starke vorwehen seit 2 wochen, 35 ssw, was sind eure erfahrungen?

Charliie2013
Charliie2013
19.11.2013 | 8 Antworten
Hallo liebe Muttis und werdende Muttis :-)

Ich bin jetzt genau 35 ssw, habe nun schon seit 2 Wochen extreme Schmerzen, die sind echt jeden Tag, manchmal nur 1-2x am Tag, manchmal mehrmals.

- starkes ziehen im unteren Rückenbereich
- starke unterleibschmerzen
- harter bauch, druck im bauch
- schmerzen am schambein
- manchmal so starkes ziehen im bauch und unterleib das ich es wegatmen muss

Ich ruhe mich viel aus, mache kaum was, selbst in der Nacht werde ich wach wegen dem Starken ziehen im Rücken.
Ich geh dann immer baden, weil beim baden die schmerzen weg sind, danach kommen sie wieder...

Zeiten sind unterschiedlich
- gestern haben die Schmerzen in Rücken 4 Stunden angehalten
- Ziehen im bauch mit unterleibschmerzen ziemlich kurz mit kleinen abständen, ca insg 20 minuten
- manchmal auch nur kurz oder lang


Dazu hatte ich bis vor 2 Tagen ca 2-3 Tage lang
- weißen, total klebrigen Schleim im Schlüppi (sorry)

und ich muss in einer stunde ca 2-3 mal pipi ^^


Das Baby bewegt sich trotzdem und hat fast jeden tag schluckauf,
den ich am schambein spühre....

war vor 4 tagen beim arzt, MuMu ist alles gut und zu, auf dem wehenschreiber kleine
wehen zu sehen, aber er meinte nicht der rede wert...sie liegt mit dem kopf nach unten...

so nun zur eigentlichen frage

- was sind eure erfahrungen dazu?
- hattet ihr das auch?
- wieso sind die schmerzen manchmal sooo extrem?
- wenn ihr das hattet, wann kam dann bei euch das baby?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
kind 1: vorwehen ab 20. ssw, geburt 28+5, not-ks kind 2: vorwehen ab 20. ssw, geburt 38+3, not-ks kind 3: vorwehen ab 17. ssw, geburt 38+3, ks ich hatte nur beim ersten kind presswehen dann im op. die schmerzen waren nicht besonders schlimm finde ich.... nur der umstand war natürlich nicht zu ertragen.... ich war aufgrund einer cerclage schwer krank mit gebärmutterentzündung in der 29. ssw ins krankenhaus gekommen. das bereits nach 10 stunden wehen..... kurz vorm eingang platzte die fruchtblase. mein kind hatte herz- und atemstillstand. sie habens nach 20 min geschafft sie wiederzubeleben. zum glück. mittlerweile ist sie 6 jahre und kerngesund. beim zweiten kind hatte ich starke schmerzen die ganze schwangerschaft durch. dazu immer wieder blutungen. ein zwilling ging 10. ssw ab, aber auch danach kamen immer wieder blutungen. dazu drückte der bub ungeheuer auf die symphyse, dass ich kaum mehr laufen konnte. er hatte auch ständig schluckauf. bei einem wehentest 39. ssw konnte ich die schmerzen zwischen den wehen nichtmehr aushalten..... meine gebärmutter riß und es musste wieder ein not-ks gemacht werden. ich verlor viel blut. mein kind war kerngesund ;) beim dritten kind durfte ich eine traumschwangerschaft erleben. keinerlei schmerzen. sobald es irgendwo weh tat, drehte mein sohn sich weg. ein zwilling ging 8. ssw ab..... vermutlich ein windei. leichte wehen ab 17. ssw, aber wirklich nur ein ziehen. geplanter ks dann 39. ssw. zum glück, denn durchs ständige drehen hatte er die nabelschnur 2 mal um den hals. danach wurde es grausam... ich bekam innere blutungen. ich musste erneut operiert werden und war 2, 5 wochen im krankenhaus.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.11.2013
7 Antwort
Ich hatte drei Wochen vorgehen und es wurde trotzdem et +6 eingeleitet
JonahElia
JonahElia | 19.11.2013
6 Antwort
Ob Muttermund zu oder offen ist, hat keine Auswirkung. Welche haben es zu und fängt sofort an und welche haben wochenlang offen und nix passiert.
Phanthera
Phanthera | 19.11.2013
5 Antwort
Du musst wie es aussieht durch, wer weiß wann es kommt. Heißt ja nicht dass de auch so lange warten musst wie wir. Schöne kugelzeit dir auch auch mit schmerzen
Phanthera
Phanthera | 19.11.2013
4 Antwort
Ich hatte bei meinem kleinen ab 34. Woche teils alle 10 Minuten über Stunden wehen. Arzt & Hebamme meinten es könnte jeden Tag losgehen. Ging am Ende 3 Tage nach Termin los.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.11.2013
3 Antwort
Ah, Mist. Mindestens die letzten 8! Wochen vor ET starke Vorwehen, wollte ich schreiben, nicht 2.
Tara1000
Tara1000 | 19.11.2013
2 Antwort
Ich hatte in der letzten Schwangerschaft mindestens die letzten 2 Wochen vorm ET täglich sehr starke Vorwehen. manchmal sogar schmerzhaft. Das war so schlimm, ich konnte keine 10 Meter am Stück laufen, ohne mich an Gartenzäunen oder Strassenlaternen festzuhalten. Autofahrer haben angehalten und gefragt, ob sie mich ins KH bringen sollen...! Einfluss auf den Muttermund hatten sie scheinbar nicht, Baby kam bei 39+1 per KS zur Welt.
Tara1000
Tara1000 | 19.11.2013
1 Antwort
Ich bin ab heute Et+ 6. wenn ich meine Wehen so sehe alle 11 min und dann mal ne halbe Std weg und dann kommen sie wieder und dass geht schon seit Wochen würde ich klärt sagen, hat nichts zu sagen. Dass sind bei dir senkwehen, denk ich mal. Aber schau mich an :) tut sich auch nix.
Phanthera
Phanthera | 19.11.2013

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Geburt schon in der 28 SSW?
09.12.2007 | 4 Antworten
26 Ssw schon Milch in der Brust?
28.11.2007 | 9 Antworten
10 Kg zugenommen in der 26 SSW zuviel?
26.11.2007 | 14 Antworten
angst 29+3ssw
16.11.2007 | 10 Antworten

In den Fragen suchen


uploading