Doppler

ruetti
ruetti
29.09.2010 | 10 Antworten
hallo zusammen,
bin heute bei 36+0 und war am montag im KH zur geburtsplanung. dort hat die ärztin wieder mal gesagt, dass wir eher ein zierliches kind bekommen werden und meine plazenta leicht verkalkt ist. sie hat das gewicht auf ca. 2367g geschätzt. vor 2 wochen beim doppler war das gewicht bei 2350g, die versorgung war gut und die ärztin sagte, dass ich nicht mehr kommen brauche. nun habe ich angst, weil das gewicht so wenig differenz zeigt :-(. bin hin und hergerissen. einerseits will ich mich nicht verrückt machen, a ebr andererseits habe ich auch angst, dass mit dem baby noch irgendwas passieren könnte. hab sogar schon über nen KS nachgedacht, obwohl ich immer eine spontane geburt wollte:-(. überlege jetzt, ob ich einfach nochmal in ein anderes KH fahren soll? was würdet ihr machen?

danke für eure antworten ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
gewicht per ultraschall...
...verlass dich auf keinen fall auf diese werte! das ist fast schon spekulativ und hat mit der realität nur mit einer fehlergenze von +-500 gramm zu tun. sprich: dein baby könnte auch schon über 3 kg sein, das wäre immer noch in der fehlergrenze vom ultraschallgerät ;-) und es ist richtig: in den nächsten wochen wird dein baby noch viel zunhemen. mein plazenta war beim zweiten kind in den letzten wochen auch leicht verkalkt. das ist normal und beudeutet noch nicht unbedingt dass das baby schlecht vesrorgt wird. man behält das zwar im auge, aber man braucht sich nciht gleich sorgen zu machen. mein zweites kind kam mit 4480 gramm zur welt....also die verkalkte plazenta hat ihn bis zum tag 40+4 wunderbar versorgt ;-) und das ultraschallgerät ist ohnehin schon in der 36SSW ausgestiegen...konnte das gewicht meines kindes einfach gar nicht mehr messen. lg, mameha
mameha
mameha | 29.09.2010
9 Antwort
Wichtiger und.....
....aussagekräftiger als alle Doppler, Fruchtwasser und Kindsmessungen sind die Kindsbewegungen. Bewagt dein Kind sich gut? Hat es Spielphasen wo es länger wach ist? Ein normalgewichtiges Kind wiegt bei seiner Geburt 2500g bis 4000g alles in der Norm. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.09.2010
8 Antwort
ach ja
bei dem doppler hat man ein gewicht von 2700g gemessen und 3 tage später kam er zur welt und hatte 3390g. also ich würde mich da nicht so auf das gewicht verlassen was die da ausmessen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.09.2010
7 Antwort
hi
also bei mir wurde auch ne plazentaverkalkung 2grades festgestellt. man hab ich mich da verrückt gemacht! meine FÄ meine ich soll mich nicht verückt machen. am ende einer schwnagerschaft ist eine verkalkung föllig normal und wenn die plazenta nicht mehr genug arbeitet dann weiß das der körper und das kind kommt dann eher. ist ein schutzmechanismus vom körper. solange du genug fruchtwasser hast ist alles ok. wenn die platzena nicht mehr gut funktioniert dann wird das fruchtwasser weniger. mein sohn kam 9 tage früher durch einen blasensprung zu welt und ich hatte eine normale geburt. es war toll! bei meinem ersten sohn hatte ich ein notkaiserschnitt und es war schrecklich danach! mach dich nicht verrückt. warte ab....alles gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.09.2010
6 Antwort
also meinen beiden
waren auch sehr zierlich Zoe hatte 2250 gramm und mary 2500 gramm.ich selber bin auch klein und zierlich .meine hebi meinte das sei normal .hatte auch bedenken bei der schätzung, zoe hatte bei der ersten schätzung 1800 gramm gehabt , und dann zählen die ärzte ja nochmal an die 300-500 gramm zu.und bei Mary haben die auf den Gramm genau geschätzt.Und das Kind kann ab nen geburtsgewicht von 2500 gramm entlassen werden.Mach dich nicht verrückt, und genieß die Zeit, hast ja noch ein paar wochen wo dein Krümmelchen zulegen kann. Alles gute
chococrossies
chococrossies | 29.09.2010
5 Antwort
Hi
Kann deine Ängste verstehen, meiner war auch so leicht hab gerade nachgesehen er hatte 2200g in der 34ssw und meine Plazenta war zu klein, aber er hat dann auch nicht soviel zugenommen , aber es reichte.Mußte aber jede Woche zum Doppler und 2mal die Woche Ctg.Das hat mich sehr geruhigt.Er ist dann 38+0 per KS gekommen, aber nur per KS wegen anderer Sachen.Ich würde meiner FÄ sagen das du Angst hast und kein gutes Gefühl.Alles Gute!
veilchen76
veilchen76 | 29.09.2010
4 Antwort
-.-
ICH würde auch noch ne zweite Meinung einholen. Wenn die Plazenta verkalkt ist heißt das ja das sie das Kleine event. nicht mehr richtig versorgt wsa ja Sinn ergeben würde weil dein Kleines ja nicht wirklich zugelegt hat. Aber das sind ja auch nur Schätzwerte was die da abgeben können. Würde das wegen der verkalkten Plazenta dennoch abklären lassen. Wünsche dir ne schöne Restschwangerschaft und alles Gute für die Geburt!!! Liebste Grüsse Flower & Hannah
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.09.2010
3 Antwort
meine
wurde in der 34+2 auf ein gewicht von 2454g geschätzt und zur geburt 37+0 war sie 3200g schwer.sie können immer nur schätzen, man kann das gewicht nicht genau bestimmen, nur ungefähr. alles gute für euch.
16mausi
16mausi | 29.09.2010
2 Antwort
ich finde eine zweite meinung
ist immer gut. unsere maus war bei der geburt auch sehr zielich, warum weiß keiner. wog auch nur 2780 g in der 39+2 kam sie.
Sina2108
Sina2108 | 29.09.2010
1 Antwort
...
Die letzten 4Wochen nehmen sie doch aber erst richtig zu im Bauch.... Mach dir nicht so viele Sorgen das wird schon und dein Bauchzwerg hat ja noch Zeit...mit 2600 g werden sie doch auch entlassen.... Wünsch dir alles Gute....lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.09.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Doppler-Ultraschall?
20.08.2010 | 8 Antworten
Dopplerultraschall/Notching
06.10.2009 | 4 Antworten
Doppler Untersuchung
17.04.2009 | 4 Antworten
kind zu klein-Doppleruntersuchung?
03.02.2009 | 7 Antworten

In den Fragen suchen


uploading