Ist es normal eine Schwangerschaft nach einer Fehlgeburt nicht zu akzeptieren?

hopeful84
hopeful84
25.02.2011 | 9 Antworten
Hallo ihr Lieben,
habe mich heute hier angemeldet und hoffe jemanden zu finden der mich mal versteht. Hatte letztes Jahr im September einen Abbruch im 8. Monat. (Kind war nicht Lebensfähig) Nun bin ich wieder im 5. Monat aber irgendwie kann ich mich diesmal gar nicht darüber freuen. (traurig02) Gibt es jemanden dem es genauso geht?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
Ojeh
Und ich dachte uns hätte es schwer getroffen. Aber es ist einfach immer schlimm ein Kind zu verlieren, egal in welchem Stadium. Ich glaube es ist immer schwer sich in der daruffolgenden Schwangerschaft zu entspannen und zu freuen. Dachte ja auch das es besser ist gleich wieder schwanger zu werden. Heute bin ich mir da nicht mehr so sicher. Allerdings hatte ich glück das mein Mann mir immer zur Seite stand und wir da wirklich gemeinsam durch sind.
hopeful84
hopeful84 | 25.02.2011
8 Antwort
huhu
habe das auch nu nie selbst an mir erlebt aber leider meine schwester sie war 42 woche als der kleine starb :-( er hatte sich leider mit der nabelschnurr erhängt !! sie war zwar sofort wider bereit für ein baby wegen mutter gefühle aber ihr freund ned !! sie musste 5einhalb jahre warten bis sie wider schwanger werden durfte von ihren freund aus :-( wir alle freuten uns mit ihnen als es hieß sie sei wider schwanger aber es waren gemischte gefühle dabei und große angat bis zum ende der schwangerschaft !!! aber gott sei dank is dieses mal alles gut gegangen und jetzt is er schon 1 jahr alt :-)) wünsche dir alles alles gute und eine problemlose schwangerschaft und drück dir die daumen das alles bald wider besser wird :-)
hawaiigirl22
hawaiigirl22 | 25.02.2011
7 Antwort
Hey
also ich hatte im November eine Fehlgeburt in der 7. Woche allerdings schon. Jetzt bin ich wieder schwanger und irgendwie ist bei mir die Angst immer größer als die Freude. Natürlich freuen wir uns, aber bei jedem Arztbesuch hab ich Angst das das Herzchen wieder aufhört.... Denk so gehts jeder Sternchen Mutter. Ich wünsch dir aufjedenfall ganz viel Glück und Kraft !!!!
Nicolsche
Nicolsche | 25.02.2011
6 Antwort
@hopeful84
Ich denke, Du bist so voll Schuldgefühlen, weil Du die SS nicht einfach mit Freude annehmen kannst, dass diese, gepaart mit der Trauer, Dich zusätzlich so sehr belasten, dass Du Dich in immer weitere Schuldgefühle steigern wirst. Natürlich kommen Erinnerungen hoch. Die Frage warum der Verlust des anderen Kindes sein musste. Und immer wieder die Angst, dass auch diesem Kind etwas zustoßen könnte. Deine Seele versucht sich einerseits zu schützen. Andererseits schämst Du Dich für den Schutz. Hast Du eine Hebamme, die Dich bereits in der SS begleitet? Wenn nicht, würde ich Dir empfehlen, mit einer Hebi Kontakt aufzunehmen, der Du vertraust. Sie kann nicht nur die medizinische Vorsorge abdecken, sondern Dich vor allem auch seelisch stützen. Das kann sie besser als ein Arzt, weil Du sie im privaten Rahmen, mit Zeit und einer Tasse Kaffee/Tee triffst. So redet es sich leichter und es entsteht schnell ein freundschaftliches Verhältnis, das Dir aus Deinen Ängsten helfen kann.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 25.02.2011
5 Antwort
Danke für die lieben Rückmeldungen
Hatte eigentlich gedacht das die Freude nach so einem Schicksal viel größer ist. Mein Mann freut sich diesmal wie ein Schneekönig. Meine Mutte war am Mi mit zum Ultraschall und hat sich mehr gefreut als ich. Fühle mich wie eine Rabenmutter. Darf jetzt schon seit über zwei Wochen nicht mehr Arbeiten gehen. Wegen Risiko und so. Wünschte mir manchmal das mein Mann das Kind bekommt und ich normal weiter machen könnte.
hopeful84
hopeful84 | 25.02.2011
4 Antwort
Hey
ich denke das es eine Schutzfunktion Deines Körpers is....Das Du Angst hast , das wieder etwas passieren könnte! Man möchte sich an das Baby im Bauch nicht gewöhnen das man im Fall der fälle nicht wieder so verletzt is! Hoffe Du verstehst was ich damit meine...is irgendwie schwierig zu schreiben! Ich wünsche Dir und Deinem Bauchzwerg aber auf jeden Fall alles Gute...denk positiv und gib dem kleinen Zwerg eine Chance!! Lg
tiger2010
tiger2010 | 25.02.2011
3 Antwort
hyy mir geht es nicht so !
aber kenne das meine Mama hatte dies auch ! im 9 monat da schlug das herzchen nicht merh : dies hat sie gelsen und danachging es ihr doch besser ! da sie sah das es auch andere Mütter auf der welt mit solch ein leiden gibt! leoni kam zwat viel zu fürh auf die welt aber sonst verlief die ss super gut! ich drücke dir die daumen das diesaml alles gut geht! und kopf hoch ! ;) freu dich das ist dein kind ein lebewesen was du bald wider spüren wirst ;) versuch das schreckliche erlebniss zu vergessen un dkonzentrie dich auf dein neuen baby ! liebe grüße und viel Kraft dagmer !
henne1
henne1 | 25.02.2011
2 Antwort
Hallo....
Also, ich muss sagen ich habe sowas noch nie Erlebt und ich hoffe auch das ich sowas nie mitmachen muss!!! Hmm, vieleicht hast du einfach das wieder was passiert deswegen kannst du dich vieleicht nicht freuen..... Aber schätze dich wircklich glücklich das du wieder ein Kind in haben darfst, meine Schwägerin hat das gleich erlebt und sie probiert es schon seit 2 Jahren wieder Schwanger zu werden aber es klappt bisher leider nicht!!! Vieleicht kommt die Freude ja noch richtig wenn du weist es passt alles und du spührst deinen Zwerg richtig in der und wenn du ihn dann erst mal auf dem Arm hast :-)... Alles gute für dich Lg Katrin und Zwerg 31.SSW
katrin123456
katrin123456 | 25.02.2011
1 Antwort
hallo
meine tochter ist nach 13 tagen gestorben, letztes jaht im februar und jetzt bin ich wieder schwanger wir haben es noch keinem gesagt weil wir auch glauben das sich keiner für einen freut .aber die hauptsache ist doc du feust dich.und lass dir deine freude nicht nehmen , lg
ladynicole20
ladynicole20 | 25.02.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

welche hcg wert nach fehlgeburt normal
26.05.2011 | 5 Antworten
Fehlgeburt wieder schwanger
13.01.2011 | 3 Antworten

In den Fragen suchen


uploading