34+2 Total kopflos wegen all der Diagnosen

Chris0501
Chris0501
05.02.2011 | 7 Antworten
Hallo zusammen .. :-)

Nach 8 Tagen Krankenhaus , Tokolyse , Lungenreifespritzen und diversen Diagnosen und weiteren Vorgehensweisen habe ich mich gegen ärztlichen Rat selbst entlassen. Mir ging es so mies im KH - nicht zuletzt weil jeder Arzt was anderes sagte.
Eigentlich war "beschlossen" dass ich bis 34+0 an der Tokolyse bleibe und wir uns dann gleich auf einen Sectio-Termin einigen um kein Risiko einzugehen. Plötzlich wollten sie die Tokolyse zwar noch bis zur 34. laufen lassen, mich danach aber ( ohne weitere Therapie ) noch min. 2 Wochen stationär lassen , um danach dann noch einmal über eine Sectio zu sprechen.
Ich bin fast wahnsinnig geworden und irgendwann hab ich nur noch geweint. Deshalb bin ich dann nach Hause , um mich dort dann erstmal 3 Tage auszuschlafen. Mir gings bei Schonung auch echt gut . Hab natürlich viel gelegen.
Vergangenen Donnerstag hatten wir im KH dann Termin fürs Dopplern und zur Terminabsprache wegen Sectio. Die haben mich dort über eine Stunde warten lassen - und das, obwohl ich hätte liegen mùssen. Hab dann nach einer Weile Bauch- und Rückenschmerzen bekommen und mein Mann ist echt saue geworden :-) Also lam ich dann schnell dran und laut Doppler und US geht es dem Kleinen bestens. Er wiegt jetzt 2500 Gramm :-)
Die Ärztin sagte mir dann , dass sie die Sectio am 25.2 machen wollen und meine Bedenken ( wegen vorzeitiger Blutungen ) hat sie völlig ignoriert.
Einen Tag später - gestern - hatte ich dann wieder eine Blutung. Im KH wurde mir gesagt, dass sie den Kleinen bei der nächsten Blutung sofort holen . Also bin ich dann gestern von einer Sectio ausgegangen.
Im KH haben sie CTG geschrieben und dann habe ich fast 3 Stunden liegend auf die Ärztin gewartet. Zwischendurch wurde noch ein CTG geschrieben und auf dem waren einige , regelmäßige Wehen - was mich beunruhigte . Denn ich hab ja eine Placenta Praevia.
Die Ärztin untersuchte , machte Doppler und US - das war's.. Ich hatte gefragt ob wir den SectioTermin nicht besser um eine Woche nach vorne legen , da ich ja trotz liegen wieder eine Blutung hatte. Fand sie unnötig. Sie wollte , dass ich stationär bleibe und das es dann aber keine schwangerschaftserhaltenden Maßnahmen geben wùrde , weil ich schon 34. Woche bin. Sollte lediglich dort liegen. Bin also nach Hause und liege wieder :-(
Von meiner Hebamme - die in dem Kh Belegbetten hat- habe ich dann erfahren, dass die Ärzte mich eigentlich nicht ernst nehmen weil ich nicht dort geblieben bin und das sie das Kind nicht vor dem Termin am 25. holen.

Ich weiss gar nicht was ich machen soll. Ich bin so besorgt , erschöpft und total sauer. Wir überlegen ob wir den Sectio -Termin absagen und in die Klinik mit der NEO gehen. Denn ich kann mir wirklich nicht vorstellen , dass es meinem Baby nach all dem Stress in meinem Bauch noch gutgeht..
Weiss selber gerade gar nicht wasich denken soll.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
...
geh mal in die klinik mit neo und rede mit denen dort drüber was in der anderen klinik so gemacht wird... kann dir aus leidvoller erfahrung sagen das es eh viel schöner sein muss wenn man zu seinem kind kann... meine tochter wurde in ein anderes kh verlegt und ich konnte nicht zu ihr...
zwergenmamilein
zwergenmamilein | 05.02.2011
6 Antwort
....
Also ich lag ja ab der 20 Ssw. im Kkh und man versprach mir immer wieder das der kleine noch vor der 35 Ssw. kommen wird, per sectio ect. aber nichts wurde gemacht und ich bin froh drum. Ich habe bis zur 39 ssw. ausgehalten. Ja auch ich fühlte mich oft verarscht, aber was bringt es denn deinem Kind, wenn es auf die Neo muss evtl. künstl. ernährt werden muss und/oder an überwachenen Geräten muss. Und bis zum 25. ist es nciht mehr lange, halte doch die zwei/drei wochen aus und wenn sie bis dahin nichts machen, dann kannst du beruhigt in ein anderes kkh , wo du meinst dass sie dir da besser helfen. Aber ich glaube nicht das ein gutes Kkh ein Baby in der 34 Ssw. NUR weil es der Mama schlecht geht aber dem Baby soweit ganz gut. Du musst da echt die Zähne zusammen beißen. Jetzt denke nicht, das ich keine Ahnung habe, ich habe 20 wochen komplett gelegen und auch eine Op. wärenddessen noch gehabt.
MeGi2007
MeGi2007 | 05.02.2011
5 Antwort
Ja
ich würde auch in die andere Klinik jetzt gehen, kann ja nur besser werden dort. Und dann würd ich in dem alten KH anrufen, den Termin absagen mit der Begründung dass du das Geld für die Sectio lieber einem KH gibst, die sich auch anständig um dich kümmern!!!
Katrin321
Katrin321 | 05.02.2011
4 Antwort
also
ich kann dir nur empfehlen ein Kh mit neo aufzusuchen denn meiner kam per sectio in der 35+0 und mußte dann noch 17 tage auf der neo bleiben. ich würde auf jeden in ein KH mit angeschlossener neo gehen denn dann bist du nah bei deinem kind und es muß nicht verlegt werden. wünsche euch beiden alles gute LG Diana
luzie75
luzie75 | 05.02.2011
3 Antwort
bin auch der meinung das die nur geld mit dir und deinem bauchzwerg
machen wollen, fahr in ein anderes KH schiedere den dort was bis jetzt vorgefallen ist und du dich in dem KH wo du bis jetzt warst nicht gut aufgehoben fühlst.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.02.2011
2 Antwort
re
das kenn ich nur zu gut , die wollen einen da behalten obwohl sowiso nix gemacht wird ..fakt ist du bist ne geldquelle die verdienen haufen geld daran das du dort bleibst such dir am besten ein anderes kh
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.02.2011
1 Antwort
ich wär in nen anderes kh
gefahren hätt es geschildert und da machen lassen
fraenzis
fraenzis | 05.02.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

total durcheinander
10.08.2012 | 18 Antworten
Lungenkrebs! Bin total traurig
17.06.2011 | 10 Antworten
Total verunsichert
01.05.2011 | 6 Antworten
total müde
02.02.2011 | 0 Antworten
11 SSW und total kurzatmig
29.09.2010 | 4 Antworten
Total erkältet in der 14 SSw
21.09.2010 | 2 Antworten

In den Fragen suchen


uploading