Baby gerade mal 5 Monate alte und jetzt schon wieder schwanger.Was tun?

emtima
emtima
27.04.2013 | 17 Antworten
Hallo ihr Lieben,

ich bin neu hier und ziemlich verzweifelt.Zur Vorgeschichte.Ich bin 31 Jahe alt, verheiratet, habe eine Tochter die 4 Jahre alt ist, und ein die erst 4 Monate alt ist.Die zweite Schwangerschaft war nicht ganz so schön, da ich an Depressionen leide und jetzt eine Phsychotherapie begonnen habe.Ich nehme auch Medikamente dagegegen und bin zusätzlich noch immer damit krank geschrieben.Tja und was soll ich sagen jetzt bin ich wieder schwanger, noch ganz am Anfang.Ich nehme die pille und habe nie eine vergessen und wurde wie vom Blitz getroffen als ich das Testergebnis sah. (tempo) Ich weiss absolut nicht was ich jetzt tun soll.Wäre ein abbruch richtig oder bekomme ich das Kind.Schaffe ich das gesundheitlich, werde ich dann allen meinen Kindern überhaupt noch gerecht? Was denken andere wenn das eine Kind grad mal so laufen kann und ich schon das nächste im Kinderwagen schiebe?Wir wollten irgendwann mal noch ein drittes Kind, aber jetzt schon? Wenn ich mich zu einem Abbruch entschließe, falle ich danach in ein tiefes Loch und meine Depressionen werden noch schlimmer?Fragen, Fragen, Fragen und ich weiß einfach keine Antwort noch weiß ich was richtig oder falsch ist.Was würdet ihr tun?Bin für jede Antwort und Meinung dankbar.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
@emitma Gerade weil Du Dich mit den Gedanken auseinander setzt, wie Dich die Abtreibung damals belastet hat und dass Du Dich gut genug kennst, um davon ausgehen zu können, die Abtreibung nun nicht leichter abtun zu können, verstehe ich es so, dass in Dir einfach nur Angst ist. Dein Mann will Dich nicht beeinflussen, deutet an, das Kind zu wollen, bleibt aber kühl, um Deine Entscheidung nicht zu beeinflussen. Er zeigt seine Liebe auf seine Art, aber auch, wie sehr er hinter Dir steht und bereit ist, seinen eigenen Wunsch hinten an zu stellen. Ein Zeichen für eine stabile Partnerschaft und dass Du Dich auf ihn verlassen kannst. Selbst dann, wenn es schrierige Zeiten geben wird. Triff Deine Entscheidung nicht aus Angst, sondern Überzeugung. So habe ich es damals auch getan. Und ich habe es nie bereut.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 27.04.2013
16 Antwort
Ich weiß es ist schwierig das mit deier Krankheit hinzubekommen - aber mach dir doch keine Gedanken drüber was andere denken oder denken könnten. Geh zu Pro Familia, die können dich klasse beraten! Ich mein ich weiß was ich in deiner Situation tun würde, aber das ist was, was jede Frau für sich allein entscheiden muß! Ich wünsche dir ganz viel Kraft! Du wirst den richtigen Weg für dich finden!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.04.2013
15 Antwort
das was ich tun würde spielt hier keine rolle ich meine wenn ihr eh ein drittes kind haben wollt "irgendwann" dann ist das irgendwann vielleicht jetzt.. zu schaffen ist das denke ich.. wird anstrengend aber machbar.. was andere leute denken kann euch doch egal sein und am ende könnt nur ihr das entscheiden!!!! viel glück bei welcher entscheidung es auch sein wird
Taylor7
Taylor7 | 27.04.2013
14 Antwort
@Louis13 Man kann auch beides. Werde nur erst mal in Teilzeit wieder anfangen. ist mit meiner Chefin schon geregelt. nur eben jetzt in der Elternzeit lohnt es sich nicht, leider.
Tinus79
Tinus79 | 27.04.2013
13 Antwort
hör auf dein herz. abtreibung ist nie schön da du ein leben zerstörst und wenn ihr eh ein 3es wolltest dann freu dich doch. es hilft dir vielleicht auch besser über deine depressionen, wenn du dich darauf freust. was auch wichtig ist ist die meinung deines mannes. jede ss ist anders und diese muss nicht wie die letzte sein. bin selber jetzt das 3te mal ss und es wieder ganz anders.
jasminminnie
jasminminnie | 27.04.2013
12 Antwort
Kann es sein, dass er teilweise so kühl ist, weil er sich eigentlich freut, aber sich lieber noch nicht zu sehr darauf freuen will? (Einfach weil er dir ja nicht ein schlechtes gewissen machen möchte, falls du das kind lieber nicht bekommen wollen würdest?! Das war so mein erster Gedanke. Mein Freund überlässt mir auch in vielen Sachen die Entscheidungen, weil er denkt, das wäre leichter. Es hilft dann aber bei uns, das ganz gezielt anzusprechen und eben zu vermuten, was er dazu denkt. Ich glaube manchmal kann er nicht formulieren was er sagen will, aber wenn ich ihn frage ob es so ist kann er klar ja oder nein dazu sagen. Also versuch es nochmal mit deinem Mann zu besprechen. Und sag ihm, dass ihr das als Paar entscheiden solltet, nicht du allein, auch wenn DU die Depressionen hast, du bist ja nicht alleine.
Jaronina
Jaronina | 27.04.2013
11 Antwort
Das solltet ihr aufjeden Fall zusammen entscheiden. Beide solltet ihr euch zu 100 Prozent sicher sein ob ihr es wollt oder nicht... Denn auch wenn es jetzt heißt das er für dich stark sein will.. Wenn du die entscheidung allein triffst kann es sein das er es dir irgendwann vorhält egal ob dich dafür oder dagegen entschieden hast.. Das wär so meine Meinung..
Louis13
Louis13 | 27.04.2013
10 Antwort
ich weiß halt manchmal nicht was er wirklich denkt.Es ist immer so unterschiedlich.er sagte am liebsten würde er das Kind bekommen, aber dann ist wieder dieses Kühle und es wird alles auf meine depression geschoben.Ich habe mit 18 einmal abgetrieben, weil ich damals keinen Berufsabschluss hatte und noch nichts erreicht hatte.Erst fiel mir diese Entscheidung leicht, aber danach ging es mir wochen und monate lang schlecht.Und ich frage mich wenn es damals schon so schlimm war, wo ich noch nicht mal wusste wie es sich anfühlt ein Kind zu bekommen, es aufwachsen zu sehn.....und und und, wie wird es denn dann jetzt.Ich hoffe das ich eine richtige Entscheidung treffe werde.
emtima
emtima | 27.04.2013
9 Antwort
Vielen lieben Dank für eure vielen Antworten und Meinungen.Mit den beiden Mäusen komme ich eigentlich ganz gut zurecht.Es ist mal leichter und mal schwieriger.Mit der großen sind wir bei einem Kinderphsychologen gewesen da sie, so sagt man in der KITA, Verhaltensauffällig ist.Natürlich ist sie sehr sehr lebhaft und impulsiv, und das kann manchmal ganz schön ausarten aber wir kommen zurecht.Zumal sie von Geburt an so war .Und der Phsychologe meinte sie wäre einfach frühreif und total gelangweilt und unterfordert in ihrer Gruppe.sie wechselt jetzt in einen integrativen Kindergarten, der von der Struktur und dem Angebot ganz anders ist.Wir werden ja sehen ob es ihr hilft.Na und unsere andere Prinzessin ist das volle Gegenteil.Kaum zu merken.Mein Mann ist bei dem Thema irgendwie kühl.Er sagt er macht das aus rücksicht auf mich und das er für mich stark sein will, egal wie ich entscheide.Aber wir sollten es doch zusammen entscheiden.???
emtima
emtima | 27.04.2013
8 Antwort
Ich hab einen 3 Monate alten Sohn. Und ich hab übertriebene Angst schnell wieder Schwanger zu werden. Ehrlich gesagt wüsste ich auch nicht so richtig was ich machen würde wenn ich in dieser Situation wäre. Meine Brüder haben nen unterschied von 11 Monaten also auch wie Zwillinge. Meine Mutter hatte keine hilfe, weil sie weit weg war von ihrer Familie. Sie hats geschafft würde es aber nicht nochmal wollen. Von meinem Cousin die Freundin ist auch paar Monate später wieder Schwanger geworden, angeblich kommt sie klar. Ob hilfe oder nicht, es kann immer sein das die hilfe grad nicht kann oder so.. Also kannst du ganz schnell allein sein :/ Es ist definitiv eine schwere entscheidung die du selber treffen musst.. Ich bin eig auch gegen abtreibung dennoch wüsste ich nicht was ich machen würde... Und "TINUS79" Ich vermisse auch meine Arbeit. Ich würde auch gerne wieder arbeiten, aber dafür habe ich kein Kind bekommen um es nicht aufwachsen zu sehen...
Louis13
Louis13 | 27.04.2013
7 Antwort
UNd zu der Pille, ich halte die Pille ansich für ein Meikament, dass verboten werden sollte. Die Pille hat mir damals sehr viele Probleme bereitet. Ich hatte Migräne, kannst du dir vorstellen, jeden tag im monat??Deweiteren bekam ich von der Pille Depressionen. Es ist schon lustig, stell dir vor die Pille unterstützt die Wirkung von Depressionen und du nimmst Antidepressiva ein??? Heftig oder!!! Zu der Abtreibungssache, ich selber habe einmal abgetrieben, ich werde dir nichts dazu sagen, weil ich dich nicht beeinflussen will, jeder Mensch ist einfach zu verschieden. Es gibt nur zwei Möglichkeiten, entweder wirst dus bereuen oder nicht. Hast du einen einzigen Zweifel, treibe nicht ab. Hast du keine Zweifel, treibe ab. Lg und alles Gute
SusannaHD
SusannaHD | 27.04.2013
6 Antwort
Was die anderen denken, kann dir getrost am Arsch vorbei gehen und außerdem ist es nichts schlimmes zwei kleine Kinder so schnell nacheinander zu haben/zeugen, niemand hat das recht darüber zu urteilen und selbst wenn, braucht es dich nicht zu interessieren. zu deinen depressionen, gut , dass du verscuchst sie zu therapieren aber ob es im endeffekt etwas werden kann, hängt ganz von dir ab, mach dir klar, warum du in einem loch steckst, such die gründe, die kennst nur du. Der mensch weiß ansich immer ganz genau, was ihm fehlt nur leider fehlt der mut und vllt auch die kraft zur veränderung. Was gibt dir kraft im leben um dich aus dem tief herauszuholen? hast du klare ziele? nein? setz dir welche!!! fang klein an, belohn dich für jedes resultat, dass dich glücklich gemacht hat. Sitz nicht rum, du musst lernen dich abzulenken und sinnvoll mit dingen zu beschäftigen. schreib dir auf, was du heute machen willst, was du morgen machen willst und mach dir klar, es gibt IMMER einen Ausweg!!
SusannaHD
SusannaHD | 27.04.2013
5 Antwort
Guten Morgen! Ich würde keinem zu einem Abbruch raten, da ihn zu verarbeiten nicht einfach ist. Wäge das für und wieder, sprich mit deinem Mann, einer guten Freundin, die vielleicht nicht komplet gegen Abtreibung ist. Wie kommst du jetzt mit deinen Kindern zurecht, wie siehts finanziell bei euch aus. Das wären so meine Überlegungen. Was würde ich tun? Ich weiß es nicht genau. Ich bin 33 und habe eine fast 5 Monate alte Tochter. Aber ich vermisse meine Arbeit. Würde ich jetzt schwanger, sehe es spätestens nächstes Jahr finanziell mies aus. Ich war nie vom Amt abhängig und möchte es auch nicht. Ich möchte sobald ich kann und darf wieder arbeiten, was mit zwei Kindern noch schwerer wäre. Würde es nur nach mir gehen, würde ich mich sterilisieren lassen, doch mein Mann ist noch dagegen. Ich bin nicht gegen Abtreibung, aber sie sollte gut überlegt sein, und wenn man mit einem Mann zusammenlebt mit ihm besprochen werden, wenn man vorhat mit dem Mann weiter zusammen zu bleiben.
Tinus79
Tinus79 | 27.04.2013
4 Antwort
Ach und noch was rede mit deinem FA wegen der Wechselwirkungen mit Antidepressiva und Pille.Bei mir hat man auch wo ich dann schwanger war gesagt das die Antidepressiva manchmal die Pillenwirkung beeinflussen kann.
veilchen76
veilchen76 | 27.04.2013
3 Antwort
Morgen erstmal, ich muß dir sagen es ist immer sehr schwierig dafür oder dagegen zu sprechen.Was sagt dein Mann?Und ich würde die Entscheidung mit ihm auf jeden Fall zusammen zu treffen und nicht alleine.Hast du Hilfe mit den Kindern?Und ich muß dir sageen nur wenn du wirklich von überzeugt bist mach einen Abbruch sonst rutsch du noch tiefer in die Depression.Viel Kraft bei der Entscheidung!
veilchen76
veilchen76 | 27.04.2013
2 Antwort
Letztendlich musst du das selbst entscheiden. Ich bin generell gegen Abtreibung und würde es auch niemals in meinem ganzen Leben mit mir vereinbaren können. Daher würde ich es nicht tun. Klar würde es schwer sein am Anfang ABER du hättest eine Aufgabe an der du wahcsen könntest. Ich wünsche dir alles gute und dass du dich "richtig" entscheidest... Wie auch immer das dann ist.
Jaronina
Jaronina | 27.04.2013
1 Antwort
Als meine heute fünfjährige Tochter 7 Monate alt war, wurde ich auch unerwartet wieder schwanger und braucht einige Zeit, um die SS zu akzeptieren und anzunehmen. Ich fühlte mich noch nicht bereit, noch nicht stark genug. Als ich dann akzeptierte, in mich horchte, merkte ich, dass bei all der Angst auch etwas Freude war. Auf diese konzentrierte ich mich und sehr schnell überwog eben dann die reine Freude. Meine Kröten sind 15 Monate auseinander und ich bin froh, dass sie so dicht nacheinander kamen. Es war beinahe so, wie ich mir Zwillis vorstelle und sie glucken genauso zusammen.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 27.04.2013

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

4 monate alte baby überdeht!
23.09.2010 | 1 Antwort
hilfe mein sohn will nur essen
07.09.2010 | 11 Antworten

In den Fragen suchen


uploading