Vorderwand Plazenta

Kittyy
Kittyy
31.07.2017 | 9 Antworten
Bei mir wurde es gerade diagnostiziert.
Kennt sich jemand damit aus?
Mir wurde gesagt es ist momentan nicht schlimm, nur sollte sie wieder zurück wandern.
Bin in der 19. ssw.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
@Kittyy Gern
SuseSa
SuseSa | 31.07.2017
8 Antwort
Ok, dann habe ich jetzt auch Hoffnung. Danke auf jeden Fall für die Tipps und alles, hat mir gut geholfen :-)@SuseSa
Kittyy
Kittyy | 31.07.2017
7 Antwort
@Kittyy Dann ist er offenbar guter Hoffnung das sich alles noch hochschiebt, manche FA warten in der frühen SS erstmal ab..... Lass es auf dich zukomme, ich wünsch dir alles Gute.
SuseSa
SuseSa | 31.07.2017
6 Antwort
Ok, das ist mal gut zu wissen. Mein Arzt hat nicht viel gesagt, er meinte alles ist super und das wird sich noch regeln. Er hat auch gar nichts im Mutterpass darüber vermerkt.
Kittyy
Kittyy | 31.07.2017
5 Antwort
@Kittyy Ehrlicherweise muss man folgendes sagen: Das ist eine Risikoschwangerschaft, obwohl es überwiegend gut ausgeht, dennoch eine Risikoschwangerschaft. Es gibt eine grosse amerikanische Studie zur Frühgeburtlichkeit bei Plazenta Previa Totalis. Demnach wurden die allermeisten Kinder zwischen der 31. Und 38. SSW geboren, im Durchschnitt um die 35.SSW. Dann gibt es eine kleinere Studie, in der eine erhöhte Komplikationsrate nachgewiesen wurde bei Spontangeburt mit Plazenta Previa partialis, dabei kam es durch Plazentakomplikationen zur Sauerstoffmangelversorung unter der Geburt. Eine extreme Frühgeburt ist eher selten. Das Risiko einer Frühgeburt hast du natürlich in jeder SS, aber klar ist dein Risiko etwas höher. Deine Sorge kann ich gut verstehen. Was kannst du tun: Viel Schonung, Wellness für dich, lass es dir gut gehen. Regelmässige Kontrollen werden durch den FA gemacht Du darft überempfindlicher als andere Schwangere sein, ja, geh bei jedem Zieperlein zum Arzt. Plazentapflege, schau, das dein Blutdruck immer gut ist, zu hohe Drücke sind ungünstig und lassen die Planzenta vorzeitig verkalken. Ganz viel mehr kann man nicht machen. Da bleibt dann einfach positiv bleiben und auf das Beste hoffen, was letzlich alle Schwangere machen.
SuseSa
SuseSa | 31.07.2017
4 Antwort
Ok, schonen muss ich mich seit der 10. ssw und das mache ich seither die ganze Zeit. Hatte jetzt 5 Wochen keine Blutungen. Allerdings habe ich jetzt Angst, ob das Baby bis zum Schluss drinnen bleiben kann.
Kittyy
Kittyy | 31.07.2017
3 Antwort
Ja, das ist eine Plazenta Previa. Die Plazenta liegt meistens an der Gebärmutterhinterwand, oft auch an der Vorderwand, seltener teilweise oder komplett vor dem "Ausgang" . Du hast also eine Plazenta Previa. Stimmt, die kann noch hochwachsen. Und ja, die kann Probleme, in Form vom Blutungen machen. Darauf musdt du achten, bei Blutubgen sofort zum Arzt. Es kann sein, das du dich im Verlauf der SS vermehrt schonen musdt, um solchen Blutungen vorzubeugen. Sollte sie nicht hochwandern, wird dein Baby per Kaiserschnitt entbunden. Kein Stress, alles wird gut, geniess deine SS :-)
SuseSa
SuseSa | 31.07.2017
2 Antwort
Der Arzt meinte es ist nicht bedenklich, wobei ich Blutungen schon hatte und die wieder aufgehört haben. Sie würde sich noch verschieben, ist momentan genau vor dem Muttermund.@SuseSa
Kittyy
Kittyy | 31.07.2017
1 Antwort
Kann es sein, das du das mit einer Plazenta Previa verwechselst. Viele haben eine Vorderwand Plazenta, das ist nie schlimm, man spürt nur Kindsbewegungen evtl später und schwächer, das 3D Sono ist manchmal erschwert.....aber sonst nix. Plazenta Previa hingegen liegt teilweise oder komplett vor dem Muttermund, kann allerdings hochwachsen und kann im Verlauf Blutungen verursachen. Frag doch nochmal nach.
SuseSa
SuseSa | 31.07.2017

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

In den Fragen suchen


uploading