mutter? Ist er eher auf deiner oder ihrer Seite? Schön, wenn ihr zwei euch einig seit, denn ihr seid die werdenen Eltern und nicht die Schwiegereltern. Viel Glück und liebe Grüße
von Philosoph am 28.04.2008 12:49h

6
Anilein26
Ganz ehrlich?
Das selbe Spielchen habe ich schon bei meinen 1.Kind durchgemacht!!!!Meine Schwiegermutter ist katholische Erzieherin zu Ostzeiten gewesen...sie hat mir auch immer gesagt was ich tun und lassen soll! Sogar Jahre später wollte sie mir immer noch sagen wie ich mein Kind zu erziehen habe!!!Ganz guten Tip von mir:sag ihr es jetzt schon und zwar direkt und ohne umschweife! denn irgendwann platzt dir der Kragen und dann wird es richtig übel!!Ich musste ihr so die Meinung geigen das sie anfing zu weinen!Jetzt bin ich mit meinem 2.Kind schwanger und habe endlich meine Ruhe!Sie fragt zwar wie es uns geht aber sie sagt auch das ich ja selbst wissen muss was für uns das beste ist und das ist ok!
von Anilein26 am 28.04.2008 12:46h

5
nightdream
frechheit
rede ganz in ruhe und sag deine meinung.wenn sie dir irgendetwas verbieten will z.b. was zu essen was du aber möchtest dann tu das trotzdem.die ältere generation ist sehr vorsichtig.heute ist schon vieles bewiesen worden, dass man nicht mehr so streng sein muss.ich esse gerne frisches mett und selbst in der ss mache ich mal 2-3 ausnahmen.na und?man soll es nur nicht übertreiben.hauptsache du fühlst dich gut.geh dagegen an eh es zu spät ist.
von nightdream am 28.04.2008 12:46h

4
Mama-Julchen
Ganz erlich???
Sag ihr das dich das nervt und das DU schwanger bist net sie!!! Mich würd das auch netven... und vorallem was sollst du denn net essen?? Du sollst ja nur net mehr roges Fleisch mehr essen!!! Man man ... sag ihr echt das du die etwas genervt fühlst und sie das bitte unterbinden soll... Ratschläge sind in ordnung aber auch nur in Maßen. Sagt dein Freund denn nix dazu??? Mein Mann hätt schon längst was gesagt!!!
von Mama-Julchen am 28.04.2008 12:45h

3
Trudchen27
Sag ihr doch offen deine
Meinung ins Gesicht. Wenn du immer weiter alles runter schluckst geht es nach der Geburt eures Kindes noch schlimmer weiter.
von Trudchen27 am 28.04.2008 12:45h

2
Feuerdrache2004
Ich würde ...
... mich mit ihr mal in Ruhe zusammensetzen und ihr sagen, dass sie dir natürlich gerne Ratschläge geben darf, aber nicht übertreiben soll. Das habe ich bei meiner Schwiegerma damals auch so gemacht. Und seitdem hat sich unser Verhältnis deutlich verbessert ... denn: Nicht hinter jeder Schwiegermutter versteckt sich ein Monster ;-)
von Feuerdrache2004 am 28.04.2008 12:45h

1
Solo-Mami
Mit dem rauchen hat sie recht ...
...ansonsten lass Dich von Deinem FA beraten ...viele Dinge haben sich geändert ... und dass kannst Du dann Deiner Schwiegermutter mitteilen LG
von Solo-Mami am 28.04.2008 12:42h


Ähnliche Fragen



Versöhnung Schwiegereltern
30.06.2010 | 9 Antworten



Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter