Absolutes beschäftigungsverbot Gründe?

Reesa88
Reesa88
14.05.2012 | 18 Antworten
Hallo erstmal will ich euch meine Geschichte mitteilen um es besser zu verstehen. In der 12. Woche bekam ich Blutungen, wo sich herausstellte dass diese von einem Hämatom in der Gebärmutter entstanden sind. Danach kam ein Ding nach dem nächsten es wurde entdeckt dass die Nackenfalte zu dick wäre und mir nahegelegt eine Fruchtwasseruntersuchung machen zu lassen. Diese habe ich dann auch gemacht in der 16.ssw. Am selben Tag noch merkte ich dass ich wieder stärkere Blutungen bekommen hab und Flüssigkeitsabgang. Ich fuhr sofort ins KH. Diagnose: Vorzeitiger Blasensprung. 3 Wochen Aufenthalt. Absolute Bettruhe.Antibiotika sollte schlimmeres verhindern.Es war echt kurz vor knapp wie der Oberarzt sagte. Jetzt bin ich seit 1 Woche wieder zuhause. Aber nur noch bis Mi krankgeschrieben. Ich habe starke schmerzen wenn ich länger als 5 min stehe oder laufe. meine Frauenärztin meint ich solls versuchen. Ich bin Bäckereifachverkäuferin und arbeite in einer Filiale wo sehr viel los ist und ich mich nicht alle 5 Min hin setzten kann. Ich wollte jetzt Do, Fr wieder arbeiten zumindest es versuchen und wenn es nicht geht will ich zu meiner FÄ. Würde die mir ein Beschäftigungsverbot ausstellen.Ich bin auch erst in der 20. Woche. Weiß nicht, ob es reicht wenn ich beim stehen und laufen Schmerzen hab? Versteht mich nicht falsch ich gehe liebend gerne arbeiten aber ich hab halt jetzt auch wahnsinnig Angst um mein Baby. Hoffe es kann mir wer helfen danke
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
Ich war damals in der 9. Woche da habe ich von meiner Ärztin beschäftigungs verbot bekommen weil ich Altenpflegerin bin und keine leichte Tätigkeiten hätte da dort auch Ms kranke Patienten waren nun bin ich in der 29. Woche und bis jetzt keine Beschwerden lass dir den verbot auch geben wozu versuchen Gesundheit geht vor
babyface84
babyface84 | 15.05.2012
17 Antwort
ich würde an deine stelle auch nicht mehr arbeiten ich bin jetzt in der 8ssw und hab seit letzte woche ein arbeitsverbot unser betriebsarzt hat es ausgesprochen
0280
0280 | 14.05.2012
16 Antwort
in deiner situation wird ich auchnicht mehr arbeiten gehen.. alles gute
Taylor7
Taylor7 | 14.05.2012
15 Antwort
geh auf keinen fall mehr arbeiten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.05.2012
14 Antwort
Ich würde auch sagen das du überhaupt keine gründe mehr brauchst, wenn dir dein artz da von alleine keines ausstellt, weiß ich auch nicht weiter! ich hatte eines wg schmerzen im ischias u ständiger übelkeit/erbrechen .... und das is im gegensatz zu deiner geschichte nix! Mein arzt hat es mir von sich aus glei erteilt
Mommy_0809
Mommy_0809 | 14.05.2012
13 Antwort
Ich habe aufgrund von Blutungen in der Ss und Mobbing auf Arbeit ein Bv bekommen.
deeley
deeley | 14.05.2012
12 Antwort
Hey! Würde bei deiner Geschichte auf keinen Fall mehr los gehen! Vor allem nicht sowas Anstrengendes wie Bäckereifachverkäuferin... Musst du dich mal erkundigen, ob du überhaupt gekündigt werden kannst... Ich war damals bei Burger King am arbeiten neben dem Studium und landete auch einige Male im Krankenhaus wegen Verwachsungen, die unendliche Schmerzen ausgelöst haben. Vor allem durch den Stress... Und meine Ärztin hat mir absolutes Uni- und Arbeitsverbot ausgesprochen, obwohl ich nicht mal einen vorzeitigen Blasensprung hatte. Sie sagte ganz klar, dass sie nicht garantieren kann, dass dem Kind nichts passiert, so wie es mir geht und die Krämpfe durch die Verwachsungen, die eben durch den Stress kamen, vorzeitige Wehen auslösen könnten und dann wäre es auch vorbei gewesen... Ich habe Uni sein lassen für die Zeit und habe meine Arbeit bei BK verloren . Aber meiner Flocke ist nichts passiert! Arbeit findest du immer i-wo! Und bis dahin hilft dir der Staat *tröst*
2011schneckchen
2011schneckchen | 14.05.2012
11 Antwort
Danke ihr habt mir sehr geholfen ;) werde wohl dann mal zu meiner Ärztin gehen
Reesa88
Reesa88 | 14.05.2012
10 Antwort
riskiere besser nichts, es geht um dein Kind u. auch um Dich... wenn Du arbeiten gehst u. es doch einen Vorfall gibt wird es Dir hinterher unendlich leid tun, Du wirst Dir Vorwürfe machen... u. die dann kommenden tröstenden Worte von z.B. Deinen Kollegen können das auch nicht wieder gutmachen... Du musst dann damit zurecht kommen... so hat es mir damals meine Chefin gesagt u. dann bin ich zu meiner Ärztin u. haben mich für den Rest der Schwangerschaft ein Verbot erteilen lassen. Rede ruhig mit ihr u. gegebenenfalls wechsel deinen Arzt, so wie es hier auch schon geraden wurde... Mich hat es damals schon etwas Mut gekosten, meine Ärztin dannach zu bitten, aber in deinem Fall würde ich nicht noch ein oder zwei Tage testen ob du doch irgendwie geht. Um nicht zu vergessen, wenn der Arbeitsstress beginnt, wird wohl kaum eine deiner Kolleginnen ständig Rücksicht nehmen können... weil die Arbeit ja doch gemacht werden muss. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.05.2012
9 Antwort
Du hast nen stehenden Beruf, da weiss ich nicht wie das ist. Ich selbst war etwa 20 SSW als ich Anzeichen von ersten Wehen bekam. Mein Arzt schrieb mich eine Woche krank u meinte in dem Fall geht kein Beschäftigungsverbot. Hab dann versucht kürzer zu treten, aber leider ohne Erfolg. Sobald ich nen sehr stressigen Tag hatte, liege ich abends auch wieder mit Wehenartigen Schmerzen, aber er sagt können Dehnungsschmerzen/ Übungswehen sein, weil der Muttermund iO ist. Naja, nun schlängel ich mich so durch und baue Überstunden ab, die ich nach dem Mutterschutz gut brauchen könnte.
Chrisiebabe
Chrisiebabe | 14.05.2012
8 Antwort
@Blue83 es war ein vorzeitiger Blasensprung der ausgeglöst worden ist durch die Fruchtwasserpunktion. Der Arzt sagte das Fruchtwasser wäre wieder normal vorhanden und das leck hätte sich geschlossen.
Reesa88
Reesa88 | 14.05.2012
7 Antwort
@Blue83 es war ein vorzeitiger Blasensprung der ausgeglöst worden ist durch die Fruchtwasserpunktion. Der Arzt sagte das Fruchtwasser wäre wieder normal vorhanden und das leck hätte sich geschlossen.
Reesa88
Reesa88 | 14.05.2012
6 Antwort
Wenn du Schmerzen hast, wenn du nur wenige Minuten stehst, würde ich auch nichts riskieren. Rede mit der Frauenärztin und wechsel notfalls den Frauenarzt.
marionH
marionH | 14.05.2012
5 Antwort
Ich würde den Fa wechseln oder zum Hausarzt gehen. Ich würde so glaub nicht arbeiten gehen. Nicht in dem Beruf.
SweetestBaby88
SweetestBaby88 | 14.05.2012
4 Antwort
Hi, rede doch noch einmal in Ruhe mit deine Ärztin, denn nach deine Vorgeschicht, sollte dies kein grosser Problem darstellen.. Ich muss auch gestehen, dass ich da wirklich keine Ahnung habe... ich habe damals gleich, nachdem ich meine Ärztin gebeten habe ein Verbot erteilt bekommen... meine Vorgeschichte war lediglich: Feststellung der Schwangerschaft in der 19 Woche, u. ich habe damals in der Pflege gearbeitet... hatte keine Blutungen, Vorwehen oder dergleichen... sie hat ohne wenn u. aber mich für den Rest der Schwangerschaft beurlaubt/mir das Verbot erteilt... allerdings hab ich auch noch bis zur 30 Schwangerschaftswoche gearbeitet. LG u. alles Gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.05.2012
3 Antwort
aber wenn du ein vorzeitigen Blasensprung hast wie kannst du dann überhaupt aufstehen ohne dass das Fruchtwasser erneut läuft? Ein Blasensprung wächst ja nicht einfach so wieder zu, von daher wäre das alleine ja schon ein Grund dich im KH zu behalten und wenn nicht dort zumindest zu Hause unter ständiger Kontrolle mit dem FA, ich kann mir schlecht vorstellen das dich ein normaler Arzt mit so einer Diagnose arbeiten schickt wo man auch noch stände stehen muß.
Blue83
Blue83 | 14.05.2012
2 Antwort
ich kenn mich damit zwar nicht aus aber ich würde versuchen sofort ein BV zu bekommen. Deine Angst ist verständlich alles gute dir
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.05.2012
1 Antwort
ganz erlich, ich würde nicht arbeiten gehn, wenn du schon schmerzen hast nach ca. 5 min. versteh ich dein FÄ nicht, oder sagt die sich entweder es sitzt oder nicht. Ich hätte auch nie eine FU gemacht die sollte ich auch machen hab ich aber nicht und ich war mit 34j. ss
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.05.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

In den Fragen suchen


uploading