was denkt ihr? Mache mir total sorgen :(

Stephanie19
Stephanie19
09.11.2011 | 6 Antworten
Hallo meine Lieben ...

weiß gar nicht genau wo ich anfangen soll :(
bin total mit den nerven am ende ... :(
also ich fang einfach mal an ..
ich bin jetzt fast fünf wochen im krankenhaus wegen zu kurzem gebärmutterhals (11mm) und vorzeitigen wehen.Habe die Lungenreifespritze bekommen was ja schon mal sehr positiv ist.als ich hier her kam war ich in der 26ten woche.heute bin ich 29 + 4.
Nun ja am anfang wurde ich an partusisten gehangen wo ich immer noch dran bin weiß nicht wer dieses mittel kennt.das ist ein wehenhemmer.nun ja jedenfalls war das auf 30 ml/h eingestellt nachdem ich dann immer heftigere wehen bekommen habe und im zwei tage takt im kreissaal lag wurde es auf 45ml/H gestellt.zwei wochen lang jetzt läuft es wieder auf 30ml/h. Nun ja von den wehen her geht es mitlerweile und auch mein kleiner entwickelt sich prima. als ich hierher kam hatte er 780 gr mitlerweile 1290gr. Jetzt werden wahrscheinlich viele denken was will sie dann?! doch jetzt ist eben das problem das ich in einer tour antibiotika bekomme weil man in der ss ja den kleinsten infekt behandelt was ich ein bisschen absurd finde weil man das ja in der ss an sich vermeiden soll.denn gut wenns denn was bringt hab ich mir gedacht.
jetzt habe ich angeblich ne blasenentzündung die ich aber nicht ansatzweise merke und ich hatte schon mal ne blasenentzündung und die merkt man einfach bin ich der meinung. naja was heißt das ? wieder 7 tage 3mal täglich antibiotika über infusion. Da ich 3 monate vor der ss drei mal in ziemlich kurzen abständen am bauchnabel operiert werden musst ist das gewebe natürlich dementsprechend.habe seit vorgestern höllische schmerzen.eine ärztin kam dann gestern abend zu mir und sagte das ich erst mal schmerzmittel gegen die schmerzen bekomme weil man natürlich ungern operieren würde.was ich natürlich auch gar nicht will.nun ja ich will aber auch nicht den ganzen tag schmerzmittel in mich rein pumpen da ich das einfach total schlimm finde jedes mal wenn ich schellen muss für das zeug und weiß das es mein kleiner abbekommt. also halte ich es mehr oder weniger einfach aus.. die ärztin meinte aber auch das wenn es eben nicht mehr geht ... im laufe der zeit das man dann früher entbinden würde.darauf war ich ohnehin ja vorbereitet da das ja hätte bei mir schon in der 26ten woche passieren können.aber ich denke mir jetzt einfach wenn sie von sich sagen müssten jaa müssen wir holen und er dann auf der intensiv schwierigkeiten hätte (müssen ja keine schlimmen sein) dann müsste ich mir nicht noch schlimmere vorwürfe machen als ich es ohnehin schon tue als wenn ich jetzt z.b in 10 tage sage ne ich halte das nicht mehr aus auch mit schmerzmittel nicht die ihn dann holen und er dann probleme hat weil das ja dann quasi durch mich verursacht worden ist :(
wie denkt ihr darüber und wer hat auch eine frühgeburt hinter sich und kann mir bisschen mut machen? weil nervlich geht bei mir gar nichts mehr ..
auf der einen seite denk ich mir booah warum kann er nicht einfach schon da sein weil eben immer was neues kommt auf der anderen seite weiß ich aber auch das es für ihn einfach noch zu früh ist :(
danke schon jetzt allen die schreiben .
lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
...
also als erstes allergrösten respekt, dass du das nun schon 5 wochen aushältst. das ist ne ganz große leistung und du brauchst dir absolut keine vorwürfe zu machen. klar, antibiotika sind nicht toll, aber es gibt viele, die kaum in die pazenta übergehen. bei schmerzmitteln kennt man nun auch schon einige, die nicht fruchtschädigend wirken. die werden da schon wissen, was sie dir geben. ansonsten frag halt immer nach. jede gewonnene woche ist super für dein baby, ganz ohne zweifel. die nachteile des schmerzmittels sind geringer als die risiken einer vorzeitigen geburt. klar, dein würmchen hat jetzt gute chancen und zählt nicht mehr unter extremes frühchen, heißt aber trotzdem nicht, dass es nicht höher gefährdet ist. sprich in ruhe nochmal mit der ärztin, die kann dir besser eine kosten-nutzen-abwägung aufstellen. dir alles gute, viel durchhaltevermögen und hoffentlich erst in 6-8wochen einen gesunden spatz im arm.
ostkind
ostkind | 09.11.2011
5 Antwort
@Stephanie19
Ich finde deine Situation echt schwierig für dich... Ich glaube ich hätte mindestens genauso viel Angst. Aber leider kannst du nichts machen, als positiv zu denken und den Rat der Ärzte zu befolgen. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass alles Gut geht und dein Würmchen noch lange in dir bleiben kann
Jinja87
Jinja87 | 09.11.2011
4 Antwort
@daesue
danke schön für deine antwort. ja es wird auf einen kaiserschnitt hinauslaufen wegen den zu starken verwachsungen im bauchbereich. aber ich hoffe das es noch bisschen geht. und vllt hast du recht das ich nicht einfach nur aushalten soll :( ach alles mist :/
Stephanie19
Stephanie19 | 09.11.2011
3 Antwort
@Jinja87
ah okay ja ich merke davon gar nichts und bekomme wirklich seit der zeit die ich hier bin antibiotika mit wenn ich glück habe zwei tage unterbrechung und nachdem ich das dann bekommen habe habe ich natürlich auch direkt die nächste pilzinfektion. Jaa ich weiß das ich ja schon froh sein kann das ich soweit gekommen bin das sagen ja auch die ärzte und die chancen bei vollendeter 30ter woche sind ja auch sehr gut nur ich denk mir eben immer was habe ich davon wenn es 90 % der kinder schaffen die dann zur welt kommen mein kind aber zu den 10 % gehört was es nicht schafft. :( ist halt alles total doof ... :(( aber lieb für deine antwort dankeschön
Stephanie19
Stephanie19 | 09.11.2011
2 Antwort
xx
Ohje! Ich hatte zwar keine Frühgeburt kann dich aber sehr gut verstehen! Zu den Schmerzen: Dein kleiner Kerl spürt es auch, wenn du Schmerzen hast und aushälst! Das verursacht Stress für ihn und dich! Die Ärzte werden schon wissen, was sie dir geben können! Halte es nicht einfach aus, sondern vertraue den Ärzten! Hast du mal mit einem der Ärzte darüber gesprochen? Also über deine Ängste? Vielleicht nimmt dir das ja ein bisschen die Angst! Ich drücke dir ganz feste die Daumen, dass der Kleine noch ein bisschen in Mamas Bauch bleiben will/kann und dass es eine schöne und unkomplizierte Geburt mit einem gesunden Kind und einer gesunden Mama wird!
daesue
daesue | 09.11.2011
1 Antwort
Du Arme...
Klar ist es für das Kind nicht das allerbeste wenn du in einer Tour Antibiotika nimmst. Aber ich würde einfach mal hoffen, dass die Ärzte wissen was sie tun und was sie dir geben können in einer SS. Zu Blasenentzündung: Die muss man nicht immer merken. Ich hatte auch mal eine und habe kaum was gemerkt, außer dass ich oft auf Toilette musste. Aber jeden Tag, den dein Wurm länger in dir verbringen darf ist für ihn allemal besser, als in einem Brutkasten sich weiter entwickeln zu müssen.
Jinja87
Jinja87 | 09.11.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Mache mir Sorgen um meinen Sohn
13.08.2012 | 15 Antworten
mache mir große sorgen
10.08.2012 | 15 Antworten
Mache mir manchmal etwas Sorgen?
08.12.2010 | 3 Antworten

In den Fragen suchen


uploading