bin ich verantwortungslos?

lika2011
lika2011
23.12.2011 | 7 Antworten
huhu mamis!!
hab gerade etwas gelesen, was mir etwas sorge macht.
ich bin in der 33 ssw und schlafe meistens mit angwinkeltem bein halb auf dem bauch. ich hab ein relativ kleinen bauch und hab mir immer gedacht; "solange es noch möglich ist, ist es ok." nun hab ich das hier gefunden:
Körper & Seele der Mutter

Die Gedanken kreisen nun um die Geburt: wird alles gut gehen? Wird das Kind auch wirklich gesund sein? Und wie schmerzhaft wird die Geburt wohl sein? Auch die Nächte werden unruhiger. Es ist schwierig, mit einem dicken Bauch gut zu schlafen – besonders, wenn der Bauch ein Eigenleben hat. Ein Stillkissen kann den Bauch in Seitenlage stützen und auch Linderung für die strapazierte Wirbelsäule bringen.

Rein medizinisch betrachtet, sollten Schwangere auf der linken Seite schlafen. Wer so schläft, entlastet die Nieren, fördert den Blutfluss und nimmt Druck von der Blase. Auf dem Bauch schlafen kommt aus naheliegenden Gründen nicht mehr in Frage – aber auf dem Rücken schlafen wäre noch möglich. Für das Baby ist diese Position aber nicht so gut, weil die Gebärmutter auf die Hohlvene und die untere Beckenvene der Mutter drücken kann, was zu Kreislaufproblemen führt. (QUelle: http://www.liliput-lounge.de/Schwangerschaft/Woche-fur-Woche/34-Woche/) was sagt ihr dazu? wie ist/war das bei euch?
danke und schönen abend!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
danke ihr Lieben, für eure Antworten. dann geh ich jetzt mal schlafen und zwar ohne Sorge
lika2011
lika2011 | 23.12.2011
6 Antwort
ach was. ich hab bis zum tag der geburt aufm baucch geschlafen. mit einem bein angewinkelt. kein problem hat auch mein arzt gest
larajoy666
larajoy666 | 23.12.2011
5 Antwort
@tate Mal eine andere Frage darf man eigentlich nun gratulieren?
Nicolino
Nicolino | 23.12.2011
4 Antwort
konnte zwar nie auf dem bauch schlafen, jedoch das kind würde sich melden wenn es ihm/ihr nicht wohl ist:)
piccolina
piccolina | 23.12.2011
3 Antwort
Das stimmt alles im Artikeltext ... jedoch, wenn Du mit Deiner Schlafposition keine Probleme hast kannst du ganz getrost deiner inneren Eingebung weiter folgen. Du kannst deine Position im Schlaf nicht steuern und Du legst dich automatisch so hin, wie es Dir am besten bekommt. Ist dem Baby was nicht angenehm meldet es sich durch Tritte. Ist es zu dolle drehst Du Dich automatisch in eine andere dir angenehme Position Wenn eine Schwangere z.B. umfällt, so legt man sie bei einer stabilen Seitenlage auch immer auf die linke Seite ;O)
Solo-Mami
Solo-Mami | 23.12.2011
2 Antwort
Meine Hebamme hat gesagt das sich das Kind meldet wenn es das nicht haben kann mit aufm Bauch schlafen.Konnte ich aber nicht. Aufm Rücken würd ich nicht schlafen wegen der Hohlvene, konnte ich aber auch nicht. Hab entweder re oder li geschlafen.
SrSteffi
SrSteffi | 23.12.2011
1 Antwort
ach mach dir keinen kopf! so lange es dir wohl ist in deiner position wirds weder dir noch deinem kind schaden!!! sobald die oben genannten postionen probleme machen wirst du das auch merken und instinktiv nicht mehr so schlafen
tate
tate | 23.12.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

In den Fragen suchen


uploading